Kann man einem hund babybrei füttern?

zurück weiter

Mitglied seit 16.04.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

mein hund will kein hundefutter fressen und jedes essen will er auch nich. jetz will ich es mit babybrei versuchen weis aber nich, ob er das darf.
dürfen hunde babybrei fressen oder nicht?

freue mich über jede antwort
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.074 Beiträge (ø0,7/Tag)

Wie wärs erstmal mit HALLO?

Hi,
ja ein Hund kann auch mal Babybrei fressen, aber nicht auf Dauer davon ernährt werden. Wie alt ist denn dein Hund und was hat er bisher gefressen?
LG
Yujinko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2006
6.642 Beiträge (ø1,33/Tag)

Hallo,
oft ist es so, dass ein Hund, der sein Futter nicht frisst, verwoehnt ist oder er ist krank, wenn das ploetzlich kommt. Warst du schon beim TA? Ist alles in Ordnung?
Wenn du ihn nur verwoehnt hast, ist er natuerlich kein Hundefutter mehr, sondern wartet, bis was bessres kommt. Ich gebe meinen Hunden zwischendurch mal abgekochte innerein mit Hundenudeln, dann nach ein paar Tagen fressen sie auch gerne wieder ihr normales Futter
LG Youtas
_____________________
denkwürdige Zeiten sind das!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

ich war schon beim TA. der hat gesagt wir sollen es mal mit anderen futter versuchen. das haben wir gemacht und auch schon fast alles durch. und verwöhnt ist sie nicht denn sie hat meistens hundefutter bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.05.2008
521 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo!

Was fütterst du denn normalerweise deinem Hund? Trockenfutter, Dosenfutter oder Rohfleisch/ Gekochtes?

Meiner bekommt ab und an (meist im Winter wenn ich wenig frisches Gemüse/ Obst da hab) mal einen Kleks Baby - Gemüsebrei übers Fleisch. Ich nehme aber nur den Brei ohne Reis, Kartoffel oder Fleisch... kann man mal machen...

Wahlweise könntest du auch Hüttenkäse oder Naturjoghurt übers Essen tun.

Es kann aber gut sein, das dein Hund gemerkt hat das du ihm immer Abwechslung beim Essen bietest, wenn er es stehen läßt. Na! Stell ihm einfach sein Essen hin - der frißt schon sofern er gesund ist und nix an den Zähnen hat (also Schmerzen beim fressen...). Kein Hund verhungert vor seinem gefüllten Napf.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.982 Beiträge (ø8,63/Tag)

was für eine Rasse ?

a) würde ich chronische Appetitlosigkeit vom Tierarzt abklären lassen

b) brauchen manche Rassen, besonders die, die nicht so bewegungsintensiv sind, oft weniger Futter als Herrchen/Frauchen meinen...(die Angaben auf den Futterpackungen sind mE eher Maximalwerte und können auch unterschritten werden) ...

c) wenn Tierarzt Organisches ausgeschlossen hat hilft vielleicht einfach mal ein Diättag mit ausreichend Trinken, viel Spass & Bewegung - aber ohne Futter... ...
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.08.2002
2.146 Beiträge (ø0,34/Tag)

hi,

Also unsere hat zu anfang auch nichts gefressen mussten auch ersteinmal rumprobieren. Zudem scheint sie doch verwöhnt zu sein, wenigsten etwas wenn sie anderes fressen bekommen hat statt Hundefutter Na!
Versucheverschidene sorten über mehrere Tage....

Unsere Frist nur royal Canin.... Wenn sie jetzt aber aus dem babyfutter alter raus ist und ausgewachsen wird was billigeres aufgetishct hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

ich habe kerngesunden einen labrador-husky-schäferhund-mix

er bekommt dosen- und trockenfutter und lässt es immer stehen
wenn er dann doch ma hunger hat frisst er gras aber kotzt es auch wieder aus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo,
hast du es schon mal mit selberkochen versucht?
Das mache ich manchmal, Dann kaufe ich Hühnerleber o.ä koche das mit Möhren, Reis oder Nudeln und mische etwas Haferflocken unter, wenn noch zuviel Flüssigkeit da ist.

Wenn er das toll frist, reduzierst du den Anteil dieses Futters und mischt einen immer größer werdenden Anteil Dosen HuFu runter.

2. feste Futterzeiten
3. max 10 Min zum Fressen geben, dann wegnehmen. Erst wieder zur nächsten festen Zeit hinstellen. 2 - 3 Tage Diet werden ihm nicht schaden. Er darf keine Leckerlies aus der Reihe bekommen.

LG
Dm
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,36/Tag)

Ach so, wenn er trotzdem nicht fressen will, dann würde ich an deiner Stelle mal den TA wechseln.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
49.982 Beiträge (ø8,63/Tag)

dh - er frisst überhaupt nichts ??? kann ich mir nicht vorstellen...

Grasfressen tun Hunde nicht aus Hunger... Na!

was meint denn der Tierarzt ??? alles iO mit dem Magen ???
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.07.2005
5.918 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,

uns Hund bekommt auch selbst gekochtes Futter und mag daher Fertigfutter nicht. Aber: Wenn der TA abgeklärt hat, dass der Hund kerngesund ist, dann setz ihm "nomrlaes" Futter vor und er wird schon nicht verhungern. Mir ist nicht ganz klar, warum Du auf die Idee mit Bbaybrei kommst, dass schient mir (zumindest auf Dauer) für einen Hund denkbar ungeeignet.

LG
Seketa

PS
Speiben auf Grasfressen ist normal Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.074 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hi
kein Hund verhungert vor vollem Napf. Dein Hund ist noch sooo jung und du tanzt schon nach seiner Pfeife.
Futter geben zu einer festen Uhrzeit. 15 Minuten stehen lassen und dann wegstellen. Wenn er nicht gefressen hat, dann eben zur nächsten Fütterung wieder versuchen und dazwischen nichts anderes füttern.
Liebe Grüße
Yujinko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.074 Beiträge (ø0,7/Tag)

@DM: zwei dumme ein gedanke...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.04.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

wir sind schon jahre bei dem TA und der ist gut also wechseln kommt nicht in frage
der TA sagt es ist alles iO
mein hund frisst ab und zu schweineohren

ich möchte es aber mal mit trockenfutter und babybrei versuchen
ist das ok? oder ist babybrei nichts für einen hund?
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine