Katzenfutter selbstkochen für eine kranke Katze


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.12.2009
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo

Ich habe vor ein paar Tage mein Katzenmädchen Yunalee aufgenommen, leider leidet meine kleine an einer Speisenröhrenlähmung. Sie wiegt für sieben Monate nur 1 kilo !!!! Das normale Katzenfutter mag sie nicht so gern ...aber gekochtes darauf fährt Yuna total ab . Die Tierärztin meinte wenn Sie nicht zunimmt muss man Sie einschläfern !
Falls sich wer auskennt Ich brauche gute Katzenfutterrezepte , die Speisen sollten püriert werden können , da sie nichts festes zu sich nehmen darf..

Andere Frage: ist katzenmilch sinnvoll? oder tut ihr das nicht gut?

Kennt sich wer über diese krankheit aus? Bin für jeden Tipp sehr dankbar , denn Ich will das die kleine überlebt, Sie ist so zäh und lebensfroh , Sie hat ein gutes Leben wirklich verdiehnt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo snaedis,

ich hatte mal einen guten Link zu selbstgemachten Katzenfutterrezepten. Leider gibt es diese Seite nicht mehr. Ich habe mir aber damals die Seiten ausgedruckt und kann versuchen, die Rezepte hier einzutippen...

Was als Vorinformationen dabei stand:
Das Futter muss bestehen aus folgenden Komponenten: ein Eiweißlieferant (Fleisch, Eier, Innereien); Fett für die Energie, die Haut und das Fell; Kohlehydrate (als Ersatz für das Fell oder die Federn des Beutetieres = Fasern); etwas Gemüse (als Ersatz für den Magenihalt der Beute); Knochenmehl (als Ersatz für die Knochen der Beute) sowie ein Vitamin-Mineral-Zusatz (ersetzt z. B. das mineralienhaltige Blut).

Lamm- und Rindfleisch können roh verabreicht werden (ganz frisch kaufen und sofort verarbeiten). Größere Menge Futter kann zubereitet und in Portionen eingefroren werden.
Geflügel und Wild sollten gekocht werden, kein Schweinefleisch verfüttern.
Getreide muss gekocht werden. Gemüse kann kurz blanchiert werden, muss aber nicht, wenn es ganz fein gerieben wird.
Gehacktes eignet sich nicht so gut, da es bereits längere Zeit zerkleinert im Laden lag und sich Bakterien bilden konnten.

Gleich tippe ich noch ein Rezept ein.

LG
Maus_X
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Grundrezept 1

1 Tasse Haferflocken (oder 1/2 Tasse Maisgrieß, wenn Sie Hähnchen oder Pute benutzen)
2 (Bio)Eier
1 kg Rindergulasch (davon 1/6 können und sollten auch öfters Herz und/oder Leber sein) oder mageres gekochtes Hähnchen- oder Putenfleisch (ebenso 1/6 Hähnchen- ode rPutenherz und Leber gekocht)
2 Eßlöffel Knochenmehl oder 1 Teelöffel Kitty Bloom Kalac-Kalkpräparat
1 Eßlöffel Butter (oder Gänseschmalz) ungesalzen
1 Eßlöffel Distel- oder Maisöl
1 Tasse fein geraspeltes Gemüse wie Karotten, Zucchini oder/und Brokkoli (letzteres 5 Minuten dünsten)
2 Tassen Wasser zum Kochen bringen - Haferflocken (oder Maisgrieß) einrühren und 10 Minuten (Maisgrieß 15 Minuten) köcheln lassen. 2-3 Minuten vor dem Ende der Kochzeit Eier einrühren und kurz mitkochen lassen. Wenn die Masse nicht mehr kocht aber noch warm ist, Butter, Knochenmehl und Gemüse zu der Masse geben. Etwas abkühlen lassen.

Rindfleisch (Herz und Leber) mit der Küchenmaschine grob zerkleinern (Hähnchen/Pute vorher kochen und zerkleinern). Die Flocken- (oder Maisgrieß)masse und Öl sowie Kitty-Bloom-Vitamine dazugeben.

Gut mischen. Portionsweise (100-120 g je nach Größe der Katze) einfrieren.

Achtung: wenn Sie kein Kitty Bloom Vitamin-Mineralpulver benutzen, dann sollten Sie Ihrer Katze statt dessen täglich eine Tablette CaninaPharma CatMineral zerpulvert in das Futter geben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Grundrezept 2

1 Tasse Haferflocken
1 (Bio)Ei
1 kg Lammfleisch (oder 1 kg gekochtes Hähnchen mit der Haut = höherer Fettgehalt)
1 1/2 Eßlöffel Knochenmehl oder 1 Teelöffel KittyBloom Kalac
2 Teelöffel KittyBloom VM900-3 Vitamin-Mineralpulver mit Taurin
1 Tasse Gemüse (wie im vorherigen Rezept)

2 Tassen Wasser zum Kochen bringen. Haferflocken einrühren und 10 Minuten köcheln lassen. 2-3 Minuten vor dem Ende der Kochzeit das Ei einrühren und kurz mitkochen lassen. Wenn die Masse nicht mehr kocht, aber noch warm ist, Knochenmehl und Gemüse zu der Masse geben. Etwas abkühlen lassen. Lammfleisch mit der Küchenmaschine zerkleinern (Hähnchen vorher kochen und mit de rHaut zerkleinern). Die Flockenmasse und Kitty Bloom-Vitamine dazugeben. Gut mischen und portionsweise einfrieren. Achtung: wenn Sie kein Kitty Bloom-Vitamin-Mineralpulver benutzen, dann sollten Sie Ihrer Katze statt dessen täglich eine Tablette CaninaPharma CatMineral zerpulvert in das Futter geben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Die beiden folgenden Rezepte sind KEINE Vollfutter, daher nur als gelegentliche Abwechslung füttern.

Mahlzeit mit Herz (ein Mal in der Woche):
750 g Rinderherz zerkleinert
250 g gekochte (!) Haferflocken
Mischen.


Mahlzeit mit Fisch (höchstens ein Mal in der Woche):
800 g gekochten Fisch grätenfrei (z. B. Rotbarsch)
200 g gekochten Reis
Mischen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo snaedis,

ich hoffe, die Rezepte helfen Dir ein wenig weiter. Mit der Krankheit Deiner Katze kenne ich mich leider nicht aus, kann deshalb zur Katzenmilch auch nichts sagen.
Futter kannst Du grundsätzlich pürieren. Ich habe eine Zeitlang meinem nierenkranken Kater auch Futter gekocht und in der Küchenmaschine püriert, das ging gut.

Ich finde es toll, dass Du eine kranke Katze aufnimmst und Dich so kümmerst!

Alles Gute für Dich und die Kleine und viele liebe Grüße
Maus_X
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2005
1.140 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ich bin's nochmal. Bin heute durch Zufall auf folgende Seite gestoßen: katzenkochbuch.de "Link von Admin entfernt"
Dort sind auch Rezepte für Katzen, vielleicht ist was für Dich dabei.

LG
Maus_X
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.555 Beiträge (ø2,15/Tag)

Hi,

such mal nach Savannah Cats

da stehen wirklich gute Rezepte....und kochen muss man nicht...rohes kann man ohne Probleme auch geben...

LG

Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2003
5.590 Beiträge (ø1,1/Tag)

hallo,

ich habe meinem hund durch eine schwierige zeit mit babyglaeschen geholfen, war das einzige, was sie gefressen hat und es ist ihr sehr gut bekommen. ok, ist keine katze, aber hier geht es ja auch vor allem darum, das etwas in das tier reinkommt und auch drinbleibt.

alles gute

h.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2005
5.337 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo,
wenn sie so dünn ist, dann würde ich ihr geben was sie mag, hauptsache sie nimmt mal zu.
Wenn sie Katzenmilch mag, dann gib sie ihr.

Beim Tierarzt gibt es spezielles hochkalorisches Aufbaufutter. Das ist eine ganz feine, pürierte Masse in der Dose, wie das heißt weiß ich nicht mehr.
Frag doch mal nach, vielleicht mag sie es, es riecht ganz anders und sieht anders aus als normales Katzenfutter

Wenn der Tierarzt nichts hat, dann guck mal nach Kattovit High Performance, das ist auch kalorienreicher und anders als normales Katzenfutter, ebenfalls ganz fein püriert.

So ernergiereich und leicht verdaulich kannst du selbst wahrscheinlich gar nicht kochen.
Wenn sie es nicht mag, dann koch, hauptsache sie frisst was. Ich würde noch etwas mehr Öl hinzufügen, bis sie mal ein bißchen was an sich hat.

LG Piri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.02.2005
946 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

hier sind ein paar Katzenrezepte.
Mußt nur bis runter zu Rezepte scrollen.

LG Aysha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2008
1.799 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi,

ich empfehle immer gerne folgende Rezepte von lucky-land (.de): Rezepte

Hühner-Gelee

Hühner-Kraftbrühe

Schonkost-Durchfall-Rezept

"Text aus urheberrechtlichen Gründen von Admin entfernt."

Vielleicht ist was dabei, was Yunalee schmeckt...

LG Azraela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2003
2.071 Beiträge (ø0,39/Tag)

Schau mal bei Nordsternchens-Katzen.de, da gibt es viele Rezepte.

LG
suzi*1
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine