Mäuse auf der Terrasse - Was für eine Art ist das?

zurück weiter

Mitglied seit 28.03.2020
4 Beiträge (ø0,04/Tag)

Moin zusammen,

ich habe eine kleine Terrasse, auf der ich im Sommer Erdbeeren, Erbsen, Bohnen und co im kleinsten Rahmen anbaue. Nun habe ich festgestellt, dass ich da nicht alleine bin, kleine Mitbewohner laufen hier seit ein paar Tagen rum. Worum handelt es sich hierbei genau, welche Art? Handelt sich um mehrere Exemplare, bis jetzt habe ich zwei gleichzeitig gesehen.
[img]https://abload.de/thumb/20200327_17345213wkt5.jpg[/img]
[img]https://abload.de/thumb/20200327_17352519gjc6.jpg[/img]
Sie wollten bislang noch nicht stehen bleiben, wenn ich mit dem Maßband ankomme, schätze aber den Körper auf gut 3-4 cm.
Ich bin übrigens nicht der einzige, der sie bemerkt hat, seit über eine Stunde tigert noch etwas auf meiner Terrasse herum, äußerst geduldig.
[img]https://abload.de/thumb/20200328_1808011iljdo.jpg[/img]

Wenn sie nicht zu viele werden und sich nicht an meinem Obst oder Gemüse vergreifen dürfen die ja bleiben, aber tun sie das? Letztere schon einmal nicht :D Aber die oberen beiden? Und falls ja, irgendeine Idee, wie ich denen schonend erklären kann, dass es in der Nähe schöne Felder gibt?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Hallo Perca,

die nette Besucherin von deinem letzten Bild, wird schnell für Ordnung sorgen ☺ ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Feldmaus wenn du mich fragst.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2014
3.232 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hallo.

Ich glaub das sind normale Hausmäuse.

Feldmäuse hatten wir letztes Jahr auf dem Gemüsefeld. Eine echte Plage aber die waren eher so „walzenförmig“. 😀

Vergleiche doch mal bei Wiki.

Gruß
Dorit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.191 Beiträge (ø1,56/Tag)

grias di,

wehret den Anfängen, die werden dir ansonsten bald auf der Nase herum tanzen und nicht nur da.....

pfiati
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2020
4 Beiträge (ø0,04/Tag)

Vielen Dank für die Tipps, hätte ja prinzipiell auch auf die Katze gesetzt, leider hat die ein Glöckchen um den Hals, anschleichen wird ihr so schwer fallen.
Mal schauen, was ich lieb gegen die tun kann, meine bessere Hälfte findet die total süß, sieht aber auch ein, dass es schwer wird zu lüften, wenn die Mäuse paar cm vor der Tür rumlaufen, die Katze wollte gestern schon rein.
Immerhin ist die Terrasse gepflastert, da kommen sie nur oberirdisch hin. Ich werde erst einmal alle Pflanzen nach oben stellen, in die sie leicht reinklettern können, gerade den Rosmarin lieben die, vlt kommen die nicht mehr so gerne wieder, wenn sie nichts zu fressen oder zum verstecken finden, sie kommen jedenfalls von rechts über die Terrasse meines Nachbarn, der hat absolut nichts auf der Terrasse, da laufen sie nur ganz schnell rüber.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2001
19.589 Beiträge (ø2,84/Tag)

Mäuse Terrasse Art 3421361222

Mäuse in der Wohnung sind nicht so prickelnd ... bei uns hat sie der Kater reingebracht .... zum Fangen war ich dann zuständig - der Rest der Familie hat schon geschlafen.

Grüssle Wanda

Mäuse Terrasse Art 1203894792 Für mich sind Katzen auf die Erde herabgestiegene Geister. Eine Katze könnte auf einer Wolke gehen, ohne hindurchzufallen.
Jules Verne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Perca,


die Katze wird, trotz Glöckchen, die Mäuse fangen. Die bekommen sogar Vögel, trotz Glöckchen.
Sie legt sich geduldig auf die Lauer und schlägt dann zu.

Wanda,
unser Kater brachte die auch immer stolz rein..oft..und wir konnten dann sehen wie wir damit fertig wurden.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2015
1.193 Beiträge (ø0,7/Tag)

Mich wundert etwas, dass die tagsüber so gut sichtbar herum laufen und sich sogar fotografieren lassen.
Ich mache mir keine Illusiionen, wir leben auf dem Land mit relativ großem Grundstück und Komposthaufen und haben sicherlich einiges an kleinen und größeren Gästen, aber sehen tu ich die eigentlich nie.

Viele Grüße
Sofia

Schau dir unsere neue SmartList an!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2005
5.639 Beiträge (ø1,06/Tag)

Braun, riesige Knopfaugen, hellere Brust, ich tippe eher auf eine Haselmaus, ist aber auf dem Bild schwer zu erkennen. Ganz süße und putzige Tierchen aus meine Sicht, die Katze sieht das anders.
Hausmäuse wären grau.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2005
5.639 Beiträge (ø1,06/Tag)

Wir hatten jahrelang Haselmäuse auf der Terrasse und die auch immer wieder mal gesehen. Ins Haus kamen sie nie, außer die Katze brachte sie mit.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.03.2014
8.996 Beiträge (ø3,89/Tag)

Wenn du zwei siehst sind schon viel mehr da. Lass die Terrassentür zu, damit sie nicht in die Wohnung kommen. Sonst hast du ein Problem. Bennie, mein Kater, fängt zwar draußen Mäuse aber dann schleppt er sie rein und "vergisst" sie. Und in der Wohnung interessieren sie ihn nicht mehr und ich muss sehen wie ich sie wieder los werde.

Ich habe mir ein paar Lebendfallen (Villa Maus) gekauft und die stehen immer bereit.


Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.191 Beiträge (ø1,56/Tag)

grias di,

wie Manfred schon sagt: wo zwei sind.....das ist nur die Spitze des Eisberges und wenn die für sich vor Ort keine Gefahr sehen, werden sie wohl bleiben, frecher werden und sich fröhlich vermehren. Ich würde mich von "eidide"i und der "ach wie süss Denke" verabschieden und massiv Totschlagfallen aufstellen. Was tot ist kann sich nicht weiter vermehren. Lebend fangen und umsiedeln ist blauäugig.... Als ersten Schritt aber würde ich alles (!!!!) für die fressbare ausser Reichweite bringen, auch Vogelfutter, Komposteimer usw...

pfiati
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.191 Beiträge (ø1,56/Tag)

ps.: mMn sind das Rötelmäuse, (Über-)Träger der Hantaviren...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

👉Lebend fangen und umsiedeln ist blauäugig..👈

Hallo Wolfgang,
nicht nur blauäugig, sondern schon Tierquälerei.
Mäuse leben im Familie Verband, brauchen den, setzt man sie irgendwo aus werden sie nicht lange überleben. Gehen qualvoll ein.
Dann lieber kurz und schmerzlos.

katir
Zitieren & Antworten
zurück weiter