Geöffnete Lebensmittel - bis wann aufbrauchen?

zurück weiter

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo!

Ich frage mich immer wieder bei geöffneten Packungen, wie lange ich den Inhalt noch verwenden kann... Das MHD bezieht sich ja fast immer nur auf den ungeöffneten Zustand...(meistens lagere ich die Sachen dann immer so lange, bis ich mir ganz sicher bin, dass ich sie wegschmeißen muss... ;.)

Beispiele: Naturjoghurt (1kg-Behälter), Mascarpone, Salatdressing/Fertigsaucen (aus der Glasflasche), Tomatenmark/Paprikamark (Glas/große Dose), Senf, eingelegte Oliven (aus dem Glas), die großen "Käsedosen" aus dem türkischen Geschäft....

Würde gerne eure Meinungen/Erfahrungen dazu "hören"....eventuell auch Tipps zur "Haltbarkeitsverlängerung"!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.09.2010
2.250 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo

Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann schau Dir doch die Lebensmittel an, bzw mach den Geschmackstest, dann kannst Du ganz sicher gehen.
Ich bin bei solchen Sachen immer seeehr vorsichtig und schmeiss lieber einmal zuviel etwas weg, als zu wenig....ja, ich weiss.....

Aber Naturjoghurt kannste 5 Tage offen lassen, Mascarpone auch, Salatdressing, damit kenne ich mich nicht aus, da ich es nicht benutze, aber steht da nichts hinten auf der Flasche drauf??
Tomatenmark würde ich auch noch nach 14 Tagen verbrauchen, Senf kannste Wochen aufheben, eingelegte Oliven würde ich auch 14 Tage später noch essen. Käsedose vom Türken kenne ich leider nicht.

Ich habe vor einer Woche nen Liter frishe Milch aufgemacht, und die ist immernoch gut. Mal schauen wie lange noch *g*



Liebe Grüße
Torten-Liebhaberin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.167 Beiträge (ø4,93/Tag)

Hallo,

einfach probieren. Wenn es nicht mehr ok ist schmeckst du es doch!

Und: Ich bin echt nicht schnell mit wegwerfen - im Gegensatz zu meiner Vorrednerin. Na!

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.167 Beiträge (ø4,93/Tag)

Oliven z.B. können sich sogar über ein paar Monate halten. Nicht bloß zwei Wochen. Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,26/Tag)

... mit "Käsedose" meinte ich den Käse (meistens in Lake eingelegter Schafskäse oder Zopfkäse) aus dem türkischen Geschäft... Lächeln


Meistens finde ich die Lebensmittel von Optik und Geruch noch absolut ok, befürchte aber immer, es könnten schon "Bakterien/Keime" vorhanden sein, die man noch nicht riechen oder schmecken kann...deshalb warte ich mit dem Wegschmeißen, aber esse sie halt doch nicht mehr... unlogisch, nicht wahr?

Und eigentlich möchte ich nicht so gerne immer Lebensmittel wegschmeißen... vor allem nicht welche, die wahrscheinlich noch in Ordnung sind...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,26/Tag)

Bei der Milch muss ich mir keine Sorgen machen! wir verbrauchen 1-2 L täglich, wenn ich Pudding , Milchreis oder ähnliches mache, dann sogar noch mehr... mir geht es um die Sachen, die wir zwar mehr oder weniger regelmäßig essen, aber halt nicht täglich...sondern erst nach ein paar Tagen/einer Woche wieder...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2005
12.624 Beiträge (ø2,62/Tag)

Tomatenmark im Glas? BOOOIINNNGG....

Die Reste von Schafskäse in Lake fülle ich immer in kleinere Behälter, so dass der Käse mit der Flüssigkeit bedeckt ist.
Dann hält er sich eine Weile.
Wie lang diese Weile ist, entscheidet dann meine Nase... Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.06.2008
3.352 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallöchen

das sicherste ist doch immer der Geschmackstest YES MAN da ist man immer auf der sicheren Seite .

Wenn man mit einem sauberen Besteck entnommen hat und sofort wieder verschließt kann so schnell nichts verderben .

LG ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,26/Tag)

schon mal danke für die Antworten!

Ja, es gibt Tomatenmark/Paprikamark auch in Gläsern und Dosen (meine hat 800g), zumindest im türkischen Geschäft! Habe halt überlegt ob ich das Mark aus der Dose umfüllen muss, um es haltbarer zu machen? oder mit einer Ölschicht abdecken? oder einfach so (offen) in den Kühlschrank?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2007
673 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hei!
Hat schon mal jemand vergammelten/schlechten Senf gehabt?
Ich hatte auch immer Angst und habe ihn spätestens ein paar Monate nach Ablauf des MHD entsorgt. Bis mir jemand die obige Frage gestellt hat. Seitdem entscheidet bei mir immer mehr das Auge und die Nase und auch schon mal das Bauchgefühl.
Milchprodukte und eingelegte Sachen werfe ich weg, wenn der kleinste Ansatz zum Schimmel entdeckt wird, ansonsten zählt der Geschmack.
Mein Kühlschrank hat übrigens 5°C.

LG hauptchefin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.12.2005
12.624 Beiträge (ø2,62/Tag)

Das Tomatenmark würde ich auf jeden Fall in eine verschließbare Dose umfüllen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,26/Tag)

auch würde mich interessieren, wie lange sich Parmesan (A***, am Stück eingepackt) hält?
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.11.2010
3.758 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo,

ist schon komisch, das die Menschen so einen eingebauten Geruchs- und Geschmacksinn haben, der ihm automatisch sagt, was noch gut oder schon verdorben ist...

Aber vielleicht haben das auch nicht alle...

Grüße _planet
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.176 Beiträge (ø2,13/Tag)

Hallo!

Joghurt hebe ich auf, bis er gegessen ist oder schimmelt.
Mascarpone verwende ich immer komplett.
Salatdressings sind eher riskant, weil meist auf Öl-in-Wasser-Basis, und je mehr Wasser, desto anfälliger für Verderb. Wenn sie recht sauer sind (pH unter 4,2), ist es kein Problem. Wenn sie Wasser-in-Öl-Emulsionen sind, werden sie eher ranzig als bakteriell verdorben.
Senf hält ewig, verliert allerdings an Schärfe.
Tomatenmark dürfte sich eigentlich auch halten, weil es sehr wenig Wasser, dafür aber Salz enthält. Manchmal kam es bei mir allerdings vor, dass es Blasen geworfen hat.
In Essig eingelegte Sachen stehen bei mir u.U. auch mal ein halbes Jahr im Kühlschrank; solange sie von Flüssigkeit bedeckt sind, passiert da nicht viel.
Der Käse in Salzlake wird schneller schlecht, finde ich, den hebe ich meist nicht allzulange auf. Zum Haltbarkeit verlängern schneide ich ihn gerne in Würfel und lege ihn ihn Olivenöl ein, das ich mit Knoblauch, mediterranen Kräutern und Paprika würze, ist DER Renner bei Grillfesten. Wichtig: immer mit Öl bedeckt halten.

Im Allgemeinen kannst Du ruhig Deiner Nase, Deinen Augen und Deinem Geschmackssinn trauen; die fiesen Keime wie Botulinum oder andere pathogene Clostridien wachsen unter Luftabschluss, fühlen sich also in Deinen offenen Lebensmitteln nicht sonderlich wohl. Und die pöhsen Salmonellen dürfen von Haus aus nicht in fertigen Lebensmitteln vorkommen (ist gesetzlich vorgeschrieben und wird von verantwortungsbewußten LeMi-Herstellern penibel untersucht), solange Du also keine von außen in das Lebensmittel einträgst, sollte auch hier nichts passieren.

Im Zweifel hilft zum Verlängern der Haltbarkeit immer Einfrieren; bei Milchprodukten wie Quark, Sahne oder Joghurt allerdings kritisch, weil sie oft nach dem Auftauen gerinnen; Käse sollte nur kurze Zeit eingefroren werden (paar Wochen), der wird oft bröckelig und verliert an Geschmack. Tomatenmark dürfte problemlos gehen, hab ich letztens auch gemacht, aber noch nicht wieder aufgetaut.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle
Geöffnete Lebensmittel aufbrauchen 2073415162

Geöffnete Lebensmittel aufbrauchen 3337726252

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.07.2007
673 Beiträge (ø0,16/Tag)

Das mit dem Parmesan ist ein Thema für sich. Wo ich wohne bekomme ich keinen in guter Qualität, muss deshalb auf Vorrat kaufen. Parmesan ist ja eigentlich schon ewig lange gelagert, aber die Verhältnisse zum "Nachreifen" hat kaum jemand zu Hause.
Ich habe ihn also im Kühlschrank in einer leicht offenen Plastiktüte. Wenn die zu dicht ist, schimmelt er ganz schnell. Wenn sie zu offen ist, wird der Käse steinhart.
Fazit: Kauf ihn lieber in kleineren Mengen frisch, ansonsten s.o.

LG hauptchefin
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine