wie lange welpenfutter geben ???

zurück weiter

Mitglied seit 16.01.2003
602 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallo

weiß jemand wie lange man welpenfutter füttern soll ???

gruß steff
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.10.2005
14.596 Beiträge (ø3/Tag)

Hallo steff,

wenn es ein großwüchsiger Hund ist, auf keinen Fall so lange wie das auf den Tüten steht!! Mit fünf Monaten kannst du schon anfangen, auf (hochwertiges!) Erwachsenenfutter umzustellen.

Tlg
acedela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
3.191 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hi,

wir haben bei unserer Chihuahuahündin nach ca. 10 Monaten auf Erwachsenenfutter umgestellt.

Jetzt hast du zwei Extreme Na!

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
6.808 Beiträge (ø1,22/Tag)

steff hat recht.. und Sabine auch...

es kommt auf die Größe des Hundes an....

einer Dogge z.B. lange Welpenfutter zu geben kann fatale Folgen haben...

Welpenfutter ist sehr nahrhaft... und dadurch wachsen die Hunde schneller... für nen großen Hund ne Katastrophe!!!

Es gibt aber auch spezielles Welpenfutter für große Hunde, wo das Problem \"behoben\" wird...

aber wie gesagt...für nen großen Hund \"normales\" Welpenfutter, kann schlimm ausgehen!

LG

Hella
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2004
6.543 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo,

Hella hat einerseits Recht, andererseits kann ich aus Erfahrung sagen, daß die Hunde teilweise das Welpenfutter inach einiger Zeit von selbst ablehnen, weil es ihnen nicht mehr schmeckt.

Natürlich kommt es auf die Größe des Hundes an. Bei einem Dobermann würde ich auch nicht so lange Welpenfutter geben. Der bekommt durch zuviel Gewicht gleich Gelenkprobleme.

Also weniger (oder in dem Fall kürzer ist mehr! Na!


LG charmin2004

Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.02.2004
6.543 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hallo,

ich möchte ein \"i\" zurück, liefere dafür aber eine \")\" nach.


LG charmin2004
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.074 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo!
Bei mir hat der Hund auch selbst gezeigt, dass ich das Futter umstellen muss. Er hat von einem Tag auf den anderen Durchfall bekommen, den wir nicht in den Griff bekamen. Es lag am Welpenfutter. Da ist Milcheiweiss mit drin und manche Hunde vertragen das auf einmal nicht mehr.
Es gibt im Übrigen durchaus Welpenfutter, dass nicht so gemacht ist, dass der Hund superschnell wächst. Da sollte man bei einem grossen Hund schon auf die Inhaltsstoffe achten. Ich habe eine Futter genommen, das nur 28,5% Protein Anteil hat, denn damit wächst der Hund einfach \"knochenschonender\".
Liebe Grüße
Yujinko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.01.2003
602 Beiträge (ø0,1/Tag)

es ist ein yorkshire und er ist 3 monate alt.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
4.074 Beiträge (ø0,73/Tag)

...der braucht nicht so lange Welpenfutter, denn im Prinzip sollen sie es ja bekommen, so lange sie im Wachstum sind. Das ist ja bei so nem Zwerg recht schnell vorbei...

Liebe Grüße
Yujinko
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2006
16 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hab eine jack russel Hündin und sie wurde mit 7 monaten kastriert und danach hab ich sie umgestellt mit dem Futter m prinzip sagt man genel bis zum 10monat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
608 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,
ich habe eine Labrador-Golden-Retriever Hündin. Da es mein erster Hund ist habe ich viel gelesen und andere Hundebesitzer gefragt.
Ich weiß z.B. daß die meisten Labrador Züchter ihren Hunden bis zum 18 Lebensmonat Welpen-Trockenfutter füttern weil dort eben nur ein geringer Anteil an Rohprotein enthalten ist. Damit sie nicht so schnell wachsen.

@Yujinko
28% Rohprotein finde ich ehrlich gesagt sehr hoch. Wie hoch es in meinem Trockenfutter ist weiß ich jetzt leider nicht aus dem Stehgreif. Allerdings hat mein Nassfutter nur einen Anteil von 10%.


Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2004
2.411 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hi,

ich rate, mit Welpenfutter sehr, sehr, vorsichtig zu sein.

Es gibt da eine ausserordentlich umstrittene Untersuchung von Kammerer, Klaus Dieter: Der Jahrtausendirrtum der Veterinaermedizin

Untertitel

\"Die Hueftgelenksdysplasie infolge Fehlernaehrung als nicht erbliche Skeletterkrankung des Hundes\"

auf deutsch: falsches Welpenfutter kann zu HD fuehren.

Was mich nachdenklich gemacht hat, war, dass dieses Buch auf die Liste der verbotenen Buecher kam, also da, wo z.B. Hitlers \"Mein Kampf\" steht. Wie kann ein Buch ueber Hundeernaehrung auf dieser Liste landen?

Spaeter wurde angeblich ein Richter am Landgericht Dortmund deswegen zur Verantwortung gezogen? Wann passiert so etwas schon mal?

Und dann noch locker ein befreudneter TA: \"Natuerlich kann falsche Ernaehrung zu HD fuehren, was denkst Du denn?\" - danach war es mir auch klar: Die Gelenkpfanne, die Knochen, die Muskulatur, der Knorpel muss ja alles gebildet werden und wenn Du den Hund z.B. dopst, kriegst die gleichen Probleme wie Leistungssportler...

Ich bin bei meinen Welpen so schnell wie moeglich auf \"natuerliche\" Ernaehrung umgestiegen, rohes Kopffleisch vom Ring, Rinderherz, weichgekochte Eier (Eiweiss fest, Dotter roh), puerierte Karotten, gekochter Fenchel, Haferflocken, Disteloel, taeglich Quark, gruene Kraeuter .....

Dabei bin ich nach dem alten Prinzip vorgegangen: Ein guter Hund hungert sich gross, was meint, ein Welpe darf ruhig mager sein.

Hier 3 Bilder,

so habe ich ihn mit 8 Wochen gekriegt

http://www.enderlin.com/fg/brueder2.jpg

also halt einer von den beiden, welcher weiss ich nicht mehr.
Uns so war er mit 6 Monaten

http://www.enderlin.com/fg/6monate.jpg

und so im Alter von 2 Jahren

http://www.enderlin.com/fg/ztpb.jpg

Gruesse Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2004
2.411 Beiträge (ø0,45/Tag)

Was vergessen:

Der Hund ist mit 65 cm Schulterhoehe fuer einen Boxer 2 cm groesser als das Limit, also, das Benzin zum wachsen ist ihm offensichtlich bei meinem Futter nicht ausgegangen.

Gruesse Frank
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2006
21 Beiträge (ø0/Tag)

Habe meinem Hund von Anfang an mit Markus-Mühle NaturNah-Futter gefüttert......
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.10.2005
14.596 Beiträge (ø3/Tag)

Hi,

@ Frank: Da es ein weißer Boxer ist, wirst du dir genug Kommentare jeder Art von selbst ernannten Experten anhören müssen, stimmts?

Das Buch ist nicht ganz zu Unrecht umstritten, hatte es mal ausgeliehen, habe aber versäumt, es selbst zu kaufen, als es noch zu kaufen war... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Das Thema wird aber steff nicht sonderlich interessieren - jedenfalls habe ich noch nie von einem Yorkie gehört, der durch zu schnelles Wachstum HD bekommen hat.

Tlg
acedela
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine