Kann man Süßkartoffeln bedenkenlos roh essen?

zurück weiter

Mitglied seit 24.01.2004
1.752 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo zusammen,

in meiner Biokiste waren gestern Süßkartoffeln drin -
kann ich die auch einfach roh essen?

Viele Grüße,
blackshewolf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.03.2005
2.741 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo blackshewolf!

Im Prinzip kannst Du die schon roh essen, aber warum nur??? Die schmecken doch gekocht und richtig zubereitet viiiiieeeel besser!

LG aus South Carolina!

Gabi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø3,59/Tag)

Hallo blackshewolf,

ja, kannst Du, da sie im Gegensatz zu \"normalen\" Kartoffeln kein Nachtschattengewächs und darum auch nicht roh giftig sind.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
O teach me how I should forget to think.. (Shakespeare, Romeo und Julia)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø3,59/Tag)

... äh, kaum abgeschickt, frage ich mich, ob ich nicht Blödsinn rede? Bohnen sind roh \"giftig\", aber Kartoffeln? Tomaten sind ja auch Nachtschattengewächse ... also, dummes Zeug, aber Du kannst sie trotzdem roh essen *ups ... *rotwerd*

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
O teach me how I should forget to think.. (Shakespeare, Romeo und Julia)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.821 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo blackshewolf!

Ich würde sie lieber nicht roh essen, denn wahrscheinlich ist sie dann unbekömmlich bis leicht giftig (wie die normale Kartoffel eben). Habe etwas gegoogelt, und in allen Artikeln, jedenfalls soweit ich mich durchgearbeitet habe, wird von der Zubereitung wie bei der Kartoffel gesprochen.

Also, sei da lieber etwas vorsichtig!

Sonnige Grüsse, S.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.821 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo Tin,

die Süsskartoffel ist doch ein Nachtschattengewächs, so habe ich es jedenfalls gerade eben gelesen. Wie die Tomate auch. Und bei der Tomate soll man ja auch den Stielansatz rausschneiden, da dieser unbekömmlich da etwas giftig ist - ausser natürlich, die Tomate wird gekocht.

Von daher bleibe ich nach wie vor bei meiner Meinung, dass ich eher Vorsicht walten lassen würde.

Sonnige Grüsse, S.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø3,59/Tag)

Hallo Saga,

stimmt, die Ordnung ist Nachtschattenähnliche, Kartoffeln sind Nachtschattengewächse, Süßkartoffeln sind Windengewächse. Kompliziert! In beiden Familien gibt es dann wohl auch giftige Vertreter, aber z.B. ist das giftige Solanin ja nur in unreifen, grünen Kartoffeln und Tomaten zu finden, reif und roh sind beide essbar ... Kartoffeln halt nur mäßig lecker Na!

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
O teach me how I should forget to think.. (Shakespeare, Romeo und Julia)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.821 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo Tin!

Dann dachte ich wohl wegen des Geschmacks, dass sie einfach giftig sein müssen?!! Lachen

Tja, wieder mal was dazu gelernt...

Gruss, S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.09.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo aus Neuseeland,

hier sind Suesskartoffeln bei den Maories sehr beliebt.
Eines der Rezepte:
Wir schneiden sie in duenne Scheiben. Wuerzen sie gut mit Majoran, Salz, Pfeffer etwa Chillipulver einem guten Schuss Olivenoil und geben das ganze in eine feuerfeste Form. Dann ab in den Backofen. Etwa 20 Minuten bei 200 grad, dann sollten die sweet potatoes fertig sein.

Liebe Grusse

VegiemonsterNZ
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
7.111 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hola,

Kartoffeln habe ich auch schon roh gegessen und keine Probleme bekommen. Mein Nachbar isst diese auch roh und das über Jahrzehnte.


besos
Cielito ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2003
6.322 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hallo,

bei Kartoffeln gibt es das Risiko einer Solaninvergiftung (Übelkeit etc.). Beim Kochen wird dieser Stoff teilweise ins Wasser ausgewaschen. Allerdings habe ich noch nie Beschwerden durch Kartoffeln erlebt. (In Bratkartoffeln z.B. ist auch noch die volle Solanindröhnung drin. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)

Allerdings haben Bataten botanisch nichts mit Kartoffeln zu tun, es sind definitiv Windengewächse. Das sagt nicht nur der Wikipedia-Eintrag zur Batate, das sehe ich auch an der blühenden Batate auf meiner Terrasse. Lächeln Wenn sie also roh giftig sind, dann nicht durch Solanin. Zum Glück habe ich noch nie Hinweise auf solche Gifte gesehen. Ich denke also, wenn man Bataten unbedingt roh essen möchte, kann man das gefahrlos tun.

Von den Samen der Windengewächse würde ich allerdings Abstand halten...

Viele Grüße

Marc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.09.2005
498 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ich esse Kartoffeln auch des öfteren Roh und mir ist noch nie etwas passiert bzw. übelkeit oder sonstiges.
Mag gerne mal ein paar rohe Kartoffeln knabbern.
Denke nicht das da etwas gegen spricht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2004
1.752 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo zusammen,

danke für Eure Tipps Lächeln

Klar schmeckt die Süßkartoffel auch lecker gekocht - aber ich habe sie roh probiert und da fand ich sie auch lecker, daher meine Frage --- so als Knabbersnack zwischendurch ...

Liebe Grüße,

blackshewolf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Auch Süßkartoffeln haben Solanien man sollte sie nicht unbedingt roh essen..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zumindestens keine zwei Kilo am Tag
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine