Katze und Weihnachtsbaum?

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
60 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

wir haben seit neuestem einen Stubentiger. Mia ist sehr lieb, aber natürlich auch sehr verspielt. Vor ihren neugierigen Pfötchen ist nix sicher. Jetzt kam die Frage auf: Wie wird das mit dem Weihnachtsbaum?OH TANNE...

Wie feiert Ihr Weihnachten mit Katze? Ohne Baum? Oder mit Leckerlis als Baumschmuck?

11.11.11:11


Bin für Tipps, Anregungen und Erfahrungen sehr dankbar! LG
Sabrina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.02.2002
2.195 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo Sabrina,

ist leider schon lange her, dass ich Weihnachten mit meiner Katze feiern konnte.

Aber mein Rat ist binde den Baum richtig gut fest. Meine Katze sprang gerne in den Baum. Auch durfte ich jeden Morgen den Baum z. T. neu dekorieren. Also nichts giftiges in die Haleluljastaude hängen.

LG Petterson

PS. Auf echte Kerzen solltest du wohl auch verzichten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2004
1.600 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo!

Och, hör bloß auf...ich hab 3 so reizende Hausgenossen und weiß auch noch nicht, ob das mit dem Weihnachtsbaum eine gute Idee ist. Glücklicherweise hab ich nur relativ rustikale Deko dafür, die noch aus dem Krabbelalter der Kinder stammt. Auf jeden Fall kommt weder Glas noch Lametta dran und ich versuche einen standfesten Platz zu finden. Wenns gar nicht geht, kommt der Baum halt vorfristig wieder wech.

lg

layla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2002
3.632 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo,

Katzen sind alle verschieden.Ich habe mir das erstemal auch Sorgen gemacht,aber völlig umsonst Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen,das einzige was die kleinen Biester tun ist das Wasser aus dem Ständer trinken...und ich wunder mich das er so schnell nadelt Welt zusammengebrochen aber diesesmal denke ich dran YES MAN

Der einzige der absolut keine Feinmotorik hat ist unser Hund na dann...,der läuft irgendie jedes Jahr gegen den Baum und killt so einige Kugeln Verdammt nochmal - bin stocksauer

Auf Lametta verzichten wir immer,man weiß ja nie.


lg Mane OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.01.2002
3.632 Beiträge (ø0,47/Tag)


Mitglied seit 05.10.2005
374 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Calistra,
wir haben auch eine Katze, die das erste Weihnachten erlebt(6 Monate alt) und unsere Gedanken kreisen auch ab und zu um die Deko der Wohnung. Wir leben schon immer im Erzgebirge und können uns eine Weihnachtszeit ohne \"Männeln\" nicht vorstellen.
Ich probiere es nächste Woche aus. Bekannte von uns hatten nie Probleme mit dem Baum. Aber unser Temperamentsbündel von \"Lotte\" schafft den bestimmt. Mal gucken wies geht. Der Ständer sollte sehr schwer sein, hat mir meine Freundin gesagt.
Vielleicht tauschen wir mal Erfahrungen aus. Es gibt ja auch KM.
Liebe Grüße von ABBA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.11.2003
1.117 Beiträge (ø0,16/Tag)

hallo,

wir haben die ersten jahre auch erst gar keinen baum aufgestellt. (unsere katzen kamen mit unserer ersten wohnung...) aber irgendwann wollte ich dann doch mal einen haben und hab noch gedacht ob das wohl gut geht...? nun ja, der geschmückte baum stand ca. 10 minuten, bevor er das erste mal umkippte... daraufhin haben wir einen haken in die wand geschlagen und nun wird er jedes jahr festgebunden. jetzt holen sie nur noch hin und wieder mal eine kugel vom baum, aber auch nur die, die sooo weit unten hängen, so daß sie bequem rankommen. ansonsten passiert gott sei dank nix mehr. sie springen auch nicht in den baum oder so, viell. haben sie doch festgestellt, daß die nadeln ziemlich pieksen können? ach so, ich sollte viell. noch dazu sagen, daß ich mir von anfang an in weiser vorraussicht jeglichen weihnachtsschmuck für den baum aus plastik zuglegt habe. selbst wenn mal was runterfällt, kein problem, dann können die kleinen monster auch ruhig mal fussball damit spielen.... Lachen

also, nur mut !!! OH TANNE...

lg, jeanny01
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.11.2003
1.117 Beiträge (ø0,16/Tag)

hab noch was vergessen:

lametta haben wir auch nicht und selbst wenn, wäre es wahrscheinlich auch nicht dieses bleizeugs. aber am besten nix, was sich um den darm wickeln könnte, und ich glkaube nicht, daß sie die dicke perlenkette runterschlucken... BOOOIINNNGG....

ich hab mir zwei girlanden und zwei perlenketten für den baum gekauft (jeweils in blau und gold, da unser baumschmuck diese farben hat.

es gibt übrigens mittlerweile schon sehr schönen plastikschmuck.

lg, jeanny01
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2005
639 Beiträge (ø0,1/Tag)

hallo,

Weihnachten mit Felix war bis jetzt (9x)

wie Weihnachten ohne....

mein Kater mag nur das Wasser aus dem Ständer.......

und besteht auf ein Geschenk......

gruss hexe mit felix
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2003
1.697 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo!!

Also unser Hund und unsere Katze haben jedes Jahr mind.einmal den Baum ungeschmissen na dann...,einige Kugeln runtergeholt,und das Lametta durch das ganze Wohnzimmer verstreut.
Dieses Jahr kommt unser Kater dazu,er ist im Mai gebohren,und da er ein ganz Frecher ist,fürchte ich der Baum wird noch mehr leiden müssen.Ich nehm es mit Humor. Na!
lg yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2004
6.483 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo,

die, leider verstorbene, Katze meiner Eltern liebte den Weihnachtsbaum. Sie ging mit diesem auch sehr vorsichtig um. Liebend gerne hat sie sich darunter gelegt und wenn da die bunten Päckchen lagen, noch lieber.
Allerdings konnte sie wohl ein Schäfchen aus der Krippe nicht leiden, denn das schmiss sie immer auf den Rücken. Jahr für Jahr, immer das gleiche Schaf...*ggg*.........

LG


momu17Katze Weihnachtsbaum 2153132202

...Und aus dem hässlichen Entlein wurde...eine hässliche Ente......
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2004
2.411 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hi,

unser Trick ist ein dicker Teppich.

Darauf kommt eine ca. 2 x 2 m grosse Lage Weihnachtstischtuchpapier (gibt\'s in Rollen zu 10 m zu kaufen) und da drauf steht dann der Weihnachtsbaum. Eigentlich hat sich das zufaellig entwickelt, weil man bzw. frau dann im Januar nicht so viele Nadeln aus dem Teppich popeln muss.

Natuerlich haut unsere Katze Kugeln runter und spielt damit, aber es gehen nur sehr wenige kaputt wegen dem dicken Teppich.

Gruesse Frank

ach ja, beinahe haette ich den 2ten Trick vergessen: konsequente Geschlechtertrennung! ENTWEDER Katze ODER Hund im Zimmer mit dem Weihnachtsbaum, niemals BEIDE, das wuerde innerhalb Sekunden zur Katastrophe fuehren: Stellt Euch mal vor, ein Boxer hampelt mit Weihnachtsbaum quer im Maul durchs Zimmer, Katze springt in einem guenstigen Moment vom Baum ab in den Vorhang und haengt dort wie Tarzan II.

Jetzt interessiert Hund sich nicht mehr fuer den Baum, sondern reisst Vorhang runter und oben hangelt sich Katze wie der oben bereits erwaehnte Tarzan von Vorhangteil zu Vorhangteil, bis alle samt Traegerschiene runtergekracht sind - mit einem tollkuehnen Sprung rettet sich Katze auf den Wohnzimmerschrank.

Hund versucht Schrank umzuwerfen. Das gelingt ihm nicht. Deshalb versucht er vorne hoch zu klettern. Dazu schlaegt er die Scheibe ein, hinter der die teuren Kristallglaeser stehen.

Ungefaehr in diesem Moment schwebt die Dame des Hauses ein, verwandelt sich in sekundenschnelle in einen Vulkan, aus den Ohren kommen Rauchwoelkchen, aus den Augen Blitze.

Als langjaehriger und treusorgender Ehemann erkenne ich die Gefahr und werfe mich schuetzend ueber meinen Hund....

und wenn Ihr Dienstag, den 27. 12., Eure Bildzeitung holt, koennt Ihr in grossen und fetten Lettern lesen:

Tragischer Unfall: Mann und Hund von umfallendem Schrank erschlagen, Ursache unbekannt - Ehefrau in grosser Sorge um leichte Fellabschuerfungen des Kaetzchens.

Aus diesem Grund - nur falls ich nach Weihnachten nicht mehr dazukomme - wuensche ich Euch jetzt schon mal ein gutes neues Jahr, seid brav, aergert niemand hier in den diversen Foren und schreibt kein dummes Zeug, damit es Euch nicht so ergeht wie mir.

meint Frank
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.11.2005
25 Beiträge (ø0/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Also,krümm mich grad vor Lachen.Es geht ganz einfach :
1.) Ihr kauft euch in einem Baumarkt oder so ,eine Sprühflasche ( So eine wo mann seine Pflanzen
immer Besprüht ).Man fülle Wasser hinein,ganz wichtig sie muß immer Griffbereit sein.
2.) Wenn ihr dann den Baum aufstellt,aufpassen wie die Katzen reagieren und wenn sie mit den Kugeln spielen wollen sofort mit der Flasche in richtung Katze Zielen.Aber bitte nicht mitten ins Gesicht.Und am besten so,das die Katze meint,das hätte die Kugel gemacht.Also sie darf nicht merken das der Mensch sie Bespritzt hat.
3.) So und dann nur einen langen atem haben.nicht aufgeben.das funzt.


Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Also bei mir Hat das bis jez immer geklappt.

Ach ja,am besten auf Plastikkugeln umsteigen und um gottes willen kein LAMETTA verwenden ( ist Hoch Giftig für Stubentieger).
Die Plastikkugeln sind nur aus reiner vorsicht.

Unser Baum ist noch nie Gefallen.Und ich hatte immer 2 Katzen.4 mußte ich leider schon Beerdigen.


So und nun wünsch ich euch viel spaß
UND langen ATEM nicht vergessen.

na dann...
Lachen
Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2004
340 Beiträge (ø0,05/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen herrlich lustig Eure Beschreibungen, kann man gut nachvollziehen, wenn man Tiere hat.

Also wir binden unseren Baum seit Jahren schon fest, da er in einer Ecke steht ist das kein Problem. Ich nehme schöne rotgoldene Kordel dafür passend zum Schmuck, Haken in der Wand und der Baum steht.

Sehr wichtig ist aber wirklich ein sehr massiver, schwerer Ständer, dieser steht auf auch auf einer samtigen Tischedecke und wenn wirklich mal eine Kugel fällt, fällt sie weich.

Ich hänge allerdings einige billige Kunststoffkugeln nach unten, da es doch für Katzen nichts schöneres gibt, als mit diesen glitzernden Kugeln ping pong zu spielen Lächeln und es macht uns Spaß zuzuschauen. Passiert ist dabei, bei 2 Katzen (mittlerweile leider nur noch eine) noch nichts. Die schweren Glaskugeln, kommen weiter nach oben.
Echte Kerzen müssen bei der Bescherung an den Baum, sonst brauchts kein Baum.... die pusten wir aber dann auch bald wieder aus und dann kommen die diversen Lichterketten zum Einsatz Unsere Katze würde während Bescherung gar nichts so nah an den Baum ran gehen, sie sitzt dann ehrfürchtig in gewissem Abstand dabei und schaut unserem Geschehen zu. Erst wenn einiges Geschenkpapier zerknüllt rum fliegt, traut sie sich aus ihrer Ecke um bekommt ihr mit Geschenkband eingewickeltes Würstchen ...

Hoch geklettert ist noch keine unserer Katzen (insgesamt mal 3). Ich denke soetwas sollte man ganz schnell und sofort wenn sie noch klein sind abgewöhnen, die Sache mit der Spritzflasche hilft da dann sehr...... Sowas geht gar nicht!

Frohes Fest und ein herzliches Miau
Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2004
115 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!
Wir haben auch zwei Tigerchen und schon zweimal Weihnachten überlebt ;) Unsere Katze springt immer in den Baum rein. Anfangs haben wir versucht es zu verbieten, aber da wurde sie nur wilder und hat es erst recht gemacht und jetzt lassen wir sie einfach drin sitzen. So sind wesentlich weniger Kugel kaputt gegangen, weil sie dort einfach nur sitzt und aus dem Baum kuckt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Unser Kater läuft ständig um den Baum drum rum und lässt sich von den untersten Nadeln schubbern Jajaja, was auch immer!
Stellt euch einfach darauf ein, dass mal was kaputt gehen kann und seid nicht gleich böse. Wir kaufen immer die billigsten Kugeln, die wir bekommen können. Dann tut das nicht so weh, wenn was kaputt geht BOOOIINNNGG.... Und die untersten Äste bekommen nur Licht ansonsten keine Deko.

Frohe Weihnachten OH TANNE...

Swen und Nadine
Zitieren & Antworten
zurück weiter