Sahne statt Butter in Kuchen ????


Mitglied seit 04.07.2006
21 Beiträge (ø0/Tag)



Hallo alle miteinander!

Ich habe zwei Rezpte für Schokoladenkuchen, eins mit Butter und eins mit Sahne.
Da kommt in etwa der gleiche Kuchen bei raus.
Deshalb frage ich mich, ob man grundsätzlich die Butter durch Sahne ersetzen kann. Jajaja, was auch immer! ich hab fast immer
Sahne zu Hause , aber eigentlich nie Butter, wenn ich spontan einen Kuchen backen möchte zum Heulen

Habt ihr vielleicht Rezepte, die sowieso nur Sahne enthalten?
Oder Tipps zum Umrechnen? (Ich denke, man kann Sahne und Butter nicht einfach 1:1 ersetzen...)

Vielen Dank schon mal im Voraus,
bmimikry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,94/Tag)

Hallo bmimikry!


Bei vielen Rezepten funktioniert das. Und manchmal funktioniert es auch, statt Butter 1/3 Apfelmus zu nehmen. Aber: Es kommt auf die Sorte Kuchen an.

Ich probiere so etwas immer vorsichtig aus.


LG Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.656 Beiträge (ø0,32/Tag)

Aloa!

Zum Thema Rezept kann ich was beisteuern:

--> einfacher Zitronenkuchen für Anfänger!

Der ist wirklich herrlich. Wenn ich Zitronenkuchen backe, dann nur DEN Lachen.

Liebe Grüße
Maggie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.656 Beiträge (ø0,32/Tag)

P.S.: Das habe ich vergessen:
Wärst du so lieb das Rezept für den Schokikuchen mit Sahne hier einzutippseln? Daran wäre ich sehr interessiert, wäre sehr nett von dir ^^.

LG
Maggie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2002
2.962 Beiträge (ø0,46/Tag)

Bonjour bmimikry ,

das klappt prima mit der Sahne. Die Butter für den
Kuchen gebe ich ab und an auch mal in die MW da-
mit sie flüssig wird. Ich backe immer öfter Kuchen
mit Sahne statt Butter, das geht so schön schnell. Na!

Bei meinem >EIERLIKÖRGUGELHUPF< kommt z.B. Oel
rein und der wird immer super locker und saftig. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG Let´s cook baby!



Lala LEILAH Lala


~Rezepte sind nichts anderes als Denkanstöße. Mann oder Frau kann ( oder darf ) sie jederzeit verändern~









Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2006
21 Beiträge (ø0/Tag)



Also erst schon mal vielen Dank für die Antworten. Ich habe 2 verschiedene Schokokuchen.
also:

200 ml Sahne
180g Zucker
160g Mehl
2x 40g Kakao ( Backkakao und normalen Kaba)
1 Pck. Backpulver
4 Eier
evtl. Rumaroma wer\'s mag

Einfach alles verrühren und in einer Kastenform bei 180 °C 40-45 min. backen. 10 Minuten auskühlen lassen und stürzen. Wer will kann den komplett ausgekühlten Kuchen noch mit 150g Kuvertüre bestreichen.

Kuchen Nr. 2

ca 100 ml Sahne
100 g Zucker
3 Eier
2x 50 Kakako (wie oben)
50 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Alles verrühren und in eine Tarteform geben (oder eine andere flache, runde Form. Der Kuchen geht nicht stark auf.)
Ausserdem ist er sehr saftig, man kann in nicht auf der Hand essen. Gibt eine Riesensauerei.

Bei 200°C auf der oberen Hälfte ca. 13 min. backen.
Bei der Garprobe darf der Spiess oder das Messer noch leicht feucht sein. Nicht total voll mit Schokolade, aber auch nicht ganz trocken. Sollte der Kuchen schon komplett gar sein, kann man ihn trotzdem wohl essen, nue mag ich ihn lieber noch etwas \"klebrig\". Tut mir leid, dass ich das nicht genauer sagen kann. Ihr sollt natürlich keinen halbrohen Kuchen essen.... Sicher nicht!
Muss jeder selber die perfekte Garzeit finden. Am besten ausprobieren. Leider kommt es bei mir öfter vor, dass er am Ende doch komplett gar ist, also nichts mehr am Messer klebt. Ist manchmal echt nur eine Sache von einer Minute zuviel....

Viel Spass beim ausprobieren. Ach ja, das zweite Rezept kann man anstatt mit Sahne auch mit 125g geschmolzener Butter machen, schmeckt noch besser.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine