lone_bohnes sensationeller Rahmkuchen....mit oder ohne Früchte....ein Hochgenuss!

zurück weiter

Mitglied seit 09.10.2002
7.906 Beiträge (ø1,25/Tag)

So meine Lieben,

hier kommt das versprochene Rezept, das ich euch bisher vorenthalten habe.
Es ist kein original Friedarezept, da meine Großmutter den Guss nur mit Sauerrahm gemacht hat. Aber ich verspreche euch, ihr werdet sehr begeistert sein!

Rahmkuchen

Zutaten für den Boden:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Päckch. Bourbon Vanillezucker
200 g Mehl
1 Teel. Backpulver
2 Eier

Guss:
1 Becher Schlagrahm
2 Becher Schmand oder Sauerrahm
250 g Quark
150 g Zucker
1 Päckch. Bourbon Vanillezucker
1 Päckch. Sahnepuddingpulver
2 Eier

Zubereitung:
Allen Zutaten für den Boden in einer Schüssel mit den Händen zusammenkneten und in eine ausgefettete Springform (32 cm, ideal mit schrägem Rand) drücken.
Dazu benötigt man etwas Mehl, da der Teig klebrig ist. Mit den Fingern einen kleinen Rand andrücken, so gut es geht. Darauf achten, dass der Boden am Rand nicht zu dick wird. Schön gleichmäßig arbeiten!
Teigoberfläche mit einer Gabel leicht einstechen und evtl. mit Zwieback- oder Semmelbrösel bestreuen (nur bei Obstbelag der viel Saft zieht) und mit Rhabarber, Äpfel, Kirschen, Johannisbeeren etc. (nach Saison) belegen.

Wer keine 32er Form hat kann auch eine 26er oder 28er Springform nehmen und lässt dann einfach 1 Ei für im Teig weg. Dadurch wird der Boden etwas mürber, aber passt besser in die kleinere Form. Falls immer noch zu viel Teig vorhanden, einfach einen höheren Rand hochziehen.

Wer den Rahmkuchen mit Früchten backen möchte, gibt diese vorbereitet auf den Teigboden. Entweder Rhabarberstückchen (schmeckt oberlecker) oder Johannis- bzw. Brombeeren, auch entsteinte Kirschen eignen sich bestens, und immer natürlich Äpfel.
Diese schälen und in dicke Schnitze schneiden. Die Apfelschnitze nochmals durchschneiden, so dass die Stückchen eher würfelig werden, und lässig auf dem Teigboden verteilen. Nicht ordentlich anordnen, das ist gar nicht nötig bei diesem Rezept!

Wer keinen Fruchtbelag möchte braucht den Teigboden nicht mit Bröseln ausstreuen.

Für den Guss alle Zutaten mit dem Rührgerät verquirlen und auf den den Obstbelag gießen.

Rahmkuchen ohne Belag wird noch besser werden, wenn man die Eier trennt und das Eiweiß zu Schnee schlägt. Ebenso die flüssige Sahne. In diesem Fall schlägt man sie steif und zieht sie mit dem Eischnee unter die Quark-Schmandmasse.

Im vorgeheizten Backofen (Umluft) bei 165 Grad ca. 60 Min. backen. Ober-Unterhitze entsprechend höher und evtl. 10 Min. länger. (Abdecken falls er zu sehr bräunt)

Nach dem Backen den Kuchen noch 1/4 Stunde im ausgeschalteten Ofen lassen, dann bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Vor dem Anschneiden aus der Form nehmen. Er schmeckt frisch wie gekühlt oberlecker und hält sich gut 3 Tage.

Anmerkung:
Das Sahnepuddingpulver sollte nicht gegen Vanillepuddingpulver ausgetauscht werden. Wer mag kann allerdings das Vanillepuddingpulver aus dem Reformhaus nehmen, es ist dem Sahnepuddingpulver ähnlich.
Ich habe keine Fettangabe zum Quark gemacht. Eigentlich sieht dieses Rezept Sahnequark vor, aber dann wird es natürlich noch viel kalorienreicher. Ich nehme manchmal Magerquark und manchmal 20%igen Quark, da spürt man keinen wirklichen Unterschied.
Die Früchte, selbst der Rhabarber, die als Belag in Frage kommen, müssen nicht gezuckert werden. Und bitte für dieses Rezept keinen Zimt verwenden!

Gutes Gelingen und guten Appetit!

lone_bohne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2005
1.112 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hi lone_bohne,

der klingt aber oberlecker!
Werde ich auf alle Fälle ausprobieren, meine schwangere Tochter belangt sowieso ständig auf
Süßes!! *grins*

lg Babsy - hab Dank für das Rezepterl!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.07.2005
271 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo lone_Bohne,


da weiß ich heute schon, was ich als nächstes backe!!

Übrigens finde ich deine ausführlichen Beschreibungen immer toll.

Danke!
Immüma
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2003
4.094 Beiträge (ø0,68/Tag)


Hallo,

mensch. Die klilngt ja wieder mal oberköstlich. Das backen muss ich allerdings etwas verschieben, da ich ein kl. wenig diäte *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* Da passt diese Köstlichkeit nicht ganz rein Küsschen

Doch wenn ich \"fertig\" bin, werde ich mir Deinen Kuchen zur Belohnung backen!

lg Tanja



\"Liebe das Leben, dann liebt das Leben auch Dich...\"
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6.065 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hey!

Mmhh.. diäten sollten wir hier vielleicht auch etwas, das Problem is nur, wir können uns immer so schlecht dran halten und wenn man hier immer im CK unterwegs is (wir jetzt schon zu zweit) und solche tollen Rezepte drin stehen... Was soll ich da machen, es geht nicht anders, das werd ich mir auf jeden Fall speicher, klingt toll, natürlich nur mit Früchten, ich liebe Obst!

Gruß Katrin

~ Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein. ~
Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.01.2005
191 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

Menschenskind, mir tropft der Sabber auf die Tastatur... Hmm, Sahnepuddingpulver? Kriegt man das bei uns in Österreich? Ich hab es noch nie gesehen. Vanille schon, alle möglichen und unmöglichen Geschmacksrichtungen ebenfalls, aber Sahne???
Was wäre denn die Alternative dazu? Nun, vielleicht komme ich ja doch mal über die Grenze und dann werde ich mich mit dem Zeug eindecken.
Und sind in Euren Bechern (Schlagrahm, Sauerrahm) auch 250 ml drinnen, oder weniger/mehr?

Lg und jetzt weiß ich schon, was es am Wochenende (oder auch schon vorher, wenn mich der Gusto eiskalt packt) geben wird!

Lg. lega
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6.065 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hey Lega!

Ich glaub in den Bechern bei uns sind 200 ml, aber sicher bin ich mir grad auch nich...
Ich glaub allerdings schon, dass es in Österreich auch Sahnepuddingpulver bekommt, so viele Sorten wie ihr habt, ansonsten würd ich einfach Vanille nehmen, hab ich eh schon überlegt, ob ich das dann so mach.....

Gruß Katrin

~ Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein. ~
Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.02.2006
424 Beiträge (ø0,08/Tag)


Hallo lega!

Hmmmm ich liebäugle ja auch schon mit diesem Kuchen (Danke lone_bohne fürs Rezept Küsschen), weiss aber auch nicht wo ich dieses Sahnepuddingpulver in Österreich herbekommen soll.

Liebe lega, solltest Du eines auftreiben können sagst Du mir dann bitte wo Du es gekauft hast?!

Danke im voraus!

LG Sonnenblumenwiese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2005
2.007 Beiträge (ø0,38/Tag)

hallo!

hmmmmm das klingt ja superleker!!! ich bin ein absoluter käsekuchenfan! wo bleibt das ... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
wie ist denn der boden so? wird er knusprig oder eher weich?

liebe grüße, annika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2005
2.007 Beiträge (ø0,38/Tag)

ich bin übrigens sicher, dass vanillepuddingpulver dem ganzen kein abbruch tun würde, solltet ihr sahnepudding nicht bekommen! Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.07.2003
4.076 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo lone_bohne,

wie hoch wird der Kuchen?
Meine Keramikform bringt es auf 4 cm Höhe und 30 cm Durchmesser.

Was passiert wenn ich die Sahne und Eiweiße schlage [wie bei Rahmkuchen ohne Belag] und auf das Obst gebe?

Quark-Sahne-Eier-Hochwasser?

LG
sauer

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.10.2002
7.906 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo ihr Lieben,

danke für eure Resonanz. Ich finde das toll, auch wenn manche meinen man sollte sich erst zu Wort melden wenn man den Kuchen ausprobiert hat. Das zeigt mir nämlich, dass ich mit diesem Rezept richtig liege Na!.

Probiert ihn doch mal mit Rhabarber, dann werdet ihr sagen, dass es der Beste ist, den ihr je gegessen habt.

Der Boden wird übrigens weich, aber nicht so weich wie bei einem Rührkuchen. Aber keine Angst, das past ganz vorzüglich, bestimmt!

Sahnepuddingpulver ist natürlich der Hit, weil der Kuchen dann echt zurecht die Bezeichnung Rahmkuchen führt. Es geht selbstverständlich mit Vanillepuddingpulver, aber er verliert dadurch ein kleines bissle an Pep.
In Frankreich heißt es meiner Meinung nach Chantilly, ist aber das Gleiche. Übrigens von Dr. Oe...r. Müßte es bei euch in Austria aber doch auch geben, oder?

Muss jetzt weg, deshalb erst Morgen wieder.

Tschüssi lone_bohne Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2005
7.642 Beiträge (ø1,48/Tag)

Hallo,

dieses Rezept liest sich supergut - da werde ich am Wochenende wohl wieder die Qual der Wahl haben.

Abgespeichert ist es aber jetzt schon.

LG Michael
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.06.2004
6.065 Beiträge (ø1,07/Tag)

Hey lone_bohne!

Eine Frage hätte ich noch vorm Ausprobieren, es ist zwar ein Rahmkuchen, ich weiß, aber könnte ich die Sahne irgendwie ersetzen? Weil meine Leute doch immer jammern wegen den Kalorien, wenigstens damit ich guten Willen gezeigt hab Na!
Naja mit Rhabarber ist\'s ja noch nicht so weit, leider, obwohl ich mir das gut vorstellen kann, das Obst dazu überleg ich mir noch... Könnte ja auch mischen bzw Hälfte Hälfte...

Gruß Katrin

~ Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein. ~
Mahatma Gandhi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.01.2003
827 Beiträge (ø0,13/Tag)

Guten Abend lohne_bohne,

Dein Rezept finde ich superklasse Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Und ich werde beim
Testen auf jeden Fall Sahnepuddingpulver verwenden- kann den
wunderbar rahmigen Geschmack geradezu \"schmecken\" Na!!!

VG und danke für´s Einstellen!

Dani Lächeln
Zitieren & Antworten