Spinat-Lachs-Lasagne: Lachs tiefgefroren verwenden?


Mitglied seit 25.06.2010
812 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo zusammen,

ich werde morgen die o.g. Lasagne machen. Nicht nach einem speziellen Rezept, aber standardmäßig (also Platten, Bechamel, Spinat-Gemüse, Lachs und Käse). Da wir eine knusprige Käsekruste lieben, bleibt die Lasagne solange im Ofen, bis die Deckschicht schön bräunlich ist (ca. 40min).
Zu meiner Frage: beim letzten Mal war der TK-Lachs sehr trocken, was wohl an der langen Garzeit lag. Nun überlege ich mir, morgen den Lachs entweder halb angetaut oder sogar gefroren in die Lasagne zu Schichten. Hat da jemand von Euch Erfahrung drin? Ist das eine gute Idee oder soll ich es lieber sein lassen?

Danke für Eure Hilfe.

Beste Grüße,
-schnichla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2007
6.706 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hallo,

bei der Lachs-Spinat-Lasagne mache ich den Lachs immer gefroren drauf (mit einem ordentlichen Messer klappt das Schneiden vom Lachs ganz gut). Das dürfte also kein Problem sein.

Allerdings gebe ich den Käse immer erst zum Schluss zum kurz überbacken drauf. Die Lasagne selber backe ich nur solange bis die Nudelplatten gar sind.

Probier es doch einfach.

LG
schoki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2010
258 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ich habe auch immer gefrorenen Lachs im Auflauf, vor allem weil ich immer vergesse den vorher aufzutauen Jajaja, was auch immer!

Man sollte die Garzeit evtl um 5 min verlaendern, aber wenn er dir letztes mal zu trocken war, ist das wirklich dann genau richtig.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.09.2003
3.159 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

ich lasse meinen Lachs auch nur so lange antauen bis ich ihn schneiden kann.
Klappt immer perfekt und es ist noch nie was trocken geworden.
Ich verlängere die Backofenzeit meist so um die 5 - 10 min.


LG Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2010
812 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo zusammen,

ich habe den Lachs nun tiefgefroren in die Lasagne geschichtet. Nach ca. 40min Backzeit gab es eine leckere Käsekruste sowie einen saftigen Lachs. Lecker.
Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare.

Beste Grüße,
-schnichla
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine