Wer hat Erfahrung mit diesem Katzenfutter?


Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo ihr Lieben!

Unsere Elli kratzt sich seit Langem heftig an das Ohr, teilweise bis das blutig wird. Es ist zwischendurch Ruhe und dann fängt sie wieder damit an. Ich war schon im August deswegen beim TA, aber es wurde nichts festgestellt, ihre Ohren sind frei von Milben etc. Vor einer Woche war ich wieder beim TA- gleiches Ergebnis. Elli ist sehr sensibel, ich habe vermutet, dass sie sich deswegen kratzt. Obwohl sie sehr viel Liebe und Streicheleinheiten bekommt könnte es sein, dass ihr irgendetwas fehlt. Jetzt tippt der TA auf Futterallergie der Katze, die sich mit der Sensibilität der Katze vermischt und deswegen auch das Kratzen. Ich muss jetzt ein anderes Futter ausprobieren, denn es könnte sein, dass Elli das von mir gegebene nicht verträgt. Ich habe bis jetzt immer das für Siamkatzen von RC gefüttert und bin bestens damit zufrieden gewesen. Jetzt muss ich ein neues von RC geben- für hochalergische Katzen (ich denke, dass ich den Namen hier nicht reinschreiben darf-fragt mich, falls Frage besteht). Auf jeden Fall habe ich gemerkt, dass Elli das Futter schlecht verträgt. Sie hat schon drei Nächte hintereinander gebrochen, insgesamt vier mal seit wir vor einer Woche mit der Fütterung angefangen sind. Ich war gerade beim TA deswegen und er hat ihr eine Spritze gegeben, damit sich das mit der Magensäure beruhigt, denn es könnte daran liegen, dass Elli das Futter schlecht verträgt. Mir tut das Tierchen sehr leid.
Deswegen wollte ich fragen, was eure Erfahrungen mit dem Futter sind- ist es normal, dass man das Futter nicht so gut verträgt? Ich sollte es jetzt, falls sie es weiterhin nicht mag, ein wenig mit dem alten Futter vermischen, damit sie zumindest frisst. Aber ich muss 8 Wochen insgesamt das neue geben, damit wir ein Ergebnis haben. Auch nach einer Woche kratzt sie sich am Ohr oder sie schüttelt den Kopf-manchmal mehr, manchmal weniger.
Es könnte nicht an einer Allergieursache in der Wohnung liegen, denn auch in der alten Wohnung hatte sie das.

Ich freue mich auf eure Antworten!

Gruss,
Beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2006
2.904 Beiträge (ø0,48/Tag)

hallo

mal eine ehrliche meinung
hast du dir mal durchgelesen was auf der verpackung steht?
schau mal ob du dies für dich vereinbaren kannst deinem tier sowas zu geben.
ich nicht

gruß lene
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Beroe,

bei Katzen werden leider keine Allergietests wie beim Menschen durchgeführt, hier wird per Ausschlussverfahren nach der Ursache gesucht.
Ich bin überhaupt kein Freund von RC - auch wenn es die Tierärzte einem ständig aufschwatzen wollen. RC macht Tierversuche, zudem enthält das Futter viel zu viel Getreide, denn auch das könnte Auslöser der Allergie sein.

Von der Firma Grau gibt es ein Futter für ernährungssensible Katzen, welches sehr hochwertig ist, ich kopiere mal die Zusammensetzung hier rein:


---------------------------------------------------------------------
anti-allergene, nicht Harngries bildende Trockennahrung


GRAU -TROCKENFUTTER MIT LAMM/REIS

Eine reine hypoallergene Vollnahrung, speziell für Katzen, die an einer Futtermittelallergie leiden oder Magen/Darmprobleme haben.

Diese Spezial-Vollkost enthält außer Karotten kein Gemüse. Die hochwertigen Grundstoffe dieser leicht verdaulichen Nahrung garantieren eine hervorragende Akzeptanz bei Katzen und sind besonders anzuwenden:

• bei andauerndem Kratzen, ohne dass Parasiten vorhanden sind
• zur Verdauungsoptimierung

Verdauliche Energie: 3.300 kcal.

Hinweis: Dieses Futter enthält keine Konservierungsstoffe, wodurch die maximale Haltbarkeit auf ca. drei Monate begrenzt ist. Im Sommer oder bei sonstigen warmen Temperaturen sollte dieses Futter schon innerhalb von zwei Monaten verzehrt sein.

Zusammensetzung
65 % Lammfleisch, 30 % Naturreis, leicht verdauliche Öle und Fette, Karotten, Mineralstoffe

Anwendung/Dosierung
Grundsätzlich nicht mehr als 2 % des Körpergewichtes täglich (= entspricht 20 g je kg Körpergewicht).

Die von uns empfohlenen Fütterungsmengen sind Richtwerte, die Ihnen die Dosierung erleichtern sollen. Da unsere Produkte sehr gut vom Tier verwertet werden können, sollten Sie darauf achten, dass das Gewicht Ihrer Katze auch nach der Fütterungsumstellung ihrem Körperbau entspricht.

Um das zu beurteilen, betrachten Sie das Tier von oben, die Taille sollte erkennbar sein und man muss die Rippen der Katze fühlen, aber nicht sehen können. Wenn diese Figur bei der täglichen Fütterung erhalten bleibt, haben Sie die für Ihr Tier korrekte Fütterungsmenge ermittelt.

Unsere Fütterungsempfehlung:


2-3 kg/Kgw. 30-50 g Tagesmenge
3-5 kg/Kgw. 40-70 g Tagesmenge
5-7 kg/Kgw. 60-90 g Tagesmenge


INHALTSSTOFFE
Rohprotein 30,00 %
Rohfett 10,00 %
Rohfaser 3,00 %
Rohasche 8,50 %
Calcium 1,60 %
Phosphor 1,03 %
Natrium 0,30 %
Feuchtigkeit 9,50 %
Magnesium 0,12 %

ZUSATZSTOFFE PRO 1000 g
Vitamin A 20.000 IE
Vitamin D3 2.000 IE
Vitamin E 110 mg
Vitamin C 20 mg
Methionin 6,4 g
Linolsäure 8 g
Taurin 1000 mg
Cholin 2200 mg
Niacin 60 mg
---------------------------------------------------------------------

Ich füttere zwar wenig TroFu, aber dieses kam bei meinen Katern sehr gut an. Das Gute an diesem Futter ist außerdem, dass es als einziges Getreide Reis enthält und insgesamt nur wenig Inhaltsstoffe. Das erleichtert das Ausschlußverfahren ein wenig. Kaufen kann man das Futter nur im Internet, z.B. bei Zooplus oder Sandras Tieroase.

LG

Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Lene

na ja, ich bin kein Experte.Der TA meinte, dass mit dem neuen Futter sehr gute Ergebnisse erzielt wurden. Klar habe ich mir alles durchgelesen, aber ich sehe auch, dass das Tier wirklich wahnsinnig beim Kratzen wird. Und deswegen probiere ich das aus. Jetzt bin ich aber verunsichert und ich frage in der Runde, denn Erfahrungen sind schon was anderes.

Gruss,
beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sarah!

Danke für deine Mühe, hier alles so schön aufzulisten. RC hat mir deswegen gefallen, weil die Katzen ein unheimlich schönes und weiches Fell haben, gute Zähne, sie mögen auch nur das für Siamkatzen (Elli ist Balinesin) und es hat bis jetzt gepasst. Ich werde mich gleich mit "deinem" Futter auseinander setzen :)

Gruss,
Beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Ach ja, fütterst du ausschließlich TroFu? Vielleicht wäre Nassfutter auch eine Alternative, die deine Katze besser verträgt, weil es insgsamt weniger allergieauslösende Stoffe hat. Zum Beispiel könntest du ein Nassfutter füttern, welches ausschließlich Geflügel mit wenig Gemüse oder Reis enthält, möglichst ohne Konservierungsstoffe und Zucker.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Öle und Fette sorgen für glänzendes und weiches Fell - und die sind auch im Futter von Grau enthalten. Der Fellqualität deiner Katzen wird dieses Futter garantiert keinen Abbruch tun. Lachen
Tierärzte lernen im Studium nur wenig über Katzenernährung, meine Freundin ist Tierärztin, da hab ich es direkt mitbekommen. Aber RC und Hills gehen direkt zu den Veterinär-Praxen und werben dort für ihr Futter. Tierärzte vertreiben es ja auch häufig und verdienen daran.
Mittlerweile gibt es wirklich bessere Alternativen zu RC. Das einzige, was an diesem Futter premium ist, dürfte der Preis sein.

LG

Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo noch einmal, Sarah!

Also ich mache es so, dass ich nur Trofu füttere, morgens teilen sich meine 2 Racker ein Schälchen Scheba als Leckerlie.
Das Problem ist, dass fast alle Nassfutterschälchen Zucker etc. enthalten, deswegen gebe ich ja auch nur dieses eine.
Ich habe schon mal nach Fischdosen gesucht, wo das Filet in eigener Sosse ist (ohne Salz) aber das ist auch sehr schwer zu bekommen. Deswegen habe ich zwischenzeitlich Thunfischdosen von A..I gekauft und das Filet unter fliessendem Wasser gehalten, damit das Salzige abgespült wird.

Ich hoffe, dass sich Ellis Magen wieder beruhigt, sonst müsste ich echt mal schauen, was ich mache. Denn wenn sie jetzt weiterhin bricht werde ich das Futter nicht mehr geben, auch wenn der TA darauf besteht.

Gruss,
beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo nochmal beroe;)

Mittlerweile haben viele Hersteller ihre Rezeptur geändert, viele produzieren nun ohne Zucker. Sheba ist leider wirklich kein gutes Futter. Wenn deine Katzen mäkelig sind und Futter gern aus Aluschalen mögen, könntest du alternativ vielleicht "Miamor Feine Filets" anbieten. Die sind in Aluschälchen verpackt und im Fressnapf erhältlich. Auch dieses Futter ist für ernährungssensible Katzen gedacht. Wenn deine Katzen gerne Fisch mögen, dürften ihnen vielleicht die Sorten Huhn + Forelle oder Huhn + Lachs gut schmecken. Na!

LG

Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.07.2003
1.215 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

also meine Katzen fressen nur das TroFu von Hills ("Nature's Best") oder das von Lidl, und im NaFu bloss Felix und Whiskas.
Ich habe viel Geld ausgegeben fuer Miamor, Animonda, Grau und wie sie alle heissen, aufgeschwatzt von den "Kreuzzueglern fuer oh so tolle Katzenfutter". Mag ja sein dass die von der Zusammensetzung her gesund sind - aber ich geb dann meinen Katzen doch lieber etwas, das sie auch fressen und wo sie mich nicht angucken als wollt ich sie vergiften! Denn das ganze teure Zeug, das ich mir ueber Tierfutterversand teuer hab schicken lassen muessen - hab ich alles weggeschmissen, nicht mal Katzen aus der Nachbarschaft wollten es haben und es stand am naechsten Morgen noch vor der Tuer!

LG Skye
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich bin es wieder!

Meine Erfahrungen sind wie die von Skye- ich habe wirklich soooo viele Schälchen ausprobiert- aber die frisst keiner zuhause. Selbst von Sheba fressen sie nur die Putten- bzw. Kalbshäppchen in Sauce. Alles andere lassen sie stehen. Und TroFu hatte ich auch einige ausprobiert, allerdings ist nut das obengegebene "lecker". Das ist für meinen Kater nicht das optimale, denn er ist ja nur ein Mischling und das Futter ist zu hochkaloriert für ihn, aber er wollte nichts anderes anrühren. Ich muss mal schauen, ob man das Grau- Futter in Probierpakete bekommt. Denn sonst kauft man immer diese 2,5 kg Säcke und dann weiss man wirklich nicht, wohin damit. Mensch so schwierig sind die Racker manchmal beim Essen :D

Beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2006
3.791 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hy!!

Hmm , also wir füttern Sanabelle sensitiv. Der Preis ist relativ günstig .... zumindest in der großen Verpackung .

Meiner verträgt kein Getreide im Futter .. auch keine Spuren davon .
Da ich ja mehrere Katzen ( auch Urlaubskatzen und Pfleglinge ) habe wäre mir GRau einfach zu teuer .

Übrigens fanden meine das 100% Fleischfutter von Animonda (Carne) und das Fisch-Menü von Miamor über haupt nicht lecker . Erst nach ner Pause von jetzt 4 Monaten haben sie das Nafu wieder bekommen ... und sie lieben es !!

LG Mona
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo beroe.

ich hab zuhause auch zwei Mäkler. na dann... Das TroFu von Grau kam sehr gut an, ebenso die Feinen Filets von Miamor, aber bei Soßenfreaks wirst du damit vielleicht nicht erfolgreich sein. Na!
Das Problem bei den Häppchen in Soße ist, dass sie Weizen in Form von Stärke zur besseren Bindung enthalten und das ist ein häufiger Allergieauslöser bei Katzen. Aus diesem Grunde würde ich es erstmal gar nicht mehr füttern.
Es wird wohl nicht ganz einfach werden, ein Futter zu finden, was deine Katze verträgt und was sie mag. Du wirst wohl schon rumtesten müsssen, weil du den Allergieauslöser ja nicht kennst. Pauschal zu irgendeinem Futter will ich dir nicht raten, aber beim Verdacht auf Allergien geht man schlauerweise nach dem Ausschlußprinzip vor. Und da das Allergiefutter von Grau die wenigsten Inhaltsstoffe überhaupt hat, bietet es sich an, dieses als erstes zu testen.
Allerdings kannst du es auch zunächst mit Kattovit, Sanabell oder irgendeinem anderen Sensitiv-Futter versuchen. Wichtig ist nur, dass du dir die Inhaltsangaben auf der Packung durchliest, damit du den Auslöser ausfindig machen kannst.
Wenn es deine Katze weiterhin länger erbrechen sollte, kannst du ihr auch abgekochtes Hühnchen mit etwas Reis geben, Schonkost eben (naja, war bei meinen auch nie so beliebt, möglich, dass deine es nicht frisst Na! .

Übrigens: Ich will dich nicht zu teurem Futter bekehren, sondern wollte nur Tipps geben, da mir das Problem von Futterunverträglichkeiten und Allergien bei Katzen leider ziemlich bekannt ist - und dann einfach der Katze ein Futter weiterhin zu füttern, was sie zwar mag, sich aber blutig kratzt, geht natürlich gar nicht, deswegen suchst du ja auch nach Alternativen.
Meine zwei Kater bekommen auch nicht nur Premium, sondern auch häufig Shah vom Aldi - das mögen sie und vertragen es auch gut.
Aber wenn ein Tier gesundheitliche Probleme hat, muss man eben nach Alternativen suchen.

LG

Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2005
402 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo noch einmal Sarah

und danke für deine Tipps!
Gestern hatten wir eine ruhige Nacht, denn Elli hat nicht gebrochen.
Ich mache das jetzt auch so zu sagen nach dem Ausschlussprinzip- sie bekommt erstmals nur dieses Futter vom TA,
also keine Sheba, kein Trofu. So wollte der TA ja feststellen, ob es an dem Futter liegt oder allgemein daran, dass es irgendwelche psychische Ursachen hat (wie gesagt, sie ist sehr sensibel). Was selbstgekochtes Futter betrifft, habe ich schon ein par mal versucht, ihr Hähnchen zu kochen (ohne Salz und Zusätze), da sie Hähnchen über alles liebt. Allerdings wollte sie es nicht anrühren, es schmeckt wohl nur das gegrillte :) Ich habe gerade nachgeschaut, momentan habe ich zuhause einige Dosen vom Go..met und ich konnte sehen, dass es da kein Zucker gibt. Die hatte ich ein paar mal gefüttert und die Katzen mochten sie. Ich bin jetzt sowieso noch einige Wochen zuhause, ich werde einfach beobachten, wie sich alles entwickelt. hoffentlich geht es ihr bald besser!

Ich wünsche dir einen sonnigen Tag (bei mir ist es so schön :) )

gruss,
beroe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2004
516 Beiträge (ø0,08/Tag)

Dann mal viel Glück mit deinem Mimöschen und hoffentlich weitere ruhige Nächte, ich hoffe, dass dein TA bald den Auslöser findet. Bei Linus damals war es Weizen.
Hier ist das Wetter leider gar nicht schön, Monty motzt rum, als sei ich dran schuld... HAR HAR HAR
Und das Problem mit der Schonkost hatte ich auch immer - Dosis gegrilltes Hähnchen hingegen muss man immer wieder aufs Neue vor tätlichen Angriffen schützen. Verdammt nochmal - bin stocksauer
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.