Kuchen backen - ohne Eier ?


Mitglied seit 21.01.2006
799 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo ihr Lieben !

Ich wollte gern mal wissen ob man Kuchen auch ohne Eier backen kann ??
Vielleicht ist das ne dumme Frage, aber ich weiß es wirklich nicht *ups ... *rotwerd*

Vielleicht könnt ihr mir ja mal einpaar Tipps geben, ich habe folgende Zutaten zuhause :

Mehl
Speisestärke
Vanillinzucker
Backpulver
Marzipan
Puderzucker
Milch 1 L
Zucker
Kakao
Margarine ( leider nur noch 250 g )
Kokosfett
Apfelmus
Kiwi ( 5 Stück)
KEINE Eier !!!
Kokosraspel
ganze Mandeln

Kann man denn aus diesen Zutaten was zaubern ???
Ich habe mich in der Datenbank schonmal kundig gemacht, aber irgendwie finde ich nicht das Richtige, denn bitte bedenkt, ich habe keine Eier im Haus !!
Gibt es da überhaupt etwas ?? Kuchen oder Muffins????



Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar !!!!


LG Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2005
1.801 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Kathrin,

auf jeden Fall kannst Du einen Tortenboden für Obstkuchen aus Knetteig (Mürbeteig) machen.

Das Ei kannst Du durch etwas Milch oder Wasser ersetzen - ist kein Problem.

Dem Teig kannst Du mit Vanillinzucker, etwas geriebenem Marzipan (vorher ins Gefriergerät) oder geriebenen Mandeln Geschmack geben.

Da Du Apfelmus hast, belegst Du den Tortenboden nach dem Abkühlen mit dem Mus und bestreust aussenherum das Apfelmus mit den vorhandenen Kokosraspeln.

Solltest Du im letzten Eckchen des Schrankes vielleicht noch ein Puddingpulver finden, so könntest Du aus der vorhandenen Milch einen Pudding kochen.
Damit dann als erstes den Tortenboden bestreichen und dann das Apfelmus daraufgeben.

LG von belami
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2006
799 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo belami.

Für deine Ideen erstmal vielen Dank.
Das hört sich schonmal gut an.
Ich habe eben nochmal genauer den Schrank durch forstet und nur Schokopuddingpulver gefunden.
Ausserdem noch :

Rote-Grütze-Pulver
Citro-Back
Cardamom ( wofür wird das eigentlich verwendet?)
Natron
geriebene Mandeln
Gelatine
Vanille-Soßenpulver


LG Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2006
799 Beiträge (ø0,17/Tag)

Noch was gefunden :

geriebene Haselnüsse
Götterspeise-Pulver rot (Kirsch)
etwas Nutella
Zuckerrüben-Sirup.


Ob man das auch verwenden kann ?

LG Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2006
799 Beiträge (ø0,17/Tag)



Also hier nochmal alle Zutaten auf einen Blick :

Mehl
Speisestärke
Vanillinzucker
Backpulver
Marzipan
Puderzucker
Milch 1 L
Zucker
Kakao
Margarine ( leider nur noch 250 g )
Kokosfett
Apfelmus
Kiwi ( 5 Stück)
KEINE Eier !!!
Kokosraspel
ganze Mandeln
geriebene Mandeln
Rote-Grütze-Pulver
Citro-Back
Cardamom
Natron
Gelatine
Vanille-Soßenpulver
geriebene Haselnüsse
Götterspeise-Pulver rot (Kirsch)
etwas Nutella
Zuckerrüben-Sirup
Schoko-Puddingpulver


Die Kiwis und de Apfelmus müssten auf jeden Fall verwendet werden

Gibt es da eventuell ne tolle Zusammenstellung mit den Zutaten?

LG Kathrin

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 26.05.2004
5.836 Beiträge (ø1,11/Tag)

Hallo!

Ich hab zwar leider kein Rezept für dich aber du könntest malbei den veganen Rezepten vorbeisurfen, da sind ein paar Kuchen drin und die sind ohne Eier.

LG Eva
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,42/Tag)

MoinMoin Katrin,
wenn du dich auf Blechkuchen mit Früchten beschränkst, gibt es nicht simpleres als Quark-Öl-Teig. Das Rezept ist uralt und für schnelles Backen absolut sicher. Eier sind nicht nötig!
was du brauchst ist
150g Mehl
3 Eßlöffel Milch
6 Eßlöffel Speiseöl (z.B. Rapsöl)
75g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker (Vanillin)
1 Prise Salz
300g Mehl (405)
1 Tütchen Backpulver
Quark, milch und Öl verquirlen
zuerst die trockenen Zutaten vermischen, die Hälfte davon mit dem Quarkgemisch verkneten. Die andere Hälfte Mehlgemisch zügig unterkneten, bis ein geschmeidiger fester teig entsteht.

Außer dass hier keine Eier drin sind, ist es das wohl fettärmste Teigrezept, das ich kenne.
Ein Tipp von mir zu deinen Kiwis: frische Kiwis und auch frische Ananas nie direkt mit Milch, Yoghurt, Quark etc. verarbeiten. Das Milcheiweiß wird durch die Enzyme der Früchte gespalten und es schmeckt später bitter.
Du kannst mit diesem Teig kleine Obsttörtchen (Backform) backen und beliebig füllen, auch mit Schokoladenpudding über Kiwimus mit Kokosraspeln bestreut.
Ach ja, Quark habe ich immer reichlich im Haus, weil er für Diabetiker besser ist als Joghurt, Quark enthält kaum Milchzucker, der den Blutzucker erhöht!.
Mein Beitrag kommt sicher etwas spät, aber für das nächste Mal kannst du es ja mal probieren.
Liebe Grüße aus dem Obstgarten an der Elbe, Willy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2006
799 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Willy.

Quark-Öl-Teig hab ich selber noch nie probiert,
aber Dank Deines Rezeptes kann ich das jetzt auch mal ausprobieren.
Vielen Dank !! Lachen


LG Kathrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Kathrin,
Öl-Quark-Teig ist genauso für Kekse und als Boden für Springformen geeignet (Käsekuchen, Fruchtcremes (z.B. mit Pudding), \"Notkuchen\", wenn unerwartet Besuch sich ankündigt. Damit der Rand nicht so dick wird (sackt beim Backen) backe ich den Teig \"blind\", z.B. mit getrockneten Linsen , Bohnen oder Erbsen. Bitte verwende keinen Mais!
Solche \"Kuchen\" lassen sich \"kalt\" backen (? backen?). Z.B mit Nusscreme bestreichen, und mit Joghurt-/Pudding-Creme auffüllen. (Milch zur Hälfte mit Joghurt ersetzen, etwas weniger Flüssigkeit verwenden! Bevor alles fest wird, Früchte \"einschiessen\" - sehr lekker sind Sauerkirschen aus dem Glas.

Wenn du gerne herzhaftes magst, kannst du den Teig mit sehr wenig Zucker bereiten - dafür herzhaft würzen. Probier mal Wursttorte: Fleischwurstwürfel, Schinkenwürfel, Zwiebeln und (leider) Ei mit Frischkäse. Nicht sehr hoch backen, mehr wie flachen Auflauf.
Ein Ding zum experimentieren, was ich \"Verkocht oder Verbacken\" habe ....... mein Hund mochte es trotzdem!
Und ich habe nie unprobiert etwas gekocht!
Immer in kleinen Mengen, ich möchte keine Werbung machen, aber die Oetker-Kinderbackformen haben für solche Experimente die richtige Größe!
Meine Kinder sind jetzt leider groß (19+20), aber es werden sicher Enkel nachrücken Lächeln
Ach ja, für herzhafte Backereien darfst du gerne Olivenöl, griechische oder italienische Gewürzmischungen probieren!
Ich würde es gerne als Rezept posten, aber das würden viele viele Hundert werden.
Ich freu mich, wenn du Erfolg hast Lächeln
Liebe Grüße aus dem Norden, Willy ...
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine