Entkalkerpulver zusätzlich zum Flüssigwaschmittel?


Mitglied seit 24.11.2003
275 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

da Waschpulver in meiner dunklen Wäsche Rückstände hinterlässt, nehme ich hier Flüssigwaschmittel ohne Zusatz von Entkalkerpulver. Da wir hier sehr kalkhaltiges Wasser haben dosiere ich das Waschmittel entsprechend.

Jetzt habe ich festgestellt, dass hier die Meinungen im Bekanntenkreis auseinandergehen.

Wie macht ihr das? Gebt ihr zum Flüssigwaschmittel Entkalkerpulver dazu?

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Liebe Grüße
carin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Hast du denn nur dunkle Wäsche?

Entkalker Pulver zum flüssigen Waschmittel, das dürfte sich nicht gut auflösen.
Hast du in deiner Region hartes Wasser?
Dann eventuell die Waschmaschine ein- bis zweimal im Jahr entkalken. Im Leerlauf.

Aus den Testberichten geht hervor, dass sich pulverisiertes Waschmittel besser eignet, um saubere Waschergebnisse zu erzielen.
Experten sind wohl der Meinung, dass sich das Waschpulver nicht so leicht in den Einzelteilen der Maschine absetzt und der Maschine auf Dauer schadet.

Ob das stimmt, weiß ich nicht.

Normalerweise lässt Waschpulver nur bei Überdosierung weiße Spuren auf der Kleidung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Die Rückstände vom Waschpulver sind eher zeolith als Kalk.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeolithe_(Stoffgruppe)
Wenn dies zurück bleibt würde ich eine extra spühlgang empfehlen.
Gegen den Kalk, Kauf dir Zitronensäure in 5 oder 10 Kilo Sack online und füge 1 Esslöffel davon vor jeden Waschgang in die Maschine.
Benutze kein Essig oder Essigsäure, das ist nicht gut für die Waschmaschine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
1.416 Beiträge (ø1,85/Tag)

Man kann sehr gut Zitronensäure in das Weichspülerfach geben. Dann werden kalkige Rückständeund Waschpulverreste beim letzten Spülgang vor dem Schleudern aufgelöst. Wenn du Waschpulverrückstände an der Wäsche hast, könnte schon eine Reduzierung der Pulvermenge helfen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2003
275 Beiträge (ø0,05/Tag)

Vielen Dank für eure Tipps. Ich brauche flüssiges Waschmittel nur für dunkle Wäsche. Im Bekanntenkreis kam halt die Frage auf: Entkalkerpulver zusätzlich zum Flüssigwaschmittel?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

carin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.283 Beiträge (ø6,03/Tag)

Zitat von Physinaut am 27.03.2020 um 17:41 Uhr

„Man kann sehr gut Zitronensäure in das Weichspülerfach geben. Dann werden kalkige Rückständeund Waschpulverreste beim letzten Spülgang vor dem Schleudern aufgelöst. Wenn du Waschpulverrückstände an der Wäsche hast, könnte schon eine Reduzierung der Pulvermenge helfen.“



Das stimmt, aber wenn du das bei den waschgang benutzt kannst du die Hälfte weniger Waschmittel benutzen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.430 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo!

Ich würde (ich glaube, katir hat es schon erwähnt) separat entkalken, ohne Wäsche. Lieber nicht verschiedene Substanzen gleichzeitig verwenden.
Unterschiedliche Reinigungsmittel können manchmal schwerlösliche Beläge bilden.

Wenn in der dunklen Wäsche weiße Beläge sind, war manchmal auch nur zu viel Wäsche in der Trommel, sie kann dann nicht gut gespült werden.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle

Entkalkerpulver zusätzlich Flüssigwaschmittel 967651228

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben