luftgetrocknete (Salami)-Sticks à la Aoste auf Haferflockenbasis


Mitglied seit 09.04.2016
2 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Experten,
von Zeit zu Zeit stolpere ich immer mal wieder über sehr leckere (leider nicht vegetarische) luftgetrocknete Salamisticks, z.B. von Aoste. So etwas müßte man selbst - natürlich vegetarisch - doch auch hinbekommen. Die Suche nach Rezepten war nicht von Erfolg gekrönt. Könnt Ihr helfen?

Es soll kein Brotaufstrich werden, sondern ein herzhaft-würziger Stick wie ein Landjäger oder ein Aoste-Würstchen (Bifi ist da zu weich) dabei herumkommen. Der Edelschimmel muß nicht sein. Das ist wahrscheinlich nicht ganz so einfach. ... Soja und Tofu scheiden aus. Ideal wäre ein Grundgerüst auf Haferflockenbasis.

Dankbar für jeden Vorschlag in diese Richtung!
Pit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo
Schade daß keiner einen Vorschlag hat.
Würde mich auch interessieren.
Grüßle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.956 Beiträge (ø1,8/Tag)

Das könnte daran liegen, dass die Idee, eine luftgetrocknete Salami aus Haferflocken nachzuahmen, aussichtslos, sogar leicht absurd ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2017
2.627 Beiträge (ø3,63/Tag)

Naja.. Erfordert halt viel herumexpermientieren um herauszufinden wie es was werden könnte.

Vielleicht funktioniert ein Haferflocken-Seitan-Hanfsamen-Nussmus-Mix, das könnte eine gute Konsistenz und Reichhaltigkeit geben. So würde ich es wohl versuchen, wenn ich so eine Wurst nachahmen wollte..

Aber....

Als ''teilzeit veganer'' habe ich auch schon einiges an ''Fleischersatz'' selber hergestellt und auch schon das eine oder andere an ''Fertigprodukten'' gekostet, die Fleisch imitieren sollen.

Alles was richtung Huhn geht funktioniert super. Hackfleisch, Burger, Würste, Speck.. alles kein Problem.
Es gibt richtig gute ''Fleischwurst'' auf dem Markt, bei der weiß Gott kein Mensch merkt ob es nun Fleisch ist oder nicht..

Aber sämtliche versuche Salami, Mettwurst, Cabanossi oder ähnliche Geschichten nachzubasteln mag irgendwie einfach nicht so recht geliingen.. es schmeckt für sich dann zwar gut, hat aber mit dem fleischigen Original wenig zu tun..

Wenn die Industrie mit ihren wahnwitzigen Möglichkeiten schon an ner Salami scheitert, wage ich mal zu behaupten dass es dann in der heimischen Küche auch eher nix wird..

Man kann dann zwar mit Flüssigrauch und Gewürzen um sich werfen um die Masse irgendwie zu würzen, kann mit Saft von roter Beete die Masse einfärben usw.. aber man wird weder einen salamigeschmack zustande bringen, noch den fettigen Biss hinbekommen, noch diesen eisenhaltigen, leicht säuerlichen und muffig schimmeligen Geschmack zustande bringen, wie ihn nunmal solche Luftgetrockneten Rohwürstel haben..

Außerdem ist CK auch nicht unbedingt DIE anlaufstelle für Veggikram..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.956 Beiträge (ø1,8/Tag)

Fräulein, das habe ich in Kurzform auch gemeint. Man kann aus Haferflocken keine Salami machen. Und aus Schweinefleisch keinen Käsekuchen. Irgendwo gibt es Grenzen.

Was mir schon ganz gut gelungen ist, ist falsche Leberwurst auf Linsenbasis und sogar eine vegetarische Rotwurst.

Salami und Schinken sind was ganz anderes. Das ist ja pures, gereiftes und durch Trocknung konzentriertes Fleisch. Das kann man nicht imitieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Vielleicht in Kombination mit Räuchertofu?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2017
2.627 Beiträge (ø3,63/Tag)

Tofu ist fürchte ich etwas zu bröselig und wird auch beim backen nicht unbedingt ''salamiartig''.
Für den Rauchgeschmack kann man kondensierten Rauch kaufen, der macht alles speckig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Erzett,
Findet man deine Vurst Rezepte irgendwo?
Vegane Wurst heißt doch Vurst, oder?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.956 Beiträge (ø1,8/Tag)

Bisher noch nicht. Ich experimentiere nur manchmal mit solchen Sachen herum; das macht mir Spaß. Da fällt mir ein: Für die vegane Rotwurst hatte ich vor Jahren mal einen Thread aufgemacht, mit dem experimentellen Rezept. Die Reaktion war eher verhalten. Vegane Blutwurst ist ja auch ein bissen provokant.

Wenn du willst, kann ich dir die Rezepte geben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2017
2.627 Beiträge (ø3,63/Tag)

Lass mal hören, Erzett. Ich probiere mich auch so gern durch neue Rezepte 🙂
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Unbedingt!
Die Rezepte solltest du einstellen und hier verlinken.
Ich bin zwar kein Veganer, aber Alternativen zu Fleisch teste ich trotzdem gerne.
Wer weiß irgendwann?
Fleisch schmeckt mir in letzter Zeit immer weniger.
Nur her damit!😃
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.956 Beiträge (ø1,8/Tag)

Zum Einstellen sind die Rezepte noch nicht weit genug. Es sind halt Kochversuche, die ich einigermaßen protokolliert habe. Schon ganz gelungen, aber noch nicht ganz auf den Punkt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.499 Beiträge (ø0,35/Tag)

Trotzdem nur her damit. 😉
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2017
2.627 Beiträge (ø3,63/Tag)

Ja, nur keine Scheu 😬
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2019
1 Beiträge (ø0,25/Tag)

Vegane Blutwurst, genau mein Humor :D. Also ich hätte auch Interesse.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine