Hochzeitsbuffet...oder doch lieber Menü?


Mitglied seit 03.08.2006
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe drei Probleme: Einen organisatorisch sehr zurückhaltenden Verlobten, absolut keine Idee und eine übereifrige Schwiegermutter in spe. Was das mit Hochzeitsbuffet zu tun hat?

Ich heirate nächstes Jahr im Juni. Mein Verlobter isst sehr gerne, kann aber außer Rührei und Kaffee nichts kochen - Hotel Mama ist gleich um die Ecke.

Ich war schon auf vielen Hochzeiten, habe aber momentan absolut keine Idee für ein leckeres Hochzeitsmenü oder Buffet. Wir hatten uns mal überlegt Spanferkel zu machen, so als Highlight, mit Gemüse und so. Und gestern meinte ein Bekannter meiner zukünftigen Schwiegereltern, man müsse da unbedingt 5 verschiedene Fleischsorten bringen, aber ein Argument dafür habe ich nicht bekommen. Er fing dann an mit Rouladen. Naja, zumindest meine Eltern und Geschwister springen mir dann auf's Dach, weil es bei meiner Familie traditionsgemäß jeden zweiten Sonntag Rouladen gibt. Und ich finde die für die Hochzeit auch nicht so prickelnd.

Und meine übereifrige Schwiegermutter plant schon fleißig das Essen in gewohnt gehaltvoller Version.

Jetzt meine Frage: hat jemand von Euch eine nette Idee, für ein Hochzeitsbuffet, das man vom Partyservice bringen lassen kann? Ich wäre das sehr dankbar.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2007
2.913 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hallo loki,

laß Dich blos nicht verrückt machen. Habt Ihr Räumlichkeiten gemietet und wollt nun das Menü selbst herstellen? Hab ich das jetzt richtig verstanden?

Und von einem Partyservice möchtet Ihr das nicht machen lassen, da da mit sehr großer Sicherheit schon Erfahrungswert da wären.

Wir hatten in einer schönen Gaststätte unsere Feier und hatten 3 verschiedene Sorten Fleisch, 3 frische Salate und 2 große Gemüseplatten für ca. 30 Personen.

Halte durch, es wird werden...

LG
Zitieren & Antworten



Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,75/Tag)

Fragen über Fragen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen?

Wieviele Personen werden mitessen? Wie ist der Gesamtrahmen des Festes geplant- eher gediegen edel oder eher rustikal? Ein Spanferkel ist ja eher war für einen zünftigen Polterabend. Ab 20 Personen hat ein Buffet schon allein aus Platzgründen was für sich. Wo feiert Ihr denn - zu Hause - in einem Restaurant - in anderem aushäusigen Ambiente? Wie sieht die Infrastruktur aus (Herd, Mikrowelle zum Aufwärmem etc.). Gibt es jPersonen, die beim Kochen/Servieren helfen könen?

Solltest Du Dich für ein Buffet entscheiden, verschieb ich Dich zu den Partyrezepten, da sitzen die einschlägigen Experten.

Und ein ganz persönlicher Rat von mir: Zur Hochzeit gehen weder Schichtsalat, noch Pfundstopf noch Schlossgeheimnis Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen




________________________________________________________________________
Früher war mehr Lametta!(VvB)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2007
5.174 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo Loki,

da Ihr im Sommer heiratet, könnte ich mir schön ein italienisch angehauchtes Buffet vorstellen, mit versch. Antipasti, Salate, 2 Nudelgerichte, 2-3 Fleischvarianten mit Gemüse und Nachtisch und Käse. Ich kann mich nur anschließen: bei mehr als 20 Pers. ist ein Buffet immer besser, da kann sich jeder nach seinem Geschmack etwas nehmen und kriegt nicht irgendwas vorgesetzt, was er gar nicht mag.

Erkundige Dich mal bei Freunden, kollegen etc., wer mit welchem Partyservice gute Erfahrungen gemacht hat und plant das dann von vornherein mit dem Partyservice. Oder lass Dir von versch. Services Angebote machen.

Und was die Schwiemu betrifft: Lass Dir nicht reinreden, aber schließe sie auch nicht aus. Vielleicht kann sie eine spezielle Aufgabe ganz in Eigenregie übernehmen, z.B. den Blumenschmuck. Dann hat sie was zu tun, und Du hast Deine Ruhe.

Ansonsten viel Spaß in den nächsten Monaten wünscht

Minosch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2003
2.990 Beiträge (ø0,52/Tag)

Guten Morgen,

ich finde ein Buffet bei einer so bunt zusammengewürftelten Gästeschar auch besser. Da kommt jeder auf seinen Geschmack. Du könntest Dich von einem Partyservice beraten lassen, die haben immer "Themen-Buffets" parat. Das inspiriert und Du kannst Dir dann Euer Buffet zusammenstellen, das auch die Lieblingsgerichte der Gäste berücksichtigt. Rouladen dann halt jahreszeitlich sommerlich in Form von Involtini oder so. Da gibt es dann viele Möglichkeiten.

LG Andrea
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,05/Tag)

Moinmoin,

@Susa: Spanferkel geht nur zum rustikalen Polterabend? Tzja, da hätteste Dich im August vom Gegenteil überzeugen lassen können Na! ...

@ Loki: Ich persönlich finde ein Buffet auch besser und partytauglicher. Und das mit den fünf Fleischgerichten ist Quatsch, zwei oder max. drei zur Auswahl sind sinnvoll - und Rouladen sind es imho ganz bestimmt nicht. Ansonsten gebe ich Susa Recht: rück mal ein paar mehr Eckdaten raus, dann lässt sich's besser (be)raten ...


Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Siehst du eine Taube trudeln / Lass sie leben. Komm! Iss Nudeln!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.11.2007
3.059 Beiträge (ø0,7/Tag)

Guten Morgen !
Ein Spanferkel halte ich aus zwei Gründen nicht für geeignet: im Sommer zu gehaltvoll, und vielen Leuten - auch fleischessern - vergeht das Essen, wenn sie so ein kompletten Tier auf einer Platte sehen ( habe ich selbst schon auf einer größeren Familienfeier erlebt, relativ viele Leute waren beim Anblick "bedient") traurig . Lasst Euch doch einfach mal von verschiedenen Partiy-Servicen beraten. Bei den meißten kann man auch probe-essen Na! . Bei einem Buffet hat man viel mehr Möglichkeiten, für jeden etwas Passendes zu finden, und ich finde, es lockert ein Fest auch auf. Und was Schwiegermutter und andere wohlmeinenden Personen so zu sagen haben - anhören, na klar, aber nicht vergessen - das ist EUER Fest...!!!!
Lg Marina02
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2004
632 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hey,

also die meisten Partyservice oder Restaurants bieten Menü bzw. Büffetvorschläge an, kannst auch mal im Internet suchen, zur Anregung.
5 Sorten Fleisch sind wirklich völlig übertrieben. Was die Schwiegermutter angeht, die würde ich mal in Ihre SChranken, schließlich ist es Eure Hochzeit; sie kann es dann bei ihrem nächsten runden Geburtstag so machen, wie sie es will! Na!

Grüße
Alisna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2004
387 Beiträge (ø0,07/Tag)

Bei der letzten Hochzeit auf der ich war, wurde die Vorspeise serviert und den Rest gab es als Buffet. Die Vorspeise kam - es gab drei verschiedene Vorspeisen - auf einer Etagere. Immer eine Etagere und Brotkorb und Butter... für 4 Personen. Das brachte den Vorteil, dass man sich gleich kennen lernte und in reden kam, weil man ja fragen musste, kannst du mir mal dieses geben und darf ich dir noch ein Brot reichen ...

Das hat auch was für sich.

Aber im allgemeinen finde ich Buffet immer besser. Es ist einfach schön für die Gäste, weil da bestimmt jeder was findet was ihm schmeckt.

Ach ja, und deiner SchwiMu würde ich schon mal sagen, dass es DEINE Hochzeit ist, und du dir das nicht gerne von ihr wegnehmen lassen willst. Nett formuliert natürlich - aber schon auch deutlich.

LG

DaNo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2006
642 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

ich heirate auch im nächsten Jahr im Juni. Wir haben uns für ein Buffet entschieden, weil ich glaube, dass da jeder was geeignetes findet und das ganze auch nicht ganz so steif ist wie bei einem Menü.

Wie schon andere fragten ist es auf jeden Fall wichtig zu wissen, wo das Essen sein soll, ob ihr es selbst kochen wollt, wieviele Personen essen werden uns in welchem Stil die Hochzeit sein soll.

Bei unserem Buffet haben wir uns von unserem Hotel beraten lassen und natürlich auch eigene Vorstellungen eingearbeitet. Über ein Spanferkel hatten wir auch nachgedacht, da es aber zu unserer Location nicht passt, haben wir uns dagegen entschieden. Dass vielen Leuten von dem Anblick eines ganzen Schweins schlecht werden soll, kann ich mir nicht wirklich vorstellen und außerem kennt ihr ja auch ein bisschen eure Gäste. Wenn ihr es gut findet macht das Schwein.

Zu den Fleischsorten: Wir haben als Warmspeisen: Hühnchen, Schwein und Fisch und als kalte Platten: Fischplatte, Käseplatte, Wurstplatte und Salate + 4 verscheidenen Dressings und 3 verschiedene Desserts. Dieses ganze übertriebene Gezeter ums Essen kenne ich auch. Ich bin der Meinung, heutzutage ist es nicht mehr so wie vor 20 Jahren man noch glaubte dass vom Essen die Hälfte übrig bleiben muss damit man zeigen konnte was man hat. Außerdem musst du dir immer ins Gedächtnis rufen, dass du es sowieso nicht allen recht machen kannst. Hol dir die Unterstützung von deinem Freund und lass dich beraten aber nicht bevormunden!!

Ach und das die Männer nicht so planungstauglich sind und meist keine Entscheidungen treffen und keine eigenen Ideen einbringen, das können dir bestimmt 90% aller Bräute bestätigen. Es sind halt Männer. Ich glaube manchemal wenn man die das ganze nach ihrem Willen planen lassen würde, gäbs nur Schnitzel mit Pommes, ordentlich Bier und Schnaps... Na!

Zur Schwiegermutter kann ich nur sagen, dass ich und mein Schatz uns die Dinge aussuchen (meist 2 Optionen) und genau diese dann mit unseren Müttern besprechen. Da gibt es dann nur die Entscheidung oder den Kompromiss zwischen den beiden Möglichkeiten und jede andere Diskussion wird abgewiegelt. Damit fahren wir am Besten und stressfreisten.

LG
bienchen24
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine