Hilfe bei Zusammenstellung von zwei Menüs gesucht: Dienstag griechisch, Mittwoch italienisch


Mitglied seit 21.12.2008
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ihr Lieben,

nächste Woche hat mein Freund Geburtstag. Dienstags kommen ein paar Verwandten (9 Personen), am Mittwoch kommen unsere Freunde (8 Personen). Ich habe meinem Freund versprochen, an beiden Tagen ein 5-Gänge-Menü zu kochen, habe aber so ein paar Schwierigkeiten mit der Planung:

1. ich muss beide Tagen arbeiten (Dienstag bis 1, um 6 geht`s los, Mittwoch bis halb 4, um 7 geht`s los)
2. Das Ganze darf nicht zu viel kosten
3. Es soll lecker sein
4. Beim Verwandtschaftsessen mag eine Person kein Schweinefleisch
5. Unter unseren Freunden ist eine Vegetarierin


Für das Verwandtschaftessen würde ich das Menü gerne griechsich gestalten.

1. Antipasti: 2 Dips, Blätterteigstangen, Oliven, Pepperoni, Artischocken, Kapern

2. Salatteller (gemischte Gründe Salate, Krautsalate)

3. Mit Feta und Rinderhack gefüllte Zucchini

4. Putengyros, Tzaziki, Tomatenreis

5. Ekmek im Glas



Für unsere Freunde nehme ich dann ein italienisches Menü.

1. Amuse: Bruscetta (Aperitif: Campari Orange???)

2. Gemischter Salat (Grüne Salate, Rauke) dazu Grissini mit Schinken

3. Zucchini-Cremesüppchen mit Knoblauchgarnelen

3* Prosecco mit Zitronensorbet

4. gefüllter Putenbraten (Mozzarella, Pesto), Tagliatelle, für die Vegetarierin gibt es dann einen kleinen Gemüseauflauf (Paprika, Tomaten, Aubergine, Zucchini mit M überbacken) zur Tagliatelle

5. Erdbeertiramisu im Glas


Lieben Dank schonmal für eure Verbesserungsvorschläge und Anmerkungen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2007
5.174 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hi,

weißt du was, wenn du das alles in der Kürze der Zeit hinkriegst, wie du das da geschrieben hast, brauchst du keine Verbesserungsvorschläge sondern nur ein dickes Lob von allen Seiten. LG

Hilfe Zusammenstellung zwei Menüs gesucht Dienstag griechisch Mittwoch italienisch 2671324491
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,09/Tag)

Mal abgesehen davon, dass das italienische Menü wenig mit italienischen Menüs zu tun hat - wenn Euch's schmeckt, mach es halt so.

Gruß

Tin


Chablis ist ne Rebsorte - besonders beliebt bei den Mädels. (DpD)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.248 Beiträge (ø6,24/Tag)

Hallo,

@ Tin
stimmt, ein italienisches Menü ist das nicht, eher ein sommerliches Abendessen - aber wir haben das hier schon soooooo oft diskutiert, es bringt uns nicht weiter.

Allerdings finde ich, wenn man die Begleitumstände berücksichtigt, die beiden Abendessen völlig in Ordnung.
Ich würde jetzt nicht krampfhaft versuchen, Menüregeln anzulegen und der Sache einen italienischen Menüaufbau überzustülpen.
Das endet allenfalls im Frust und das ist nicht Sinn der Sache.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2008
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

@Tin: Du hast natürlich recht, aber ich habe keine Ahnung wie ich an diesem Abend ein "echtes" italienisches Menü hinbekommen soll! Es muss schnell gehen, darf nicht viel kosten, soll allen schmecken,...

@carrara: also du gibst mir ein okay? Ich habe versucht, eure Ratschläge vom letzten Menü zu befolgen, aber wie gesagt, versucht, alles so einfach wie möglich zu halten.

Hättet ihr vielleicht eine Alternative für die griechsiche Vorspeise? Rinderhack vor Pute passt vielleicht auch nicht so gut! Würde da ein Gemüseauflauf (Paprika, Zucchini, Aubergine, Tomate, Karotte mit Feta überbacken, in Mini-Auflaufförmchen gebacken besser passen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.248 Beiträge (ø6,24/Tag)

Hallo,

ja, meinen Segen hast du Na! - wie gesagt, die äußeren Umstände sind ja nicht sooo einfach, also ginge das für mich in Ordnung.

Wenn du zum Putengyros nur einen Kräuterreis oder was auch immer ohne Tomaten machen würdest, könntest du die Zucchini mit /Gemüse-)zwiebeln, Tomaten und Feta füllen und auf das Hackfleisch verzichten.
Mir würde das besser gefallen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.248 Beiträge (ø6,24/Tag)

sollte ne Klammer werden vor '(Gemüse-)zwiebeln. Also entweder normale Zwiebeln oder eben Gemüsezwiebeln.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.06.2008
2.277 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo,

ich würde noch als Antipasta für den "Griechen" Dolmades" (gefüllte Weinblätter) reichen...die fehlen mir persönlich zu Deinem griech. Abendessen.

Ansonsten, gerade im Hinblick auf die Vorbereitungszeit, die Dir zur Verfügung steht, Hut ab und ich würde gern kommen Lachen

Wenig Stress und gutes Gelingen, kairos
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.07.2008
406 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo
ich denke auch, dass Du es von den Menüregeln her wahrscheinlich eher entspannt sehen möchtest. Ich finde das italienische Menü auch in Ordung. Für das griechische Menü habe ich noch ein paar Vorschläge:

1. Antipasti: 2 Dips, Blätterteigstangen, Oliven, Pepperoni, Artischocken, Kapern
Für die Dips kann ich Dir Auberginencreme, Hummus (aus Kichererbsen) oder Tahine (aus Sesampaste) empfehlen. An was hast Du gedacht? Typische griechische Meze sind aber eher gefüllte Weinblätter, tiropites (Käseküchlein) etc.
2. Salatteller (gemischte Gründe Salate, Krautsalate)
3. Mit Feta und Rinderhack gefüllte Zucchini
Ich würde hier das Rinderhack weglassen, das würde es vereinfachen und reicht auch aus, da du ja im Hauptgericht schon Fleisch hast. Fülle einfach dünne gebratene Zucchinischeiben mit Feta und rolle sie auf. Das kannst Du schon einen Tag vorher vorbereiten.
4. Putengyros, Tzaziki, Tomatenreis
5. Ekmek im Glas

Liebe Grüße
grisi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2008
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

Würden zum Hauptgang auch Rosmarinkartoffeln passen? Dann wären die Tomaten auch weg und ich nehme den Vorschlag mit Zucchini gefüllt mit Feta, Zwiebel und Tomate.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2008
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

Weinblätter wären typischer, werden aber von meinem Schatzi nicht gerne gegessen und das Geburtstagskind soll sich doch satt essen können!


Die Auberginencreme hört sich lecker an. Habe ich mir gerade in der DB ein paar Rezepte angeschaut. Die ist gebongt. Dazu wollte ich einen Ajvaraufstrich (Ajvar, Sahnejoghurt, Knobi, Kräuter, Salz, Pfeffer; das geht so schön schnell und ist lecker) anbieten. Die Käseküchlein wären auch bestimmt lecker, aber ich bleibe bei den Blätterteigstangen zum Dipp.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine