veganes 3-Gänge-Menü gesucht


Mitglied seit 05.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Ich koche zwar gelegentlich vegan, aber so richtig auskennen tu ich mich nicht. Ich möchte einer Freundin ein Menü zusammenstellen.

Es sollte etwas chicer sein, aber nicht übermäßig aufwendig.

Wichtig: kein Soja, keine Pilze, schwangerschafts- und stillkompatibel. Am besten leicht, gut verdaulich und nicht scharf.

Habt ihr eine Idee? Ach sie liebt Erdbeeren und Ananas.

Vielen Dank :)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.497 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hallo!

Ananas könnte bei stillenden Müttern schwierig sein - muss aber nicht. Ich würde trotzdem lieber nur die Erdbeeren verwenden - oder weißt Du sicher, dass sie es momentan verträgt?

Vorspeise: Frittierte Artischocke mit Mandeldip - hab ich in Italien gegessen, ist echt köstlich und mal was anderes.

Hauptgang: Cannelloni mit Mangold-Pinienkernfüllung und einer fruchtigen Tomatensauce. Eventuell mit Hefeflocken überbacken.

Dessert: Erdbeercarpaccio mit Pistazien-Minzpesto und Kokosgelee (so ähnlich wie Panna Cotta, aber mit Agargar)

Ich bin allerdings keine Veganerin. Das sind nur vegane Gerichte, die ich mag und die - da alle mit italienischem Einschlag - ein Menü ergeben könnten.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2014
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,


da stehst du ja wirklich vor einer großen Herausforderung, aber einer die bestimmt sehr spannend ist und viel Freude macht.


Mein Vorschlag:

Vorspeise: Salatplatte mit Feldsalat, Tomaten, Erdbeeren und Ananas

Hauptgang: Mediterrane Zucchini-Pfanne (mache ich auch immer ohne Feta; und die Zwiebeln kann man prima durch Fenchel ersetzen)

Dessert: Schokolierte Obstspieße (das klappt auch super mit veganer Schoki und bei der Auswahl der Früchte hast du ja im Moment eine Riesenauswahl)


Also viel Spaß beim Planen, Kochen und Essen!


Liebe Grüße,
veggiemania
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Dankeschön für die schnellen Antworten. Mh... das klingt alles lecker!! :)

Mina, die ersten Schwangerschaftsmonate hat sie sich fast ausschließlich von Obst ernährt. Besonders viel Ananas und Erdbeeren ;) Aber es stimmt, Ananas kann bei manchen Babys einen wunden Po verursachen. Dann muss sie es eben noch vor der Geburt essen. ;) Wir haben ja noch ein paar Wochen Lachen

Hihi Artischocke mag ich selbst nicht... Obwohl die ja sooo gesund sind...

Aber ich glaube aus den von euch vorgeschlagenen Gerichten, lässt sich schon was Hübsches basteln!!! Küsschen Ihr Mann und sie sind auch Italien-Fans.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2010
6.311 Beiträge (ø1,83/Tag)

Hallo,

für Italien-Fans könntest du auch dieses geniale Vegane Zitornen-Fenchel-Risotto ins Menü einbauen.

LG - Cacao_noir
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine