Träger Magen

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Guten Abend :)

Also ich hab mal eine Frage:
Vor kurzem hatte ich wegen Magen-Darm-Problemen eine Magenspiegelung. War eigentlich alles in Ordnung, nur, es waren noch Speisereste im Magen (obwohl ich über 12 Stunden davor nur was leichtes gegessen hatte) und die Ärztin meinte, das wäre ein "träger Magen".
Ich hab dann Tabletten bekommen, obwohl ich vorher da nie Symptome gespürt habe und es laut Ärztin auch nicht so schlimm wäre. Es waren nicht viele Tabletten, ich hab sie genommen und auch weiter nichts von meinem trägen Magen gespürt na dann...
Doch seitdem ich die nicht mehr nehme, geht es mir irgendwie total schlecht, wenn ich mich mal satt esse! Also nicht so pappsatt, sondern einfach nur normal satt! Dabei ist es egal, ob ich einen Salat oder irgendwas fettiges esse, es sind immer die selben Symptome: Magenschmerzen und ein Druckgefühl und starkes Sodbrennen!
Wegen dem Sodbrennen hab ich die Ärztin auch gefragt, sie meinte, davon sei in der Speiseröhre und im Magen nichts zu sehen Jajaja, was auch immer! und als "Therapie" gäbe es nur die dummen Tabletten, aber ich möchte keine nehmen, vorher ging es ja auch ohne!
Irgendwie finde ich auch so im Internet überhaupt keine Infos über einen "trägen Magen" und wollte daher mal fragen, was man machen kann, um den irgendwie wieder in Gang zu kriegen? Denn es ist gar nicht schön, seinen Hunger nicht richtig stillen zu können, danach liege ich immer wieder für Stunden flach traurig Dabei esse ich keine Riesenportionen!
Außerdem trinke ich sehr viel (schon so 2-3 Liter Wasser am Tag) und ernähre mich auch sonst relativ gesund (viel Vollkorn/Obst(Gemüse)

Hat jemand das gleiche Problem?
Wäre dankbar für Tipps!

Viele Grüße, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.117 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo,

warum willst du die Tabletten denn nicht nehmen? Wie heißen die denn?

lg
Salvy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Salvy

Ich weiß leider nicht mehr wie die heißen Oh Hab leider die Packung weggeschmissen *dumm*
Aber ich möchte generell keine Tabletten nehmen, außerdem wurde es ja danach erst schlimm, ich weiß nicht wie dadurch eine Besserung auftreten sollte!

LG, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.06.2004
1.967 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo Gurri,

sinds evtl zu viele Ballaststoffe und zu wenig Magensäure?

Versuch mal das Vollkorn ein wenig einzuschränken und nimm etwas mehr Salz zu Dir. Wenn Du viel Gemüse roh isst, dann versuchs auch mal mit knackig gedünstetem oder blanchiertem Gemüse auch als Salate.

Möglicherweise haben die Tabletten die Magensäureproduktion unterstützt und nun ist das Völlegefühl schneller da, weil die Nahrung nicht so gut aufgeschloßen werden kann. Bei Salat und Rohkost solltest Du extrem gründlich kauen, da der Mensch ja kein reiner Pflanzenfresser ist und mehrere Mägen hat, um die Zellulose gut aufzuschliessen.

Gute Besserung

Angelika
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 16.11.2008
1.017 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo!

Also, die Tabletten würden dir sicher helfen, aber, ich kann dich verstehen, wenn du keine nehmen willst! Der Körper könnte sich schnell daran gewöhnen... Vielleicht muss sich dein Magen erst wieder daran gewöhnen, "von alleine" in Gang zu kommen? Versuchs mal mit magenschonenderer Kost, die leicht zu verarbeiten ist und nicht schwer im Magen liegt! Wenn deine Ärztin sagt, dass sonst alles ok ist, dann kommt das schon von ganz alleine wieder!
Kopf hoch... Und wenn nicht, dann such mal nen anderen Arzt auf, zwei Meinungen sind nie verkehrt!!!

LG, Nicole
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Angelika :)
Hmm stimmt, ich esse eigentlich so gut wie alles nur roh, außer vielleicht mal zum Mittagessen.
Dann werd ich das auf jeden Fall mal beherzigen, vielen Dank!
Und so viel Vollkorn soll es dann auch nicht mehr sein ;)

Ich hab mal gelesen, dass zu wenig Magensäure auch so ein Sodbrennen hervorrufen kann, weil der Magen sich dann mit anderer Säure weiterhelfen muss, kann das auch sein?

Vielleicht normalisiert sich das ja, wenn ich jetzt nicht mehr so viel Rohkost esse..
Danke für die Tipps ;)

Liebe Grüße, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Guten Abend Nicole ;)
Ja, zwei Meinungen sind wirklich nie schlecht!
Ich werd jetzt mal versuchen mehr gekochtes statt rohes zu essen, ansonsten denke ich, dass ich schon magenschonend esse (kein Fleisch, fettarm)

Liebe Grüße und vielen Dank, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.117 Beiträge (ø3,4/Tag)

Die Ärzte werden sich bei dem verordneten Medikament ja etwas gedacht haben. Wenn es dir damit schlechter geht, sollte man den Arzt darüber auch informieren. Eventuell ist das ja ein wichtiger Hinweis. Und ganz ehrlich, wenn du generell keine Tabletten nehmen willst, solltest du das dem Arzt gleich sagen, das spart viel Geld.

Was du sonst machen kannst: Ingwer hilft gegen trägen Magen. Sport bringt die Verdauung insgesamt in Schwung. Gegen Stress helfen Entspannungsübungen. Iß mal eine Weile nur mild gewürzte, fettarme Speisen in kleinen Portionen. Meide Pfeffer. Eventuell solltest du mal ein Weilchen auf Breie und Pürees umsteigen. Gegen Sodbrennen kannst du dir in der Apotheke etwas besorgen. Trinke nur temperierte Getränke ohne Kohlensäure, keine Fruchtsäfte. Und überlege, ob bei dir sonst alles im grünen Bereich ist: Ein empfindlicher Magen ohne erkennbare Ursache kann sogar ein Hinweis auf eine versteckte Depression sein.

lg
Salvy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 08.06.2004
1.967 Beiträge (ø0,35/Tag)

Ja Gurri,

genau das ist das Problem mit der "gesunden Ernährung".Wie bei allem ist das Mittelmaß am bekömmlichsten.

Und da Magensäure Salzsäure ist, braucht der Mensch auch unbedingt Salz um die zu produzieren, wenn Du viel Gemüse und Obst roh isst, dann könnte es sein, dass die Salzaufnahme auch zu gering ist.

Die Seite find ich ganz interessant, da hab ich viel Interessantes gelesen.. das-eule.de/html/eu_l_e_n-spiegel_ausgabe_4-5_22.html .. Ernährung anders betrachtet

Viel Spass beim Lesen

Angelika
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich bin ja nicht generell gegen Tabletten, aber ich will sie nicht länger als nötig nehmen, und da es mir erst danach schlechter ging, seh ich keinen Grund, die weiter zu nehmen (die Ärztin hätte mir als Behandlung nur wieder Tabletten verschrieben, das wollte ich aber nicht)

Ansonsten ist Sport vielleicht auch mal eine Möglichkeit, bin ziemlich unfit Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Und Fruchtsäfte trinke ich auch häufig...vielleicht häuft sich das echt was zusammen!
Ich denke allerdings weniger, dass es auf eine versteckte Depression zurückläuft, zumindest wäre ich dafür einfach zu glücklich (vor allem jetzt im Frühling Lachen )
Aber meine Oma und meine Mutter hatten auch Probleme mit dem Magen damals (sie waren da auch in meinem Alter (19)), kann vielleicht in der Familie liegen(?)

Vielen Dank für die Tipps :)
Liebe Grüße, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Danke Angelika, ich werds gleich mal durchlesen :)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.117 Beiträge (ø3,4/Tag)

Ja, das kann in der Familie liegen. Fast jeder hat ja so seine "Wetterecke". Beim der einen Familie sind es Kopfschmerzen, eine andere neigt zu Rückenschmerzen und manche haben eben einen empfindlichen Magen. Das hängt auch manchmal mit familiären Gewohnheiten zusammen. Bei dir könnte es möglicherweise die Art der Ernährung sein. Reduziere unbedingt Rohkost und Vollkorn, bis es dir etwas besser geht. So gesund das eigentlich ist, manche vertragen es eben nicht so gut. Isst du Süßes, trinkst du Kaffee, Alkohol? Frisches Brot und Hefegebäck? Das sind alles Auslöser für Sodbrennen. Falls du etwas Übergewicht hast, solltest du abnehmen. Stell das Kopfteil von deinem Bett höher, das hilft auch.

lg
Salvy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ist schon sehr erstaunlich, was "gutes" so schlechtes anrichten kann, aber ist eigentlich klar, zuviel von irgendwas ist immer schlecht! Problem bei mir ist nur, dass mir anderes Brot außer Vollkorn gar nicht schmeckt, dann sollte ich vielleicht ganz darauf verzichten.. (mein Müsli gibt mir schon genug Getreide^^)

Liebe Grüße, Gurri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.06.2005
138 Beiträge (ø0,03/Tag)

Also ich trinke keinen Kaffee und Alkohol trinke ich nur manchmal am Wochenende, dann aber auch nicht viel.
Süßes esse ich schon, aber nicht viel, manche Tage gar nichts..
Und Übergewicht hab ich auch nicht :D
Das Sodbrennen tritt auch nur in dieser Schmerzsituation nach einem "großem" Essen auf, geht dann auch immer ziemlich regelmäßig nach der gleichen Zeit weg (zirka 1 Stunde nach dem Essen)

Liebe Grüße, Gurri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.05.2006
7.688 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo,

vielleicht machst du dir mal vor jeder größeren Mahlzeit einen Magentee - Pfefferminz, Tausendgüldenkraut, Löwenzahnwurzel wären verdauungsfördernd und helfen bei der Magensaftproduktion. Frag mal in der Apotheke nach - die mixen dir was in der Richtung.

LG
bluemoon
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine