Mundgeruch bei Hunden?!?!

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
982 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo.
Was macht mann so gegen Mundgeruch bei Hunden???

Woher kommt der überhaupt?

Muß mann damit leben?


Danke und LG von Saziki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2003
16 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,
laß den TA mal einen Blick drauf werfen. Häufig liegt dem eine Erkrankung zugrunde (z.B. Paradontose oder Zahnstein).

LG
Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.084 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Saziki,

evtl. Zahnstein, zu wenig Hartes zum Kauen.

Du kannst Hundekuchen backen mit Kohle und Ptersilie und Pfefferminz, die helfen manchmal.

Schmatzis
Hundekuchen für einen verführerischen Hundeatem

300 g Weizenvollkornmehl
0,5 TL Salz
1 EL Kohle (aus dem Reformhaus oder der Apotheke)
1 Ei, groß, leicht verquirlt
3 EL Pflanzenöl
75 g Petersilie, gehackt
2 EL Minze, frisch, Gehackt
170 ml Milch

Backofen auf 205 °C vorheizen. Mehl, Salz und Kohle vermischen. Ei, Öl, Petersilie und Minze in eien Schüssel geben und gut verrühren. Langsam die Mehlmischung einrühren, dann soviel Milch hinzugeben, dass man einen Teig mit der Konsistenz von Makronen erhält. Gehäufte EL Teig im Abstand von 3 cm auf gefettete Backbleche geben. 15 Min, bzw. bis die Biskuits fest und leicht gebräunt sind, backen. Die ausgekühlten Biskuit in einm fest schließenden Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Wenn der Behälter nicht fest schließt, nehmen ander Lebensmittel den Minzgeschmack an. Ergibt etwa 24 Biskuits.


LG Sofi Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
8.601 Beiträge (ø1,26/Tag)

Saziki ... dein Hundi ist doch noch ein Welpe!! Oder zumindest ein ganz junger Hund.


Ich muss dir sagen, seit ich selber für Bobo koche, riecht Bobo überhaupt nicht mehr aus dem Mund. Dieses Pedigree und andere Zeugs stinkt schon wahnsinnig

*igitt* ...

Gestunken hat Bobo nie, er ist ja auch noch jung, aber man hat dieses abscheuliche Futter gerochen ...

Wenn du nicht selber für ihn kochen willst oder kannst, dann gib ihm zumindest etwas Naturell Joghurt nach dem Fressen - das nimmt das Schlimmste

Viele Grüße
Ingrid_R
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2002
6.525 Beiträge (ø1/Tag)

Wenn Zähne und Zahnfleisch in Ordnung sind (davon gehe ich bei einem so jungen Hund mal aus), dann liegt es höchstwahrscheinlich am Futter.

Meine Hündin wird roh gefüttert und sie hat keinen Mundgeruch. Ausnahmen bestätigen die Regel: wenn sie ein Pfund Pansen verputzt hat, möchte ich ihr dann doch lieber kein Küßchen geben Lachen

LG, Durotschka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
982 Beiträge (ø0,14/Tag)

Naja, eigentlich koche ich ja fast immer selber.
Das Hundefutter bekommt sie nur, wenn wirklich keine Zeit ist.

Außerdem hat sie diesen geruch auch erst seid ein paar tagen und wir haben am futter auch nichts geändert.
Sie wechselt grade die Zähne, könnte es damit zusammen hängen???

Saziki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
982 Beiträge (ø0,14/Tag)

Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage
Langsam nervt dieser geruch wirklich sehr.
Wenn wir das nächste mal zum impfen gehen, werde ich den TA mal fragen.

hoffentlich hängt das nicht schon wieder mit irgend einer anderen krankheit zusammen.

Habt ihr schon mal diese Zahnbürsten für hunde ausprobiert???

Saziki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2003
103 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Sofi

die Bisquits werd ich demnächst mal backen, danke für den tipp
soupi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2003
14 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich bin hier zwar neu, aber kann zu diesem Thema etwas beitragen.
Unser Hund hatte 10 Jahre keine Probleme mit den Zähnen, er bekam nur einen Zahnstein. Daraufhin wurde der ZS mit Ultraschall beseitigt. Das war der grösste Fehler. Jetzt bekam er in nur 1 Jahr so viel ZS wie vorher in den 10 Jahren.

Ich reinige ihm jetzt die Zähne mit einem Microfasertuch. Das Tuch mache ich feucht und dann reibe ich vorsichtig an den Zähnen damit. Mit einer Zahnbürste war nichts zu machen. Aber diese Methode ist ganz gut, vorausgesetzt, dass der Hund still liegen bleibt. Unserer geniesst es, wenn ich ihm das Zahnfleisch massiere. Damit geht auch der Mundgeruch weg, weil die Essensreste beseitigt werden.

Die Erfahrung mit dem Fertigfutter habe ich auch gemacht. Er hat gestunken wei die Pest. Ich koche ihm immer Rindfleisch oder Hühnerfleisch. Unser Hund ist aber nur ein Häufchen Hund - 4 kg Malteser. Da braucht man nicht so viel.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2003
14 Beiträge (ø0/Tag)

ups, ich dachte meine Signatur kommt auch - also dann

liebe Grüsse Emma
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2003
700 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,
Samis duftet unangenehm aus dem Mund wenn er bei \"Oma\" mal wieder Naßfutter bekommen hat.
Zähneputzen ist bei uns eine echt sauteure Angelegenheit. Pro Putzvorgang zwei Zahnbürsten. D.h. nach dem Putzen hab ich dann vier Einzelteile vor mit liegen BOOOIINNNGG....
Die von der Werbung so hoch angepriesenen \"Zahnbürste für den Hund\" sprich irgendwelche ekeligen künstlichen Knochen, rührt Samis nicht an (kann ich voll verstehen) außerdem sind die doch eh quatsch. Gib dem Hund einen vernünftigen Stock zum zerkauen, harte Hundekse und dann kommt es nicht so weit!!
Liebe Grüßle.........Silke Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.10.2002
1.393 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo...

mein Hund bekommt immer gegen Mundgeruch frische Basilikum- und Pfefferminzblätter. Die mag er zudem auch noch gerne Lachen

Lieben Gruß
Sissimuc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2003
1.939 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallöchen,

Mundgeruch bei Hunden liegt häufig am Futter, wir hatten für unseren einmal Trockenfutter mit Fischgeschmack. Na ja, mehr brauch ich da glaube ich nicht zu sagen.

Selber Futter zubereiten ist allerdings schwierig (sagt auch der TA), da in den Fertigprodukten alle Vitamine und Mineralstoffe drin stecken, die ein Hund so braucht. Das bekommt man selbst kaum hin.
Gib ihm auf jeden Fall auch Trockenfutter (am besten ohne Fisch Na!) und Kauknochen, das ist gut für die Zähne, da es Zahnbelag und Zahnstein verhindert.

Viel Spaß mit Deinem Vierbeiner, CARMENCITA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2002
6.525 Beiträge (ø1/Tag)

@carmencita

Selbst Hundefutter zubereiten ist kein bißchen schwierig - da ist dein TA auf dem falschen Dampfer! Zugegeben, man muß sich schon ein bißchen mit dem Thema beschäftigen, es gibt genug Bücher hierzu und das Netz bietet auch jede Menge Informationen.

Was haben denn die Leute früher gemacht, als es noch kein Fertigfutter gab? Wenn man den TÄ glauben darf, dürfte ja kein Hund die Jahrtausende ohne TroFu und DoFu überlebt haben Na!

Du ißt doch sicher auch nicht nur künstlich hergestellte Trockennahrung, die alle Vitamine und Mineralstoffe enthält, weil man das ja selbst kaum hin bekommt - oder?


LG, Durotschka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.08.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr lieben..

Also langsam nervt es mich gewaltigt das mein Schnuckel Rex solche Gerüche im Mund produziert.Und wenn ich dann immer lese gib ihm Möhren,gib ihm Hundeknochen,gib ihm Trockenfutter,Chappi ist schlecht,koch selbst,Joghurt nach dem Fressen schleckern lassen,Hundezahnpasta...bla bla bla

Also kann sich denn keiner vorstellen wie es ist einen Hund zu haben der nur Plus-Chappi mit Huhn und Reis frisst,und das mit Mühe... Er frisst keinerlei leckerlies,kauknochen, und andere Hundegenussmittel

Und wenn ich ihm Möhre anbiete schaut er mich recht verwundert an!

Achja das leidige Thema Zahnbürste..... Ich habe keine Lust um die 6 Zahnbürsten pro Tag zu verbrauchen.(Schäferhunde beißen einmal richtig zu , und das war es dann!)

Ich bin am Ende... gerade hatte er mich wieder angegähnt (liegt 3 meter weg) und ich habe diesen Ekelgestank in der Nase........ Welt zusammengebrochen

BIIIIEEEEEEEEETTTTTTTTTTTTTTTTTTTTEEEEEEEEEEEEE helft mir ....
Zitieren & Antworten
zurück weiter