Pension vermieten - Feriengast oder Coronaevakuierung, wie ist hier das Recht?

zurück weiter

Mitglied seit 25.07.2010
321 Beiträge (ø0,09/Tag)

Ich suche für meine Eltern, welche mit der Familie meines Bruders eng zusammen wohnen sodass eine Trennung der Großeltern (81 + 84, herzkrank) quasi nicht möglich ist, eine Evakuierungsunterkunft. Also, eine möblierte Wohnung mit eigenem Eingang für einige Monate. Natürlich bieten sich Ferienhäuser oder Pensionen an, aber ich kriege immer wieder Absagen, dass man nicht mehr vermieten dürfe...
Wie ist hier die Rechtslage?
Wenn meine Eltern keine Feriengäste sind, sondern Mieter für einige Monate - der Dr. Droste sagt heute, bis September soll die Trennung Enkel/Großeltern sein - so müßte doch Miete machbar sein? Sind die Vermieter evtl nicht korrekt informiert?
Es müßte doch im Interesse des Staates sein, die Senioren in Quarantäne zu halten. Und Möglichkeiten zu bieten, wo sie benötigt werden!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
43.981 Beiträge (ø9,07/Tag)

In so einem Fall würde ich mal bei der Stadtverwaltung nachfragen, ob es vor ort irgendwo so eine Möglichkeit gibt.
Können die Großeltern sich noch alleine versorgen? das müsste dann ja gegeben sein. Mit Verpflegung von seitens einer Pension geht das wohl nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

militantchen,

da gibt es keine Rechtslage, sondern die angeordneten Sonderbestimmungen der Bundesländer sind Rechtsgültig ( hat ein Fachmann im TV erklärt ) .

Sie dürfen nicht vermieten, dabei spielt der Zeitraum keine Rolle. Besitzer von Ferienwohnungen auf Sylt mussten auch die Wohnungen verlassen da nur 2. Wohnsitz.

Wenn du deine Eltern anderweitig unterbringen, sie müssen dann doch versorgt werden. Wären genau so der Gefahr ausgesetzt.

Da würde nur eine Unterbringung im Altersheim etwas bringen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2010
321 Beiträge (ø0,09/Tag)

Altenheim ist mir nicht so sicher genug...
Selbst versorgen könnten sie sich eigendlich schon noch. Bis auf evtl Gummistrümpfe anziehen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Fachpersonal, medizinische Betreuung, komplette Ernährung und Verbot von Besuchern, es gibt zur Zeit nichts sicheres als Altenheime für alte Leute.



Für das Anziehen der Kompressionsstrümpfe müsste jemand täglich ins Haus kommen.
Für Brot und Lebensmittel, Getränke und Hygiene Bedarfsartikel ebenfalls und das an mehreren Tagen. Was ist denn wenn Ausgangssperren kommen?
Oder wenn sie medizinische Betreuung bräuchten ?


Deine Überlegung mit der Ferienwohnung, was sowieso nicht klappt weil zu recht verboten, ist nicht gut durchdacht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
1.416 Beiträge (ø1,85/Tag)

Zitat von militantchen am 21.03.2020 um 09:16 Uhr

„Natürlich bieten sich Ferienhäuser oder Pensionen an, aber ich kriege immer wieder Absagen, dass man nicht mehr vermieten dürfe...
Wie ist hier die Rechtslage?“


Stadt oder Kreisverwaltung sollte dir Auskunft geben können. Es müsste eigentlich Ausnahmen für nicht touristische Vermietungen geben. Schließlich müssen auch Leute, die wegen der Arbeit (z.B: Außendienst, Wartungstechniker, Wochenendpendler) eine Unterbringung benötigen, etwas finden können.

Vielleicht findest du etwas unter Monteurs-Wohnungen oder möblierten Wohnungen was passendes.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
13.764 Beiträge (ø3,15/Tag)

Moin,

Ferienwohnungen können in normale Mietwohnungen umgewidmet werden. Dann dürfen aber auch nur normale Mieten genommen werden und die Mietverträge sind langfristig. Das wollen sicher viele nicht, wenn die Krise vorbei ist wollen sie ja wieder Ferienwohnungen vermieten und keine Dauermieter haben. Aus der Mietwohnung dann wieder eine Ferienwohnung machen zu können ist ungleich schwerer.

Ich denke mir auch das es ab sofort schwieriger wird über haupt eine Wohnung zu bekommen, wenn Mieter keine Miete zahlen, dürfen sie nicht raus gesetzt werden, für Mieten ab 1. April bis Ende September. Das soll nur für Notfälle gelten und die Mietschulden bleiben auch, aber mach kleiner Vermieter wird daran zu Grunde gehen, seine Finanzierung für die Wohnung läuft weiter und die Nebenkosten müssen auch bezahlt werden. Da wird mancher lieber einen Leerstand behalten als zu vermieten und dann auch noch die Nebenkosten drauf legt.

LG

Vini

Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

Bevor du mit dem Kopf durch die Wand rennst, überleg dir was du im Nebenzimmer willst Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2010
321 Beiträge (ø0,09/Tag)

Stadtverwaltung oder Polizei werd ich übermorgen mal anrufen...
Hoffe, die gehen ans Telefon, Gemeindeverwaltung hat nämlich geschlossen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
2.341 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo
Ich habe mir heute sagen lassen, es dürfe für Touristische Zwecke nicht vermietet werden, sonst wohl.
Vielleicht ist auch das Drumherum in den Bundesländern unterschiedlich.

M.E. bei Dir Unwissenheit oder Ausrede.

Informiere Dich bei entsprechenden Ämtern.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
2.341 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo
Mieter raus setzen war schon lange schwierig.
Sie haben monatelang nicht bezahlt, warst Du sie am raussetzen, kamen sie mit einen 50-Euro-Schein, und man musste sie wohnen lassen. Miete kam nie wieder.

Heute ist es nur offizieller, und mit besseren Hintergründen.
Finde ich zwar gut und richtig, aber auch Vermieter hat zu zahlen. Ein Kreislauf.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2007
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

Um welches Bundesland/Kommune gehts denn in der die Eltern wohnen?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Zitat von Rehde am 21.03.2020 um 17:36 Uhr

„Hallo
Ich habe mir heute sagen lassen, es dürfe für Touristische Zwecke nicht vermietet werden, sonst wohl.
Vielleicht ist auch das Drumherum in den Bundesländern unterschiedlich.

M.E. bei Dir Unwissenheit oder Ausrede.

Informiere Dich bei entsprechenden Ämtern.

Gruß“





Rhede,
es ist weder Unwissenheit oder Ausrede. Sondern eine Regelung gegen die man nicht verstoßen sollte, wenn man als Vermieter seine Konzession nicht verlieren will.

Die Bundesländer haben Maßnahmen zum Schutz vor der Verbreitung des Coronavirus getroffen.
Die touristische Nutzung von Unterkünften ist in einigen Bundesländern untersagt worden.


Gleichgültig aus welchem Grund die Besitzer der Ferienwohnungen nicht vermieten wollen. Es ist ganz alleine ihre Entscheidung und ihre Sicherheit und das sollte man akzeptieren.



Welcher Betreiber von Ferienwohnung würde freiwillig für einen längeren Zeitraum an Senioren vermieten?
Die er dann nicht mehr los würde, weil er nicht kündigen könnte wenn eine Ausnahmeregelung vorliegt.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.01.2005
31.252 Beiträge (ø5,53/Tag)

Die Polizei wird dir kaum helfen militantchen...solange es um deine Eltern geht.


Kannst du sie nicht zu dir nehmen?? Wie sieht dein Bruder die Situation, schaut er sich auch um - oder ist die Sorge ganz Deine??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
2.341 Beiträge (ø0,97/Tag)

Ich weiß von genug, die Ferienwohnungen fest vermieten, wenn es an Touristen nicht geht, wie z. B..im Winter.
Man kann vertraglich festlegen für drei Monate, zum FerienWohnungen-Preis geht das natürlich nicht.

Ich denke nicht, dass man in Zeiten der Wohnungsnot und solch einer schweren Krise sagen sollte: "Es ist alleine ihre Entscheidung ".
Zumindest klären könnte man für entsprechene Gegend die Gesetzlichkeiten.

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2019
125 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,

ich habe gelesen, dass der Staat leerstehende Wohnungen beschlagnahmen und an Obdachlose "vermieten" will, um sie von der Straße zu holen, da sie mögliche Überträger von Viren sein könnten. Da aber die Treffpunkte und Notunterkünfte schon geschlossen sind wären sie sonst während einer Ausgangssperre trotzdem draußen.

Ich denke aus diesem Grund wird dafür gesorgt, dass genug Wohnungen leer stehen, was ja zur Zeit der derzeitigen Wohnungsnot anders nicht möglich ist. Ansonsten fände ich die Idee diese Wohnungen befristet zu vermieten um beengt wohnende Familien zu "entzerren" nicht schlecht.

Bleibt gesund und viele Grüße
Sunflower
Zitieren & Antworten
zurück weiter