Weihnachtliches 3 Gänge Menü - Vegetarisch mit Fleisch Alternative - Gesund


Mitglied seit 08.10.2010
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr Lächeln

Meine Überschrift ist ziemlich lang ich weiß Na!
Also ich möchte meine Familie zu Weihnachten mit einem 3 Gänge Menü verwöhnen ( vor allem meine Mutter Na! ).

Die Vorspeise sollte eine Suppe oder so etwas sein. Bin aber auch offen für etwas ganz anderes. Aber fleischlos sollte es sein. Ich hab mir vielleicht etwas mit Pilze oder so etwas überlegt ... Wichtige Frage

Bei der Hauptspeise habe ich noch gar keine Ahnung! Ich selber bin Vegetarierin aber der Rest meiner Familie ist schon Mal ganz gerne Fleisch. Die Hauptspeise sollte also sowohl mit als auch ohne Fleisch gegessen werden können.

Die Nachspeise kann alles sein. Na!

Das ganze Menü sollte von einem Motto durchzogen werden und auch ein wenig zu Weihnachten passen.

Danke für eure Lieben Antworten Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.06.2009
1.553 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hi,

Maronisuppe finde ich persönlich passt zu Weihnachten am besten, ansonsten kannst du auch jede andere suppe nehmen und dann eierstich machen und in sternchen-förmchen ausstechen, dann hast du den weihnachtlichen flair

Zur Nachspeise... vllt Bratapfel?

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2009
1.531 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Juli,


würde dir gerne helfen, bin aber gerade so unkreativ. Mir ist auch nur Suppe eingefallen.
Zum Nachtisch liebe ich Eis mit O-Saft oder Eierlikör.


Werde regelmäßig wieder reinschauen. Bin nämlich auch veggie. Lächeln

Vielleicht fällt mir noch was ein.

LG
Teelady
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2002
3.707 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo ,

wie wäre es denn mit einer Rosenkohlcremesuppe als Vorspeise
,oder dem Rote Beete Carpaccio aus meinem Profil
dann ein Steinpilzrisotto zum Hauptgang ,
dazu evtl . Rinderfiletsteak , ebenso Feldsalat mit Kartoffeldressing .
als Nachspeise Käsevariationen
und Mousse au chocolat .

Viele Grüße
Katzelalu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2010
225 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

Lebkuchencreme/mousse?
Ansonsten find ich Katzelalu Vorschlag gut.

Lg Ariane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2010
243 Beiträge (ø0,08/Tag)

hallo,

maronisuppe hab ich zu weihnachten auch schon gemacht - war so lecker, dass alles aufging, leider macht die aber so satt, dass vom rest nur noch wenig gegessen wurde Welt zusammengebrochen

ich hab auch noch irgendwo ne tomatensuppe mit weißwein, kann ich raussuchen, wenn du magst - gibts aber bestimmt so oder so ähnlich auch in der datenbank...

zum nachtisch gabs zimteis und bratapfeleis...war auch voll lecker - eis geht immer mit nem feinen sößchen oder obst

grüßle
carmen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.2004
176 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!

Weil es noch keiner geschrieben hat, ich würd es mal mit der Suchfunktion versuchen
da bekommst viele ergebnisse
kuck mal : vegetarisches weihnachtsmenü
lg maria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2010
311 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

ich würde etwas in der Richtung machen:

VS: Klare Steinpilzessenz

HS: Kartoffelgratin, Gemüsebeilage aus Rosenkohl (geröstet), Möhren (karamelisiert) oder Wirsing (mit Vanille?) und für die Fleischesser ein Rinder oder Lachsfilet dazu

NS: Schwarzwälderparfait oder Grand-Marnier-Parfait oder geeister Christstollen oder einfach Vanilleparfait oder eine Mousse mit Gedöhns (Frucht und was Knuspriges). Mit Weihnachtsdesserts könnte ich "um mich werfen", so viel gibts da in der Datenbank Lachen Na!

Viele Grüße,

Jessica_Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2007
1.587 Beiträge (ø0,41/Tag)

Als Vorspeise habe ich die letzten Jahre Kartoffelcremesuppe mit gebratenen Kartoffelstückchen (sättigend, aber in meiner Familie sehr beliebt), ein Waldpilz-Cappuccino (im Endeffekt gemischte gebratene Pilze mit etwas Sahne in einer Tasse, oben drauf Toast und eine Haube aus Sahne und Ei oder so - hatte irgendwo das Rezept gefunden) und Feldsalat mit Honig-Senf-Dressing und dazu Walnussciabatta mit Käse und Petersilien-Pesto gemacht.
Als Hauptspeise sind bei uns immer wieder selbstgemachte Nudeln beliebt - zum Beispiel als Canneloni mit einer Lauch-Pilz-Füllung, als reich gefüllte Ravioli oder als Bandnudeln mit einer Safranweißweinsoße.
Zur Nachspeise gab es zum Beispiel verschiedene Sorten Parfait, Mousse au Chocolat in dunkel und hell in Biskuit oder gestapelten Schokokuchen und dazu Kaffee-Amaretto-Eis.

Kartoffelknödel oder Semmelknödel und dazu gemischte Pilze könnt ich mir auch gut vorstellen, vielleicht mach ich das dieses Jahr.

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2009
122 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ich hab letztes ein Menü gekocht, da wurde mir von meinen Freundinnen gesagt es hätte auch ein Weihnachtsmenü sein können...ich persönlich fand zwar dass das nur auf den Nachtisch zutraf aber naja...

Als Vorspeise hatte ich eine Spinat-Rucola-Cremesuppe, hab dann dazu noch Blätterteigstängchen mit Frischkäse gefüllt gereicht.
Hauptspeise war dann Schweinefilet (NT-gegart), Balsamico-Rotwein-Sauce, Kartoffelgratin, Feldsalat mit gebratenen Champignons.
Und als Dessert gab es dann ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern, Vanilleparfait und Glühweinkirschen.

Ich finde den Nachtisch könnte man Weihnachten sehr gut servieren, war wirklich sehr sehr lecker. Die Suppe könnte man ja ersetzen wenn man will. Ich würde es auch gut finden den Feldsalat als Vorspeise zu servieren. Bei der Hauptspeise würde ich in deinem Fall nur drauf achten dass du dann auch satt wirst, das heißt Kartoffelgratin ist nicht schlecht, man könnte auch noch eine warme Gemüsebeilage machen. Nett wäre auch was mit Knödeln und Pfifferlingen oder so, für die anderen dann Fleisch dazu.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine