Jahrestagsmenü - kann mich nicht entscheiden, was meint Ihr?

zurück weiter

Mitglied seit 06.06.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo an alle,

mein Freund und ich haben demnächst Jahrestag und ich möchte "groß" kochen. Leider gibt es beim Menü ein paar Dinge zu beachten: Das Motto soll "italienisch" sein, es sollte magenschonend sein, es gehen keine Muscheln und viel heißer bzw. zerflossener Käse geht nicht.

Hier sind meine Vorschläge:

1. Vorspeise:
Gebratene Fenchelscheiben mit Limettenöl, oder
Fenchel-Orangen-Salat auf Rucola, oder
Mediterrane Kürbissuppe

2. Primo Piatto
Perlhuhn mit Weinblättern dazu Bandnudeln oder Gnochi (Mischung aus deftig (mit Speck gegart) und zitronig)

3. Secondo Piatto
Gefülltes Schweinefilet auf Ratatouille (gefüllt mit Büffelmozzarella, Schinken und getrockneten Tomaten) dazu Bandnudeln, oder
Steinpilzsaltimbocca dazu gebratene Polentascheiben (Schwein)

4. Dessert
Panna Cotta mit Beerensauce

Möchte gern was mit Fenchel oder Kürbis als Vorspeise haben und hatte Perlhuhn als Erstes und Schwein als Zweites gedacht, Fisch würde auch gehen. Bin mir nicht sicher, ob die Beeren als Dessert nicht zuviel werden. Tiramisu und Eis machen wir öfter, deswegen würd ich gern mal was anderes machen. Dazu würde ich einen italienischen Weißwein (Vorspeise und Primo Piatto) und danach einen italienischen Rotwein servieren, ev. Grappa zum Abschluss.

Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen. Danke schonmal im Voraus.

Grüße Nugata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.05.2008
534 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Nugata,

das hört sich ja richtig toll an. Weiß nicht, ob ich was ändern würde. Darf ich auch kommen?

LG Kochschlumpfine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.10.2003
7.171 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo,

warum gibt es immer Bandnudeln?

Hammerhai
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

@ Kochschlumpfine: Ich glaube, dass könnte sich schwierig gestalten ;)

@ Hammerhai: Das waren ja nur Vorschläge. Im Rezept für das Rebhuhn werden Gnocchi empfohlen, dachte nur, dass die vielleicht etwas mächtig sind und Nudeln da besser passen. Tendiere gerade für das secondo piatto zur Steinpilzsaltimbocca mit den Polentascheiben.

Was ist Eure Meinung?

Grüße Nugata
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.05.2004
11.563 Beiträge (ø2,05/Tag)

Hallo!

Ich würde zur Vorspeise Fenchel-Orangensalat OHNE Rucola machen. Evtl. noch ein wenig gebratenen oder geräucherten Lachs dazu.............

Lächeln

Grüße
Rainer
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,05/Tag)

Moin,

das Primo ist so kein Primo, sondern ein Teller. Genau genommen hast Du zwei Hauptgerichte als treudeutsche Tellergerichte hintereinander.
In einem italienischen Primo spielt Pasta oder Reis die Hauptrolle, dazu gibt es Fleisch nur im Sugo oder als kleine Stückchen.
Zum Secondo gibt es nieniemalsnicht Pasta als Beilage, wenn es vorher ein Primo gibt.

Gruß

Tin



__________________________________________________________________
"Ich mag ja die französischen Rotweine nicht. Die sind mir zu kommerziell." (Gast eines Rheingauer Gutsausschanks)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,05/Tag)

Ich spendiere dem ersten Satz noch ein -gericht ...


Gruß

Tin



__________________________________________________________________
"Ich mag ja die französischen Rotweine nicht. Die sind mir zu kommerziell." (Gast eines Rheingauer Gutsausschanks)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

lieben Dank für die Hinweise, werd es dann nochmal umstellen.

Grüße

Nugata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.06.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

@ JordiTin: Danke für die Info - demnach war das Menü nicht wirklich italienisch Oh

Habe mir jetzt mal einiges angelesen und mein Menü umgestellt, denn nach großem Trubel wird jetzt endlich italienisch gekocht. Na!

Und so sieht das veränderte Menü aus:
1. Antipasto: Fenchel-Orangen-Salat mit warmen Crostini
2. Primo: Croxetti mit Oregano-Pesto und Burrata
3. Secondo: Lombardischer Schweinerückenbraten mit gerösteten Polentascheiben
4. Dolce: Feigen mit Zabaione und etwas Himbeer-Balsamico-Reduktion

Soweit so gut. Allerdings bin ich mir in einigen Punkten noch nicht wirklich schlüssig:

1. Antipasti:
Normalerweise hat man viele Kleinigkeiten, ist nur der Salat bei mir zu wenig? Meine Überlegung ist noch Garnelen (in Zitronenmelisse gebraten) hinzuzufügen.

2. Primo:
Das Rezept ist mir hier //Link von Admin gelöscht// aufgefallen.

3. Secondo
Der Schweinerückenbraten ist hier http://www.chefkoch.de/rezepte/1070851212661801/Schweinerueckenbraten.html zu finden. Meinen Infos nach, wird gerade in der Lombardei viel mit Milch gegart, darum habe ich das Gericht einfach umbenannt.
Fehlen bei dem Gang noch Beilagen, denn normlerweise werden doch keine serviert. Nur so kommt es mir aber ein bissen "nackt" vor. Ich dachte an Möhren in Marsala Sauce oder Zwiebeln in Balsamico.

4. Dolce
Dieses //Link von Admin gelöscht// Rezept "Heiße Versuchung auf italienische Art" fand ich gut, weil die Kombi - säuerliche Zabaione, Marzipan und Feigen - glaub ich gut nach dem sehr milden Secondo passt. War echt schwer mich zu entscheiden. Die andere Variante war eine kleine Schokoladen- oder Mandeltarte mit Feigeneis.

Was sagt Ihr zu der Zusammenstellung und den Überlegungen zur Menüergänzung? Werde nach dem Kochen mal die Rezepte, die nicht von hier kommen reinstellen und meine Erfahrungen berichten. Allen einen schönen Tag.

Gruß Nugata
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2003
5.727 Beiträge (ø0,99/Tag)

erstaunlich, 8 monate spaeter… klar, und dann soll man auch noch die saisonalen gegebenheiten beruecksichtigen.... lieber gott, lass hirn......

etwas unversoehnliche aber natuerlich und dennoch

beste gruesse

h.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.001 Beiträge (ø1,03/Tag)

Henriette,
du sprichst mir aus der Seele...

VG Jahrestagsmenü entscheiden meint 1934329648
Jahrestagsmenü entscheiden meint 2396082205
Hier gehts zu meinem Blog
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.05.2004
11.563 Beiträge (ø2,05/Tag)

Pfeil nach rechts lieber gott, lass hirn...... Pfeil nach links

Lässt er doch! Bloss immer an der selben Stelle, sodass die wenigsten etwas abbekommen................. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Lächeln

Grüße
Rainer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2007
2.391 Beiträge (ø0,55/Tag)

Und ich frage mich: wann haben die Beiden denn jetzt ihren Jahrestag?
Stand doch im Thread vom Okt/09 was von "demnächst"
Das wäre ja schon wichtig - von wegen saisionalen Produkten.
LG
Gisela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2005
24.571 Beiträge (ø4,62/Tag)

ach was

"demnächst" ist doch ein relativer Begriff

kann man doch ruhig im Oktober schon sagen, wenn man im Juli feiern will - oder?

allerdings - der Fenchel-Orangen-Salat wird jetzt nicht mehr lecker

lg
eifelkrimi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.05.2004
11.563 Beiträge (ø2,05/Tag)

Pfeil nach rechts demnächst" ist doch ein relativer Begriff kann man doch ruhig im Oktober schon sagen, wenn man im Juli feiern will - oder? Pfeil nach links

Stimmt! Was ist denn schon Zeit? Ein Menschenleben ist doch nur ein Wimpernschlag in der Ewigkeit! Was ist denn dann erst ein "Demnächst"?? Na! Na!

Jetzt warte mal noch ein paar Wochen (spätestens nach Ende der großen Ferien), dann kommen wieder die ersten Threads á la "Was koche ich Weihnachten für meine Familie"?...................... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Lächeln

Grüße
Rainer
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine