Backrezepte für Diabetiker gesucht !


Mitglied seit 31.12.2003
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

meine Mutter ist seit neustem Diabetikerin, bei der letzten Kaffeetafel habe ich dieses leider vergessen, war sehr peinlich.

Ich suche Rezepte für Kuchen und ev. auch Torten, die auch Diabetiker essen können.

Wer hat Rezepte auf Lager ?

Schon mal vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße
Sabine

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.06.2003
613 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Herr Paule,

Schau mal in diese Threads

Thread 1

Thread 2

Thread 3

Dort wirst Du bestimmt was finden Lachen.

Viel Erfolg

LG Zuckerpüppi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Herr Paule,
habe eine Backsammlung für Diabetiker gemacht.Bei Interesse würde ich Dir die Sammlung zusenden.

lg.
Renate

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Blitzkuchen für Diabetiker

Zutaten

100 bis 150 gr. diabetikergeeignete Marzipanrohmasse oder entsprechende Menge fertiges Marzipankonfekt (mit oder ohne Schokoüberzug)
2 bis 3 Gläser Schattenmorellen ohne Zucker (z.B. von \"Natreen\")
50 bis 70 gr. Mandelblätter
5 bis 6 Eßl. schwarzer, bitterer Kakao
2 Päckchen Kuchenmehl für Diabetiker (z.B. von \"Käthi\" oder andere Grundmischung für Rührteig)
1 Becher Vega-Schlagcreme v. Dr. Oetker (ersatzweise normale Schlagsahne, mit Süßstoff zubereitet)
(Eier, Margarine, Wasser für die Backmischung - je nach Angabe)
Wer mag, gibt noch Rumaroma dazu.

Zubereitung

Marzipanrohmasse oder fertiges Marzipan in 1/2 cm große Stücke schneiden, die Glas-Kirschen abtropfen lassen.
Das Kuchenmehl oder die Rührteigmischung nach Packungsanweisung zubereiten (meist werden Eier, Margarine und Wasser hingefügt). Durch Zugabe von Kakao aus dem hellen Teig einen Schokoteig bereiten. Hier darf es auch ein Eßl. Kakao mehr oder weniger sein.
Die Mandeln und das Marzipan hinzufügen und unterrühren. (Evtl. noch das Rumaroma).
Zum Schluß die abgetropften Kirschen vorsichtig mit einem Holzrührlöffel unterheben, damit sie nicht \"zermatschen\".
Das ganze in eine Springform füllen, damit\'s schon \"tortenmäßig\" aussieht.
Die Backzeit richtet sich nach Angaben auf der Packung Kuchenmehl oder der anderen Grundmischung, i.d.R. muß man aber noch einige Minuten dazugeben - am besten den altbewährten \"Stricknadeltest\" machen.
Der Kuchen schmeckt natürlich auch so wie er ist, aber mit Vega-Schlagcreme oder Sahne wird er zum reinsten Sonntagsnachmittagsvergnügen.
Etwas fehlt noch ----- der \"Jusi-Tip für ungeübte Bäcker\":

Der Teig darf auf keinen Fall zu dünnflüssig sein, da sich die Früchte sonst beim Backen auf den Boden senken. Ergebnis: Beim Anschneiden des Kuchens stellt man fest: oben ist er zu trocken, der Boden ist eine einzige \"Frucht-Matsche\", was sich noch verschlimmert, wenn etwas übrigt bleibt und der Kuchen noch einige Stunden steht. Deshalb sollte die Teigmasse immer so fest sein, daß die Früchte zunächst auf dem Teig liegen bleiben und sich erst beim Unterheben in die Masse verteilen. Also, Wasser erst nach und nach zugeben. Wird der Teig trotz aller Vorsicht zu dünn, noch Mehl oder Kakao zugeben.

Guten Appetit
christel

Mohntorte

für eine Springform 26 cm Durchm.


100 g weiche Butter
4 Eier, getrennt
100 g Fruchtzucker
120 g feingemahlener Mohn
Schale von ½ Zitrone
1 Messersp. Zimtpulver
1 gest. Teel. Backpulver
200 g mit der Schale grobgeraspelte Äpfel

Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eigelb nach und nach dazugeben. Diese Masse insgesamt 8 - 10 Minuten rühren.

Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen, die Wände fetten.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Mohn mit Gewürzen und Backpulver mischen und unter die Ei-Butter-Masse rühren. Das Eiweiß sehr steif schlagen und zusammen mit den geraspelten Äpfeln unter den Teig heben.

Den Teig in die Springform füllen, glattstreichen und auf der zweituntersten Schiene backen. Nach 40 Minuten die Stäbchenprobe machen, eventl. noch 5 - 10 Minuten weiterbacken.

Einige Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Gitter stürzen, das Backpapier abheben und auskühlen lassen. In Alufolie wickeln, einen Tag durchziehen lassen. Mit Sahnetupfen oder Puderzucker verzieren.

Achtung: Die Torte geht zuerst sehr hoch auf, senkt sich jedoch während des Auskühlens wieder ab.

Bei 12 Stücken hat 1 Stück 0,75 BE

Die Torte kann natürlich auch mit ganz normalem Zucker gebacken werden. Bei uns ist immer ziemlich schnell alle.
Naomi

Habe heute Deine oben beschriebene Torte gebacken,
nur ein wenig geändert, da ich nicht wusste wohin , mit dem restlichen Mohn, der ja in solch einer Packung immer sind, bei mir waren es 250 g,
habe ich Dein Rezept, einfach doppelt genommen, nur dann 200 g Vollrohrzucker, da ich keinen anderen im Haus habe, erst hatte ich ja die Befürchtung, der Teig geht nicht in die Form, von 26 cm, aber kein Problem, aber ich habe die ganze Form mit Backpapier ausgelegt,
er sieht sehr gut aus, die Backzeit mit 45 min bei 180 C, habe mal mit Ober-+ Unterhitze gebacken, was ich sonst nicht mache.

Schönen Dank , eine schnelle + einfache Sache war es.

Mfg
Hans




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Diabetiker Käsekuchen
Für den teig...

200g Mehl
1/2 Tl Backpulver
40g Fruchtzucker
Mark von eine Vanilleschote
1 Ei
80g Margarine

Für den Belag...

6 Eier
1000g Magerquark
90g Speisestärke
90g Fruchtzucker
Mark von eine Vanilleschote
abgeriebene Schale von eine Orange

auérdem ein eigelb zum bestreichen

Ofen auf 200 Grad vorheizen.Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen und Boden und Rand einer Springform (28cm) damit auslegen.mit einer Gabel mehrmals einstechen.Im vorgeheizten Ofen 10 min. vorbacken.Für den Belag Eier trennen,Eiweiß steif schlagen.Restliche Zutaten miteinander verrühren,Eiweiß unterheben.Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden geben und mit Eigelb bestreichen.Kuchen bei 175 Grad 60-70 min. backen;im abgeschaltenen Ofen bei geöffneter Tür auskühlen lassen!

Guten Appetit....Lg mandy


Käsekuchen ohne Boden

Zutaten(für 16 Stück)
1 kg Magerquark 35 g Weizengrieß
1/2 Pck. Backpulver 125 g Margariene
1 Pck. Vanillepuddingpulver Saft und Schale einer
6 Eiweiß (ca. 180 g) unbehandelten Zitrone
6 Eigelb (ca. 120 g) Süßstoff nach Geschmack

Zubereitung
Rühren Sie Eigelb, Zitronensaft und -schale, Süßstoff, Quark und
die weiche Butter schaumig. Mischen Sie nun Vanillepuddingpulver,
Grieß und Backpulver zusammen.
Anschließend werden alle Zutaten miteinander vermengt und mit
Süßstoff abgeschmeckt. Am Schluß den steifgeschlagenen Eischnee
vorsichtig unterheben.
Legen Sie eine Springform mit Backpapier aus und fetten den Rand
ein. Danach die Masse einfüllen, und im vorgeheizten Backofen
ca. 80 Minuten bei 150 C backen.

Nährwerte pro Stück:
Kcal/KJ 153/642
g KH 8
g Ballaststoffe 0
(BE ca. 0,5)
g Fett 9
g GFS 3
g EUFS 4
g MUFS 2
mg Cholesterin 90
g Eiweiß 11



g GFS= Gesättigte Fettsäuren(in Gramm)
g EUFS= Einfach ungesättigte Fettsäuren(in Gramm)
g MUFS= Mehrfach gesättigte Fettsäuren(in Gramm)

ich denke mir Käsekuchen mag fast jeder!

Viele Grüße
Bianca



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Schwarzwälder Torte



Zutaten
5 Eigelb
40 g Sorbit
2 g Süsspulver
60 g Geriebene Mandeln
15 g Kakaopulver
50 g Mehl
1 Msp. Backpulver
30 g Flüssige Butter
5 Eiweiss
50 g Kirschsaft ohne Zucker
1 El. Kirschwasser
100 g Halbrahm (25%)
30 g Halbierte, ungezuckerte
Dosenkirschen

Zubereitung
Eigelb, Sorbit und Süsspulver schaumig schlagen.
Kakaopulver und Mehl darübersieben und zusammen mit Mandeln, Backpulver und
flüssiger Butter in den Teig einarbeiten.
Eiweiss steif schlagen und unter den Teig ziehen.
Die Masse in eine mit Backfolie ausgelegte Springform (20 cm Durchmesser) füllen
und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad backen.
Nach dem Erkalten die Torte einmal quer durchschneiden.
Kirschsaft und Kirschwasser mischen und die Tortenteile tränken.
Halbrahm sehr steif schlagen.
Die untere Tortenhälfte mit Dosenkirschen und mit drei Viertel der Rahmmenge
belegen. Die andere Tortenhälfte auf den Boden setzen und das Ganze mit dem
restlichen Rahm bestreichen


Sind nur ein paar Rezepte aus der Sammlung schon mal.

Du kannst Dir auch im Forum meine Diabetiker-Weihnachtsammlung runterladen.

lg.
Renate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)


Mitglied seit 07.05.2003
2.742 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hat geklappt mit dem Link setzen.Dort kannst Du Dir die Sammlung herrunterladen.

Viel Spaß damit.

lg.
Renate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ich bedanke mich für Eure zahlreichen Rezepte.

Am 2. Advent sind der Käsekuchen und die Mohntorte zum Einsatz gekommen. Hat allen - auch den nicht Diabetikern - prima geschmeckt.

Eine schöne Vorweihnachtszeit und nochmals vielen Dank !

Liebe Grüße
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.12.2003
1.544 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Sabine,

schau mal in diesem Link rein: http://www.greenorb.de/sabine/show.php?auswahl=84

Bienemaya hat hier die Rezepte gesammelt, du kannst dort ein wenig stöbern.

LG
Aneca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.12.2003
1.544 Beiträge (ø0,27/Tag)

Oh, ich sehe gerade, dass der Thread schon etwas älter ist. Vielleicht ist der Link für dich trotzdem ganz nützlich.

LG
Aneca
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Aneca,

vielen Dank, Rezepte kann man nicht genug haben, tolle Seite.

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2004
230 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hey,

da schaut man doch glatt einmal nicht hier rein, da kommen die besten Rezepte zustande. Lachen

Vielen, vielen lieben Dank Ihr Lieben.

Ich werde mir die Rezepte ausdrucken und dann gemeinsam mit meinem Freund eins aussuchen (er weiß ja am besten, was seiner Oma schmeckt).

Nochmals recht herzlichen Dank.

Ihr seid meine Rettung.

Gruß
Mel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.12.2004
230 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ups, war ja gar nicht mein Thema. *ups ... *rotwerd*

Trotzdem danke. :0)))
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine