Was tun gegen wilde Brombeeren

zurück weiter

Mitglied seit 16.02.2004
181 Beiträge (ø0,03/Tag)

Bei uns auf dem Nachbargrundstück wachsen schon immer Brombeeren (mit vielen Stacheln) und leider finden die es bei uns so schön das sie dort jetzt weiter wachsen 😡.
Es wohnt jetzt schon seid ein paar Jahren niemand mehr in dem Haus und dementsprechend kümmert sich auch niemand um den Wildwuchs.
Das gemeine daran. Er ist mittlerweile fast vollständig zu uns umgezogen.
Ich könnte ausflippen.
Unser Gewächshaus hat ein Betonfundament und steht an der Grundstücksgrenze und direkt am Fundament ist zum Abschluss noch ein Randstein und darüber gleich der Zaun.
Selbst da hat sich dazwischen eine Himbeere rausgezwängt.
An unserer Seite kommen wir nicht an das Teil wegen dem Gewächshaus und selbst von der anderen Seite vom Zaun können wir auch nicht mehr tun als höchstens abschneiden.
Im Gewächshaus wächst sie mittlerweile auch immerzu wieder rein.
Die Vermieterin vom Nachbarhaus kümmert sich auch nicht darum.
Wie werde ich das Gewächs nur los?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
43.981 Beiträge (ø9,07/Tag)

Moin,

gar nicht. da hilft nur immer wieder so gut es geht herausreißen oder knapp über dem Boden abschneiden.
Óder neben dem Gewächshaus weiter wachsen lassen und nach der reichen Ernte Marmelade daraus kochen. Na!


VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2004
181 Beiträge (ø0,03/Tag)

Da kommt man von unserer Seite aus nicht hin.
Sind genau in der Mitte der Rückseite vom Gewächshaus.
Dann noch 5cm und da ist der Zaun.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2015
977 Beiträge (ø0,59/Tag)

Da hilft nur graben oder auflockern und mit Lederhandschuhen beherzt rausreißen. Wenn die Wurzeln nicht unter Kontrolle sind, wachsen die einfach weiter und bilden weitere Wurzeln und Triebe. Oder vom Nachbargrundstück mal an die Dinger rangehen, da hilft nur, mit dem Nachbarn/der Nachbarin sprechen. Ein kleines Geschenk könnte Wunder bewirken...

Churry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
8.300 Beiträge (ø4,31/Tag)

Churry, der/die TE schreibt ja, dass das Nachbarhaus schon seit ein paar Jahren nicht mehr bewohnt ist und sich deshalb auch niemand mehr kümmert. Und wenn das Grundstück rundherum abgeriegelt ist, kommt man halt nicht ran. Evtl. mal bei der Gemeindeverwaltung nachfragen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Hallo,
sieht dir von deinem Bundesland die entsprechende Verordnung an, also was das sauber halten von Grundstücke betrifft.
Da ist da genau geregelt.
Je nach Verordnung, es kommt da sehr auf das Bundesland an, kannst du vom Eigentümer verlangen das er seine Grenz Seite sauber hält.

Gegen Brombeeren hilft nur manuelles entfernen. Also immer wenn sich auch nur ein bisschen grün zeigt, im Frühjahr schnell sein, das sofort abschneiden.
Leider hilft noch nicht mal, Round up, wobei das sowieso grenzwertig ist und nur im äußersten Notfall benutzt werden sollte.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Schon 8 Jahre entferne ich immer wieder alle Brombeertriebe aus unser Garten, und auch diesen Frühling kam es wieder. Ziemlich Hardneckiges Zeug. Da kann ich nur Bewunderung haben das es so stark ist. Klar, ich mag es nicht, aber ist auch kein Drama. Hier im Wald ist es auch überall und da ist es ein sehr wichtiger Teil des Biotop. Sehr viele Insekten wie Wildbienen leben da drin und davon.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2010
5.146 Beiträge (ø1,43/Tag)

Zitat von Churry am 28.05.2020 um 22:20 Uhr

„ Oder vom Nachbargrundstück mal an die Dinger rangehen, da hilft nur, mit dem Nachbarn/der Nachbarin sprechen. Ein kleines Geschenk könnte Wunder bewirken... “


🤔Du würdest allen Ernstes einem solchen Nachbarn etwas SCHENKEN, damit DU mal deren unbenutztes/unbewohntes Grundstück betreten darfst, um dort Brombeeren rauszureißen, damit die nicht ständig zu dir rüberwachsen???
Eigentum bringt auch Verpflichtungen mit sich und wenn das Grundstück derzeit von niemanden genutzt wird, muss der Eigentümer selber regelmäßig vorbeischauen und da auch für Ordnung sorgen oder jemanden gegen Bezahlung damit beauftragen. Niemand erwartet dort einen mit der Nagelschere geschnittenen Rasen, aber wildwuchernde Brombeeren, die sich ausbreiten???
Fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
8.300 Beiträge (ø4,31/Tag)

Wenn das Haus schon seit Jahren unbewohnt ist, müsste man ja erstmal rausfinden, wem es jetzt gehört. Könnte ja auch sein, dass der Eigentümer nicht einfach nur umgezogen, sondern verstorben ist. Das gibts in meiner Region oft, hier stehen viele alte Häuser leer, weil die Eigentümer verstorben sind und die Erben, sofern es denn welche gibt, kein Interesse daran haben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2004
181 Beiträge (ø0,03/Tag)

Die Vermieterin lebt noch, aber etwas weiter weg.
Wir wissen auch wer es ist.
Vor Jahren haben wir sie schon mal darauf angesprochen aber das Gewächs ist immernoch da.
Auch die Mieter die zwischenzeitlich immer mal das Haus bewohnten haben nicht viel gemacht.
Dem ersten war es egal. Der danach hat versucht Herr der Lage zu werden und es war besser.
Dem nächsten war es wieder egal und jetzt steht es seid 2 Jahren leer.
Dann muss ich halt doch selber drüben buddeln gehen.
Nur wie ich den zwischen Randstein mit Sockel und Zaun und dem Sockel vom Gewächshaus mit samt diesem am besten mit Wurzel rausbekommen soll ist mir ein Rätsel (wie gesagt sind nur 5cm und die wächst leider immer wieder ins Gewächshaus rein).
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Hallo Lexton,


habt ihr ein Abfämmgerät ?
[URL=https://www.amazon.de/Gasbrenner-Unkrautvernichter-Dachbrenner-Mitteldruckregler-SN0283R2/dp/B07FM6Y45C/ref=sr_1_8?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=abflämmgerät&qid=1590760139&sr=8-8]https://www.amazon.de/Gasbrenner-Unkrautvernichter-Dachbrenner-Mitteldruckregler-SN0283R2/dp/B07FM6Y45C/ref=sr_1_8?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=abflämmgerät&qid=1590760139&sr=8-8[/URL]



Damit müsstest man die Brombeer Wurzeln kaputt bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2004
181 Beiträge (ø0,03/Tag)

@katir
Haben wir, aber dann schmilzt mein Gewächshaus 😂
Das ist aus Holkammerplatten und nicht aus Glas.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Lexton,
sehr schade, dann geht das leider nicht. Ist das Einzige was mir dazu einfällt, aus leidvollem Kampf mit wilden Brombeeren.
Dabei liebe ich ich die in freier Natur sehr 🙂

Pepe,
wenn man das lange genug in das Pflanzen Innere hält, dann gehen auch die Wurzeln kaputt.
Das kann man schon mal machen, bei extrem hartnäckigem Unkraut.
Zitieren & Antworten

myl

Mitglied seit 08.07.2006
316 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi,

Ich habe ein ähnliches Problem - Wilde Brombeeren am falschen Ort. Ich setze ganz bewusst im Garten keine Chemie ein, aber diese Brombeeren waren da sehr störend und hartnäckig, v.a. da sie leider nie Beeren bilden (sonst hätten sie bei mir eine Chance 😉)
Für diesem Fall verwenden wir Tribel Plus (z.B. hier, aber äuserst gezielt: wir schneiden den Zweig möglichst bodennah ab und bestreichen die frische Schnittstelle mit einem Pinsel ganz gezielt mit dem Mittel.
Wir haben den ganz üblen Wildwuchs damit etwas eingedämmt.

lg myl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
2.341 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo
Flammt nicht Euer Haus ab.

Wenn es kein Problem ist, das Nachbargrundstück zu betreten, geht doch 2 x im Jahr rüber und schneidet reichlich ab. Dicke Handschuhe, Heckenschere und gut ist.

Weiter: genießt eine gute Ernte und macht Brombeermarmelade.

Gruß
Zitieren & Antworten
zurück weiter