Mal nicht Hund, Katze, Maus-sondern Wildschweine...


Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo,
wie Ihr vielleicht wisst, kommen Wildschweine immer näher in Richtung der Städte kommen.
Wir sind nun umgezogen, direkt an den Wald und Wildschweine gibt es reichlich. Ihre Spuren gehen bis an die Wohngebiete.
Da wir abends im Dunkeln noch mit den Hunden rausmüssen, frag ich mich, wie ich reagieren soll, wenn ich vor so nem Schwein stehe... und wie reagieren wohl die Hunde, die sonst Wild so gerne haben??
Sind die nun gefährlich, wie meine Mutter immer sagt oder kann ich gefahrlos am Waldrand spazieren gehen?
Liebe Grüße
Yujinko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
24.567 Beiträge (ø5,99/Tag)

Also ehrlich,

mit Wildschweinen ist nicht zu spaßen. Setz dich mal hin, such dir nen Jäger/Förster raus (im dümmsten Fall frag in der Gemeinde nach) und frag den mal sowas. Ich wäre da super vorsichtig, ich würde denen nicht begegnen wollen! Was denn nun?

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.09.2008
4.887 Beiträge (ø1,44/Tag)

Grüße,
also ich würde denen auch nicht trauen!!!
wobei ich mal gehört habe das die nur aggressiv sind wenn sie Frischlinge haben.

lg
bossmann8
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
24.567 Beiträge (ø5,99/Tag)

Ach ja,

hab grad bei Wiki unter Wildschwein geguckt, da steht auch was zum Verhalten gegenüber Menschen. Lies es dir mal durch, da gehts auch um Menschen mit Hunden!

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.127 Beiträge (ø0,8/Tag)


Mitglied seit 17.01.2002
8.722 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo, ich gehe seit sieben Jahren mit Bobo in Wildschwein-Wäldern spazieren. Es gibt hier wirklich viele, viele ... die Erde ist überall umgegraben! Der Hund scheint sie zu ignorieren, und ich habe mal gelesen, dass Hunde den Geruch von Wildschweinen nicht mögen und ihnen deshalb aus dem Weg gehen.
Bobo ist ja immer an der Leine, aber auch alle anderen Hunde, die ich hier kenne und manchmal ohne Leine herumlaufen, ignorieren die Schweine.
Allerdings hab ich auch schon von Fällen gehört, in denen Hunde von Wildschweinen verletzt wurden, ich denke mal, es liegt an der Rasse, ob die Hunde Wildschweine jagen wollen oder nicht.
Ich würde mal mit den Hunden an eine frisch umgegrabene Stelle gehen, wenn sie sich aufregen und jagen wollen, dann wäre ich sehr vorsichtig. Wenn sie sich dafür nicht interessieren, dann kannst du wohl ganz beruhigt sein.

Zwei Mal habe ich in all der Zeit Wildschweine gesehen, einmal haben sie den Waldweg vor uns überquert, einmal sah ich welche zwischen den Bäumen.
Tipps, die ich bekomme habe:

Wenn Wildschweine vor einem den Weg überqueren, sollte man umdrehen. Das ist eigentlich das einzige, was wirklich gefährlich sein kann, weil die Muttertiere ihre Jungen vor sich über den Weg schicken. Wenn du zwischen Muttertier und Junge kommst, kann es gefährlich werden.

Falls dir wirklich mal ein Schwein nachlaufen sollte, dann sollte man zickzack laufen. Die Schweine sehen sehr schlecht, laufen nach der Nase und kommen durcheinander, wenn man zickzack läuft. Das hat man mir jedenfalls mal gesagt.

Aber im Prinzip sind Wildschweine Tiere, die sich sehr gut verstecken und Menschen möglichst aus dem Weg gehen. (ich rede hier vom Wald, nicht von Vorstadt-Wildschweinen, die verhalten sich wohl anders).
Jedenfalls kenne ich hier so manchen Jäger, der auf Wildschweinjagd war und keine Tiere gesehen hat, obwohl er WEISS, dass sie da sind.

Ich kann mich erinnern, dass ich am Anfang oft wirklich Angst vor den Viechern hatte, aber nach all den Jahren ohne Zwischenfälle ärgere ich mich nur noch über sie, weil sie mir alle meine Schwammerl wegfressen, diese Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer

Na!
viele Grüße
Ingrid




Die Reine ist das tiefe Blech im Backofen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2007
10.883 Beiträge (ø2,98/Tag)

Hallo,

ohne Babies haun die gleich ab wenn sie Dich sehen, - ich hätte da NULL Bedenken.
Halt aufpassen, dass Hundi nicht hinterhergeht.

Die wollen doch nichts als überleben - menno - die sogenannten "wilden Tiere" sind viel weniger wild und aggressiv als Menschen..
Dass sie ihre Babies verteidigen ist ja was anderes - die soll man halt dann nicht anfassen wenn sie einem begegnen.
Wenn es nicht gerade die handgefütterten Wutzen vom Grudewald sind, läufst Du da aber kaum Gefahr.

LG Blue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2003
5.592 Beiträge (ø1,09/Tag)

... also ich haette da so ein paar rezepte......

beste gruesse

h.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.09.2006
1.526 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

bei uns gibt es auch eine Menge Wildschweine in den Wäldern.
Einmal habe ich eines gesehen und bin mit meinem Hund einfach nur weggerannt. *ups ... *rotwerd*
Mönsch hatte ich eine Angst.

Seitdem habe ich keines mehr gesehen, doch die Spuren sind deutlich und manchmal riecht es auch nach Wildschwein.

Ich habe auch gehört, dass sie mehr Angst vor den Menschen haben und sich lieber verstecken.
Doch dann werden Wildschweine am Stadtrand in der Nähe der Häuser gesehen und dann bin ich mir damit auch nicht mehr so sicher...

Mir wurde gesagt, dass ich auf einen Hochsitz oder etwas anderes Hohes klettern soll, wenn ein Schwein kommt.
Ja gut, ich stelle mir immer wieder vor wie ich meinen 50kg Hund vor mir die Leiter hochschiebe... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Vielleicht hat ja noch jemand andere Tipps?

Viele Grüße
ZauberhafteElfenfee
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.06.2009
2.693 Beiträge (ø0,87/Tag)

@henriette,

kam vergangenes Jahr zu einem Wildunfall dazu.
Find ich fies, das man das Vieh nicht in den Grill (Kofferraum) werfen darf......
Erst ins Auto latschen und dann hab ich nicht mal was davon....

lg mayordomus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2007
10.883 Beiträge (ø2,98/Tag)

In Ortschaften hätte ich am wenigsten Angst!

Wie gesagt - wenn sie Frischlinge führen ist es was anderes. Da wäre der Bogen schon größer.

Die Gefahr, ganzen Familien mit Frischlingen zu begegnen ist in Mai am größten, wenn ich es richtig behalten habe. Die ersten sollen aber schon Mitte Januar fallen.
Im Wald halt mal etwas aufpassen, vor allem auf die Hunde. Wir persönlich gehn in der Zeit wenig in Wildschweingebiete, jedenfalls nicht in welche mit hohem Besatz oder wenn wir schon gehört haben, dass da Frischlinge laufen..

Du kannst übrigens auch mal den Förster bzw Wildhüter/Jagdpächter fragen, die kennen sich vermutlich viel besser aus als wir.

Elfenfee, wir hätten das selbe Problem - nur mit 2x 60kg Na!


LG Blue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2007
5.871 Beiträge (ø1,58/Tag)

Oh, Wildschweine...
Die Kleinen sind ja zuckersüß aber die Mamas sind nicht so lustig.
Ich würde da eher nur tagsüber spazierengehen...
LG
Sue
Die mal sehr versehentlich mit einer Wildschweinmama "zusammengestosen" ist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.09.2006
1.526 Beiträge (ø0,37/Tag)

@ blue:

Dann müssen wir wohl oder übel mit schweeeeeren Hanteln trainieren. Na!
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine