Muskelzerrung oder Trombose


Mitglied seit 28.10.2003
133 Beiträge (ø0,02/Tag)

Liebe CK-ler!

Vor 3 Wochen hatte ich nachts einen ziemlich schlimmen Wadenkrampf Welt zusammengebrochen , den ich mit "Füße gegen die Wand, Belastung durch Rumlaufen" und ziemlich viel Gejammer "bekämpft" habe. Seitdem habe ich immer wieder ein Ziehen in der Wade, manchmal auch einen stechenden Schmerz, aber nicht immer. Ich bin eigentlich von einer Zerrung ausgegangen. Jetzt hat mich eine Freundin ganz unsicher gemacht und meinte, dass könnte auch eine Trombose sein Wichtige Frage ! Wie macht sich denn eine Trombose bemerkbar? Hat jemand sowas schon mal erlebt?

lg
muffin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2009
7.813 Beiträge (ø2,12/Tag)

Hallo Muffin,

ich bin doch immer wieder überrascht, welche Fragen hier gestellt werden anstatt lieber gleich einen Fachmann (Arzt) zu konsultieren...!

Lass Dich nicht verrückt machen und kläre es lieber ab! Es kann auch was harmloses sein (z.B. Magnesiummangel)

LG
Sanja
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.07.2008
1.183 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallöchen

Grundsätzlich weisen Wadenkrämpfe auf einen Magnesium- oder Calciummangel hin, allerdings würde ich einfach mal zum Arzt gehen......

Ich hab aufgrund eines Nervenschadens im Lendenwirbelbereich sehr oft Wadenkrämpfe und normalerweise merkt man diese noch ein oder zwei Tage später als so eine Art Muskelkater.

Aber wie gesagt, 1. sind wir hier keine Ärzte und 2. kann man schlecht ne Ferndiagnose stellen.....

Grüßle,
elromen


Muskelzerrung Trombose 2479529460
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
40.412 Beiträge (ø9,25/Tag)

Moin,
NEIN, aber wenn das schon so lange anhält, würde ich schleunigst zum Arzt gehen, anstatt hier zu Spekulationen aufzurufen. Auch die Ursache von einfachen Wadenkrämpfen sollte untersucht werden, wenn die Folgen anhalten.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
133 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hey, Sanja!

Zum Arzt wollte ich heute nachmittag eigentlich gehen, aber beim Blick in die 3 Wartezimmer, vollgestopft mit "Bazillen-Trägern" und der freundlichen Begrüßung: Heute ist aber gaaaanz schlecht!.......dachte ich, eine "Ferndiagnose" könnte mich ja auch erst mal beruhigen....und außerdem würde mich wirklich mal interessieren, wie sich eine Trombose bemerkbar macht.

in diesem Sinne

muffin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
48.025 Beiträge (ø8,61/Tag)

"und außerdem würde mich wirklich mal interessieren, wie sich eine Trombose bemerkbar macht"


da hilft Wiki - Stichwort: Thrombose...

aber auch Wiki ersetzt keinen Arzt - und im Vergleich zu ner satten Venenthrombose sind son paar Bazillen, die im Wartezimmer rumdümpern - pure Freude... ...



slts
Grisou

On peut rire de tout, mais pas avec tout le monde (Pierre Desproges)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2004
21.595 Beiträge (ø4,12/Tag)

Tja, liebe Muffin und alle anderen... bei mir hat sich eine Thrombose leider GENAU SO bemerkbar gemacht traurig ...

... Ich dachte damals auch, ich hätte eine Zerrung - schwupp, lag ich im Krankenhaus. Zögere nicht, Muffin. Egal, wieviele Leute in der Praxis husten und schnupfen: Klär das ab! Ich hätte beinahe zu lange gewartet...

Gute Besserung (natürlich hoffe ich, dass es nix Schlimmes ist!!!)

Muskelzerrung Trombose 3888290236
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird!


Nr. 33 im ClüVie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2001
43.688 Beiträge (ø6,88/Tag)

Hallo Muffin,

Verlass Dich mal nicht auf den CK. Keiner kann eine Ferndiagnose stellen.. Es kann eine Thrombose sein und das ist gefährlich. Natürlich kannes auch ein Wadenkrampf sein, der aber normalerweise nicht so hartnäckig an der gleichen Stelle ist.
Geh möglichst schnell zum Arzt. Wenns wirklich harmlos ist, dann gehts Dir besser. Na!

Ich wünsche Dir die harmlose Variante !!

Liebe Grüße Uschi
Man sollte ruhig schreiben was man denkt. Nur sollte man es zuvor bedenken.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine