Kleines Menü für 6 Personen (davon ein Vegetarier)

zurück weiter

Mitglied seit 06.01.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Morgen!

Am Montag kommen meine Bruder mit seiner Verlobten und meine Mutter mit meinem Stiefvater zu uns (Ich, mein Mann und unsere Tochter [2Monate]) zum Mittagessen. Anlass ist einfach, dass sie unsere neue Wohnung und natürlich die Kurze sehen möchten. Plan A war ursprgl. den Grill anzuschmeißen, nur nach aktueller Wettervorhersage fällt das definitiv flach. Also muss Plan B her! Meine Baldschwägerin ist scheinbar mittlerweile Vegetarierin, alle anderen essen egtl. alles sind gute Esser! Mich persönlich würde ein vegetarische Hauptspeise gar nicht stören, aber werden davon alle satt? Ich tu mich da auch mit den Mengen etwas schwer für 6 Personen. Ich bin keine völlige Kochanfängerin, aber Profi bin ich sicherlich auch nicht!
Meine bisherige Idee:
Vorspeise: Paprikasuppe oder Zwiebelsuppe
Hauptspeise: dieses Ratatouille mit Baguette (ist das schwierig selbst zu backen?) und vllt. irgendwas dazu? Lamm trau ich mich nicht ran, vielleicht geht Geflügel? Weil um genug Ratatouille zu kochen, dass alle satt werden, fehlen mir die Kapazitäten. Und würdet ihr der Vegetarierin dann noch extra was machen?
Alternative liebäugel ich mit dieser Gemüselasagne , die hab ich zwar noch nie gemacht, liest sich aber machbar!
Dessert: Müsste ja dan egtl. auch was französisches her, vllt. (sehr vorhersehbar, ich weiß ^^) Mousse au Chocolat ggf. mit frischen Erdbeeren dazu? Aber irgendwie gefällt mir das nicht. Hat da jemand was anderes Leckeres in petto? Bitte ohne Gelatine und ich hab noch nie flambiert, also fällt das lieber auch weg Lächeln

Was meint ihr dazu? Bin für jeden Tipp bzw Vorschläge dankbar!

Ganz liebe Grüße,

Danii
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.972 Beiträge (ø3,09/Tag)

Moin Dani,

Zwiebelsuppe macht alleien ja schon recht satt. Da brauchst du keine Angst haben das vom Ratatoille die gäste nicth statt werden. ich würde trotzdem Reis dazu machen udn fü die Fleischesser würden auch knusprige Hähnchenkeulen (mit Kräutern gewürzt) gut passen wenn du dich nicht an Lamm ran traust, ein kleines Rindersteak würde auch gut passen.

Ich bin jetzt nicht so der Desertfan, ein Vanilleeis mit frischen Erdbeeren geht aber sicher immer. Odr eine Erdbeer-Tiramisu oder kleine Erdbeertörtchen.

LG

Vini

Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hui, das geht ja super schnell hier! Vielen Dank für die Antwort Viniferia, Erbeer-Tiramisu klingt super, da gucke ich gleich mal in der DB. Hähnchenkeulen sind egtl. eine gute Idee, aber mein Mann isst die nicht gerne wegen den Knochen zum Heulen Und würdest du dann für die Vegetarierin noch irgendwas extra machen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2003
18.482 Beiträge (ø3,1/Tag)

Hallo zusammen,

du kannst die Keulen ja auch entbeinen, ist wirklich nicht so schwer ! und dann braten und /oder auch füllen .
Beispiel Na! dazu Reis und Gemüse.


Liebe Grüße
vom mampfendem Affen
Lala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2003
18.482 Beiträge (ø3,1/Tag)

Hallo zusammen,

wie wäre denn eine Spargelsuppe als Vorspeise ?



Liebe Grüße
vom mampfendem Affen
Lala
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2012
812 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo
Also ich denke allein die Suppe wie Vini schon geschriebn hat macht gut satt, dann gibts ja nochmal Brot zur Hauptspeise,
Aber auch ein Kräutersüppchen Kressesüppchen würd auch schon gut passen
und eben eve auch noch ne 2te Beilage,da könntest auch Rosmarin Kartöffelchen machen, wenn du kleine frische nimmst must die nur kochen und kannst die Schale oben lassen und sparst dir die Schälerei
da brauchst ned noch extra Lasagne machen glaube da würdest drauf sitzen bleiben, soll ja eher ein normaler Besuch werden kein Brunch übern ganzen Tag hinweg, da verhungert dir schon keiner

Von der Menge her musst ja nur bisl mehr wie doppelt soviel kochen wie für euch wenn ihr allein seid das ist denk ich überschaubar, was gut dazu passen würde wäre auch ein Putenbraten den könntest auch füllen mit mediteranen, ich habs letztens mit Schafskäse, Spinat und getrockneten Tomaten gefüllt, das ganze schön gewürzt in Folie gewickelt und einfach in ofen geschoben, macht sich von allein und relativ wenig Aufwand
Beim Dessert wär ich auch für was mit Erdbeeren eben Tiramisu usw passt grad schön zur Jahreszeit
liebe grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Also würdet ihr dann trotzdem eher zur Zwiebelsuppe tendieren? Wäre glaub ich auch meine Wahl.
Die Gemüselasagne war eine Alternative, also es gibt entweder Ratatouille ODER Lasagne aber nicht beides! Ein Braten finde ich eine gute Idee, hab ich aber bisher noch nie gemacht (lohnt sich ja bei 2 Leuten nicht). Für meinen Mann und mich hatte ich neulich diese Hühnerbrust , könnt ihr euch das zu Ratatouille vorstellen?
Erdbeertiramisu steht Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2012
812 Beiträge (ø0,3/Tag)

Ja klar die Hühnerbrust passt auch dazu, Zwiebelsuppe bist denk ich auf der sicheren Seite die isst eig fast jeder, falls du mal Braten machst kalt kannst du den als Aufschnitt auf Brot oder zu Salten dazu geben so kommt nix weg und du kannst trotzdem immer wieder mal Bratenrezepte versuchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
12.972 Beiträge (ø3,09/Tag)

Jap Dani, Hühnerbrust geht auch, vor allem wenn du sie mit haut brätst, dann auch wieder gut mit Kräutern udn wenn ihr das mögt, mit Knoblauch. Wenn du sie ohe haut nimmst, dann nimm einen teil vom Ratatouille für die Veganerin ab, brat die Hühnerbrust an und lass sie dann im restlichen Ratatouille gar ziehen, dann wird sie dir auch nicht trocken Na!

LG

Vini

Der Abwasch kann warten, das Leben nicht!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.08.2011
3.101 Beiträge (ø1,01/Tag)

Die Hühnerbrust passt auf jeden Fall gut zum Ratatouille.
Für die Vegetarierin würde ich alternativ gratinierten Ziegenkäse oder gebackenen Mozzarella im Strudelteig machen.
Und für alle dann noch Baguette dazu.

Wenn Du gerne eine Suppe machen willst, würde ich auch eher zur Zwiebelsuppe tendieren. Paprika wäre mir irgendwie zu nah am Ratatouille.
Einen Salat fände ich aber auch gut als Vorspeise. Vielleicht sogar einen Spargelsalat?


Lg moura
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.687 Beiträge (ø1,9/Tag)

Um mal ne andere Meinung zum besten zu geben: Ich finde Zwiebelsuppe als Vorspeise völlig ungeeignet. Das ist doch ein vollständiges Gericht mit Röstbrot und Käse drin, viel zu mächtig.

Damit es sich bei der Ratatouille nicht wiederholt, würde ich auch die Paprikasuppe ausschließen. Lieber was mit Spargel. So was mildes vorneweg konkurriert nicht mit der Ratatouille.

Zu der sind Hühnerbrüste schon okay. Füllen würde ich die aber nicht. Lieber schlicht etwas Rosmarin und Knoblauch unter die (hoffentlich vorhandene) Haut schieben und schlicht in Oliven-Butter-Mischung sanft braten.

Die Baldschwägerin wird sicher auch satt, wenn du sonst nichts mehr zur Rataouille machst. Ist doch ein schönes Gericht, das nicht unbedingt mehr braucht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2013
426 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo :)

Eigentlich finde ich die Idee nicht schlecht eine etwas mächtigere Vorspeise (Zwiebelsuppe) und dann einen leichteren fleischlosen Hauptgang (Ratatouille). Ich bin zwar keine Vegetarierin, aber ich fänds schön wenn zumindest manchmal alle das gleiche essen ohne Fleischzuästze für alle anderen. Mousse au chocolat finde ich echt lecker und dann hast du ja auch eine nette französische Folge.

Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
9.687 Beiträge (ø1,9/Tag)

Ratatouille ist doch auch kein zierliches Gemüsegericht, sondern von der deftigen Sorte mit ordentlich Olivenöl.

Mir gefällt an der Zusammenstellung nicht, dass es zweimal hintereinander deftig geschmortes Gemüse mit Brot gibt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Morgen!

Vielen Dank für die vielen Tipps, habe mich jetzt auch dafür entschieden nur Baguette zum Ratatouille zu reichen. Die Vorspeise wurde auch nochal umgeschmissen, denn Zwiebelsuppe wäre wohl wirklich zu mächtig, es gibt diese Pilze und zum Nachtisch Mousse au Chocolat. Nachmittags zum Kaffee gibt's dann noch diese Tarte allerdings mit Pfirsich (ich mag Aprikosen nicht). Ich hoffe, dass es so rund ist und alle satt werdn, ändern kann ich es jetzt eh nicht mehr hechel...

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe! Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2003
2.131 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo
das ist dann also zwei mal geschmortes Gemuese mit Brot?

Muss es denn unbedingt eine Vorspeise sein? Die Pilze kann man mit ins Ratatouille geben oder Gebacken oder Gefuellt dazu reichen, das wuerde mir besser gefallen und es verhungert bestimmt keiner.

LG
Risotto
Zitieren & Antworten
zurück weiter