Umgestaltung Vorgarten - Trockenalternative zu Rasen?

zurück weiter

Mitglied seit 01.04.2008
634 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

wir haben im Vorgarten (süd-ost) etwa 10 qm Rasenfläche. In den letzten Jahren hat sich immer mehr herauskristallisiert, dass es einfach zu trocken für eine Rasenfläche ist. Hinten im Garten kann ich gießen, bzw. den Rasensprenger anstellen, vorne im Vorgarten muss ich mit der Gießkanne hin-und herrennen, das lässt man dann.
Wir haben jetzt beschlossen, dass wir auf Rasen verzichten und den Vorgarten anders gestalten.

Zubetonieren und grün anstreichen habe ich meinem Mann schon ausgeredet. 😇
Es sollte schon "lebendig" sein, diese grauen Kies/Split-Flächen finde ich häßlich.

Aber welche Alternativen gibt es noch, die pflegeleicht sind?
Ein Nachbar hat riesige Lavendelbüsche, finde ich eigentlich sehr schön, aber man muss bei der Blüte die Strassenseite wechseln, weil so viele Bienen und Wespen darin rumschwirren.

Könnt Ihr mir Anregungen und Tipps geben?

Ciao
Tapasmama
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
5.146 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hi,

wie wäre es mit einem alpinen Steingarten mit Sukkulenten usw.?
Fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
17.638 Beiträge (ø6,41/Tag)

Hallo,

bei uns sind diese "Steinwüsten" mittlerweile verboten!
Keine Neuanlagen mehr.
Freunde von uns haben ihren Garten mit Kunstrasen ausgelegt.
Auch ne Möglichkeit.🤔🙄 Wäre nichts für mich.

Schnellwachsende Bodendecker wären noch eine Alternative.
Aber auch die muss man im Zaum halten Gießen muss man nur
am Anfang.
Einen Teil mit Steinen pflastern und zB. ne Bank hinstellen.

Es kommen bestimmt noch mehr Ideen.
Wünsche gutes Gelingen.

Gruß Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
8.300 Beiträge (ø4,31/Tag)

Hallo,

die Bienen und Wespen werden sich nicht für einen interessieren, solange man sie nicht durch panisches Herumgefuchtel verscheuchen will. Dann fühlen sie sich natürlich bedroht und gehen in den Verteidigungsmodus.

Aber wenn es etwas sein soll, das mit wenig Wasser auskommt, dann google mal z.B. nach Pflanzen für Dachbegrünung. Die sind sonnenliebend, genügsam und werden auch nicht hoch.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Urmel,
ein alpiner Steingarten wäre aber keine Steinwüste.


tapasmama,

wie wäre es mit einem Trocken Beet oder dem anlegen von einem kleinen, 10 qm sind nicht viel, alpinen Steingarten? Mit Steinen dazwischen .
Sieh dir mal dazu die Pflanzen hier an.
https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/search?text=trockenbeet+pflanzen
https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/search?cid=695&cn=alpine-stauden&mid=1&fn=categoryfacet_1:2/86/695&amount=60&sid=7&st=6

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Lavendel habe ich 120 Stück nur im Vorgarten stehen, seit über 10 Jahren. Darin tummeln sich tausende Bienen, Hummel und Schmetterlinge im Sommer . Noch nie wurde einer von uns gestochen, obwohl wir ständig in der Nähe in den Beeten arbeiten.

Lavendel ist sehr trocken verträglich.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2004
2.322 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Tapasmama,

auch wir haben das Problem mit unserem Gärtle, da es Süd-West Seite ist und im Sommer knallt da die Sonne ziemlich drauf, zudem ist es auch bei uns zunehmend trockener geworden.
Ich hab mich auf auf den Seiten welche Katir hier gepostet hat, getummelt und mich für folgende Pflanzen entschieden:
versch. Thymiansorten
versch. Sedumarten
versch. Polster-Teppichphloxe
Lavendel in rosa und lila
Blau und Rotkissen

Dazu habe ich noch eine Bartblume und Sommerflieder gepflanzt, ebenfalls sonnenliebende Sträucher.

LG Rosenblatt🌹
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.191 Beiträge (ø1,56/Tag)

grias di,

eine Art Kräuterspirale würde Dir nicht gefallen? Dann hättest Du auch immer frische Zutaten (bei minimalsten Aufwand) für den Suppentopf....

pfiati
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2014
1.107 Beiträge (ø0,53/Tag)

Zitat von Tapasmama am 08.06.2020 um 10:07 Uhr


Aber welche Alternativen gibt es noch, die pflegeleicht sind?
Ein Nachbar hat riesige Lavendelbüsche, finde ich eigentlich sehr schön, aber man muss bei der Blüte die Strassenseite wechseln, weil so viele Bienen und Wespen darin rumschwirren.


Welche Bodenbeschaffenheit? Welche Klimazone - Lausitz oder Borkum?
Lavendel ist auf sandigen Gründen recht genügsam. Einmal im Jahr runterschneiden und fertig. Bienen und Wespen sind Teil der Natur. Die Strassenseite muss man nicht wechseln, die bleiben viel lieber im Lavendel.

Mit Timian und Rosmarin im Lavendel hat man eine Duftorgie sonder gleichen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.02.2005
2.674 Beiträge (ø0,48/Tag)

Schau doch mal, was man für Pflanzen für Dachbegrünungen nimmt, die sind sicher sehr pflegeleicht und trotzdem schön.

Wie andere hier habe ich auch viele Pflanzen in denen sich diverse Insekten tummeln, gestochen wurde ich noch nie. dabei sitze ich manchmal direkt vor einer Blume und schaue den Bienen, Hummeln, etc. bei der Arbeit zu.

LG Stefanie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Ich hab in mein Vordergarten Lavendel gepflanzt.
Zuerst alles rausgerupft, dann der Sand (ich wohne auf Sandboden) vermischt mit ein par sack Blumentopf Erde, Katzenstreu ( ist toll um Feuchtigkeit fest zu halten) und da Wurzeltuch drüber. Löcher rein und da Lavendel drin. Der platz zwischen die Lavendel aufgefüllt mit Ardenne Split (Split vom Harten Kalkstein). Rindenmulch geht nicht bei Lavendel, das macht der Boden sauer, und Lavendel will ein Kalkreicher Boden.
Dies ist jetzt im Dritten Jahr drin und die Bienen und Hummel aus der ganze Gegend lieben es. Noch eine Woche und die Blumen wieder, da geht es wieder Los.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.04.2008
634 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

danke für die vielen Inspirationen.
Wahrscheinlich wird es in die Richtung gehen, die Rosenblatt12 vorschlägt.
Unser Boden ist eigentlich eher lehmig. Rheinische Tiefebene. Ich werde mich am Freitag mal im Gartencenter beraten lassen, was bei unserem Boden geht.
Eine schöne Kräuterspirale habe ich im hinteren größeren Garten.
Pflanzen für Gründächer hatte ich auch mal in Betracht gezogen, damit werden hier auch teilweise Gleisbettanlagen von Strassenbahnen begrünt. Im hinteren Garten mickern die Sedum-Arten aber leider eher so vor sich hin, deshalb weiss ich nicht, ob es im Vorgarten funktioniert. Rosen, Pfingstrosen und Schwertlilien funktioneren. 😊 Allerdings schwebt mir etwas pflegeleichteres als Rosen vor.

Ciao
Tapasmama
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Ja, ist schon wichtig das die Pflanzen den Boden gerecht sind. Und kontrolliere was die erzählt wird auch mal bei Google, kenne das so einige vom fach die zb. Rindenmulch bei Lavendel raten, obwohl das absolut nicht gut geht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

👉Ich werde mich am Freitag mal im Gartencenter beraten lassen, was bei unserem Boden geht.👈

Falls das da jemand beantworten kann, was die wenigsten können, ist das eher allgemein gehalten.

Mach einen Bodentest, denn kann man für wirklich kleines Geld machen lassen, dann weißt du ganz genau was für einen Boden du hast und was man dahin setzen kann.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2004
2.322 Beiträge (ø0,4/Tag)

Tapasmama,

auch unser Boden hier im schwäbischen Mittelpunkt ( TÜ) ist sehr lehmig und hat Gipskeuper Anteile....
Daher weiß ich schon, was das bedeutet wegen den Pflanzen.
Die Thymiansorten, Polsterphloxe, Lavendel explodieren förmlich hier von der Lage und der Bodenbeschaffenheit.
Du solltest meinen Lavendel sehen, der ist wirklich eine Augenweide, so üppig und wunderbar groß gewachsen wie in der Provence...
Setz doch schon mal die Sedumpflanzen nach vorne, jetzt ist es grade nicht so heiß und außerdem regnet es die Tage vermehrt, ein Versuch ist es wert....

Ich drück dir die Daumen, dass du eine gute Beratung hast und dir schöne Pflanzen aussuchst, die dir Freude machen, weil die Insekten sich drauf stürzen.

LG Rosenblatt 🌹
Zitieren & Antworten
zurück weiter