Weihnachtsmenü mit Schweinelende


Mitglied seit 14.11.2011
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und hatte gehofft, ihr könntet mir bei der Zusammenstellung des Menüs für Heiligabend helfen.

Um meiner Mutter den Streß zu ersparen, werde ich wie gesagt dieses Jahr mal wieder kochen. Gekocht werden muss für 6 Fleischesser + 1 kein Fleischesser (wobei ich das selbst bin und ich da nicht so wählerisch bin ;) )

Mein Bruder hat Schweinelende mit Pommes und Kroketten vorgeschlagen, allerdings bin ich zur Zeit im Ausland und ernähr mich hier in der Mensa mind. 2 mal die Woche von Pommes und total zerkochtem Gemüse.

Außerdem haben wir einen Gast aus Brasilien und ich hatte gedacht vllt etwas mehr Richtung Deutscheküche zu gehn, wobei keiner in meiner Family auf schwere deutsche Hausmannskost steht. Wir sind mehr so leichte Küche mit viel Gemüse....

D.h. eigentlich weiß ich bisher nur, das es Schweinelende geben soll, die Zubereitung ist aber noch offen (allerdings mag ein Teil der Männer u.a. mein Freund, auf den ich Rücksichtnehmen sollte Na! keine 'süßen' Sachen, also Schweinelende mit Pfirsichen ist draußen). Ich hatte gedacht, ich könnte als Beilage Spätzle dazu machen.

Mir fehlt aber noch:
eine Vorspeise
eine Zubereitung für die Schweinelende, sowie eine gesunde, vitaminhaltige Beilage zum Fleisch (Und vllt eine schnelle, einfache Fleischlosealternative für mich)
und ein Nachtisch, der das ganze Abrundet.

Ich freu mich auf eure Vorschläge!

Vielen Dank

Katharinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.714 Beiträge (ø2,4/Tag)

Hallo,

schau doch erst mal nach einem Hauptgang, dann bastelt sich der Rest dazu viel einfacher Na!

Wie wäre es z.B. mit diesem gefüllten Schweinefilet ? Die Füllung mit Maronen, Äpfeln und Speck ist etwas weihnachtlich.

Viele Grüße

Sanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
36.400 Beiträge (ø9,32/Tag)

Hallo,
wie wäre es mit Schweinefilet auf Waldpilzen mit Schnittlauchsauce, dazu passen entweder feine Bandnudeln oder auch ein Kartoffelgratin.
Oder auch ein Schweinefilet mit Roquefortcreme, Schweinefilet mit Backpflaumen, Schweinefilet Wellington Art.
Als Vorspeise fände ich eine klare Suppe (Petersilienwurzel-, Steinpilzessenz, Rote Bete Kraftbrühe) schön.

Zum Dessert gibt es viele Möglichkeiten:
ein weihnachtliches Parfait ist gut vorzubereiten ubnd kann mit Gewürzorangen schön angerichtet werden.
Crème brûlée mit Weihnachtsgewürzen ebenso oder auch eine

Bratapfelvariante

LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2011
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr beiden!

Danke für eure Vorschläge, ich hab mir mal ein Menü überlegt, mein Bruder muss das gedanklich noch Testessen, aber ich wollte mal hören ob das wohl passt.

Vorspeise:
Steinpilzessenz mit Griessparmesannocken
Haupgericht:
gefülltes Schweinefilet und dazu selbst gemachte Spätzle
(allerdings brauch ich dabei wirklich noch ne vegetarische Alternative, da für mich sonst nur trockene Spätzle übrig bleiben, irgendeine leckere Sauce oder so)
Dessert:
Spekulatius Parfait

Was denkt ihr, geht das?

Viele Grüße

Katharinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
36.400 Beiträge (ø9,32/Tag)

Das hört sich schon gut an.
zur Sauce fällt mir gerade nix ein. Aber Du könntest Gut noch Gemüsebeilage zum Schweinefilet machen.
Beim Dessert würde ich die Pitahaya weg lassen und statt dessen Gewürzorangen oder weihnachtliches Sauerkirschkompott reichen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2011
6 Beiträge (ø0/Tag)

Danke, hast du vllt auch ein rezept fuer doe gewuerzorangen?
Ich konnte leider nichts finden.

Viele Gruesse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
36.400 Beiträge (ø9,32/Tag)


Mitglied seit 24.02.2009
7.714 Beiträge (ø2,4/Tag)

Hallo,

wie wäre es wenn Du anstatt Spätzle ein Kartoffelgratin machst, das könnt Ihr dann alle essen. Das File würde ich dann ohne die Soße machen und mir noch eine Gemüsebeilage dazu ausdenken, die Dir auch schmeckt.

VG
Sanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2011
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hey,

ich wollte die Spätzle machen, weil ein Freund von mir aus Brasilien mit uns Weihnachten verbringt und so bekommt er etwas deutsche Küche mit.
Außerdem bin ich etwas speziell, was essen angeht *ups ... *rotwerd*

Ich dachte vielleicht könnte ich aus den Zutaten des Schweins (also Makronen und Äpfel) ne fleischlose Soße zaubern? Irgendjemand Ideen?

Viele Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.03.2009
355 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ev die Portwein-Rahm-Soße hier aus dem CK?
Dann aber auch nicht die geplante füllung im Schweinchen, das würde sich beißen.

http://www.chefkoch.de/rezepte/27151006411291/Kalbsnuss-an-Portweinrahm-mit-getrockneten-Tomaten.html

geht auch mit Schwein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.01.2009
16.452 Beiträge (ø5,05/Tag)

Hallo Katharinchen,

mir würde auf jeden Fall Gemüse fehlen. Typisch deutsch wären z.B. Rotkohl und Rosenkohl, beides würde zum Hauptgericht passen. Vllt. dieser Fruchtige Rotkohl mit Portwein, das Fett lässt sich ja in vegetarisch ändern. Rosenkohlblätter würden zwar Arbeit machen, wären aber etwas raffinierter als die ganzen Röschen (mehrere Rezepte in der DB). Und als Sauce könnte ich mir die Maronen-Schokoladen-Sauce vorstellen.

Gruß Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2011
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

es wir Brokkoli dazu geben, den hab ich total vergessen auszuschreiben.
Um ehrlich zu sein, ist mir Rotkohl etwas zu viel Arbeit und ich hasse Rosenkohl, die Jungs würden sich zwar freuen, aber der Koch hat ja immer noch das letzte Wort.
Aber die Schokosauce hört sich gut an, ich werd glaube ich einfach die zu meinen Spätzle machen.

Das heißt mein Menü sieht mittlerweile so aus:
Vorspeise:
Steinpilzessenz mit Griessparmesannocken
Haupgericht:
gefülltes Schweinefilet und dazu selbst gemachte Spätzle und Brokkoli
und als vegetarische Sauce Maronen-Schokoladensauce
Dessert:
Spekulatius Parfait mit Gewürzorangen

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine