Wie geht ihr gegen Schnecken vor?

zurück weiter

Mitglied seit 04.03.2020
2 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,
Da es ja allmählich wieder Richtung Frühling geht, fängt bei einigen von uns - mich eingeschlossen - wahrscheinlich wieder der Kampf um die Vorherrschaft im Garten an. Mich würde mal interessieren, welche Methoden ihr so nutzt, um gegen die Schneckenplage im Garten vorzugehen und wie erfolgreich ihr damit seid :)

Ursprünglich haben mich die Schnecken lange gar nicht gestört, aber seitdem ich letzten Sommer mal barfuß auf eine getreten bin, kenne ich keine Gnade mehr :D Habe mir nämlich kurz darauf Gummistiefel zugelegt, welche ich auch nutzte, um die Schnecken zu töten. Die haben ein relativ grobes Profil, das heißt ich musste nur mal kurz drauf treten und sie sind schnell tot. Nach 1-2 Wochen hat sich dann auch schon die Population verkleinert.

Welche Mittel benutzt ihr so, und wie gut klappt das bei euch?

Viele Grüße,
Karen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2009
3.195 Beiträge (ø0,81/Tag)

in den letzten beiden Sommern gab es hier nur sehr wenige Schnecken, also überschaubar und vereinzelt.
Und....die wenigen habe ich mit dem Spaten gekillt...
Im Jahr davor gab es sehr viele, da funktionierte es sehr gut mit dem Schneckenkorn von Neudorf, regelmäßig ausgestreut.
Und.....nein!, es betrifft keine anderen Tiere

LGC
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
6.596 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hi,

bei uns gab es letztes Jahr auch wenige Schnecken. Barfuß drauftreten ist sicher nicht angenehm, würde mich aber nicht in einen Blutrausch treiben. 😉

Trotzdem gehe ich gegen Schnecken vor, mit Ferramol von Neudorf. Wirkt absolut zuverlässig und hinterlässt keine fiesen Schleimspuren.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
2.341 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo
Morgens früh und
nach Regen
absammeln

Gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2010
6.925 Beiträge (ø1,86/Tag)

Hier wird auch mit Ferramol gearbeitet.

Wirksam, ungefährlich für Haustiere und es liegen keine Kadaver rum, die noch mehr Schnecken anziehen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2011
1.541 Beiträge (ø0,49/Tag)

Ich scheide ihnen die Köpfe ab mit meinem Teppichmesser. Schnell und schmerzlos. Ansonsten nehme ich natürlich Schneckenkorn. Ich hatte aber auch aus Amerika ein Schneckenpulver von Walmart mitgebracht, das sensationell war ( ist leider schon aufgebraucht) und nur 5$ kostete. Es zieht Schnecken wahnsinnig an, massenhaft, die alle verenden. Dann kommen neue Schnecken massenhaft dazu, fressen die Kadaver und verenden ebenfalls, und weiter so. Die ganze Fläche ist nur noch ein Meer aus Schleim, sehr unappetitlich. Das beste Mittel, das ich je hatte.

ittigitti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2019
687 Beiträge (ø2,69/Tag)

Zitat von ittigitti am 05.03.2020 um 11:16 Uhr

„Ich scheide ihnen die Köpfe ab mit meinem Teppichmesser. Schnell und schmerzlos. Ansonsten nehme ich natürlich Schneckenkorn. Ich hatte aber auch aus Amerika ein Schneckenpulver von Walmart mitgebracht, das sensationell war ( ist leider schon aufgebraucht) und nur 5$ kostete. Es zieht Schnecken wahnsinnig an, massenhaft, die alle verenden. Dann kommen neue Schnecken massenhaft dazu, fressen die Kadaver und verenden ebenfalls, und weiter so. Die ganze Fläche ist nur noch ein Meer aus Schleim, sehr unappetitlich. Das beste Mittel, das ich je hatte.

ittigitti“



Das funktioniert dann so ähnlich wie mit dem Biertöpfchen. Allerdings plädiere ich dann dafür dass man das in Nachbars Garten aufstellt. 😉😉😉

Wir hatten hier im letzten Sommer überhaupt keine Schnecken, weder nackte noch solche mit Haus. Aber wenn mir eine über den Weg läuft, dann nehm ich ganz einfach die Gartenschere und schneid sie durch. Ich hab sie aber auch schon eingesammelt, in einen Plastikbeutel gesteckt und den zugebunden. Das fand ich dann aber doch etwas zu grausam.
Schneckenkorn oder sonstige Chemie mag ich nicht so gern und mein Hochbeet schütze ich mit einem nach außen gebogenen Blech, das um das ganze Beet läuft.

Bin jedoch gespannt, wie das in diesem Sommer wird. Weiß denn jemand zufällig, wie lange so Schneckeneier im Boden überleben können?

LG
Barbabietola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
6.596 Beiträge (ø2,42/Tag)

Keine Ahnung, aber sie überstehen auf jeden Fall den Winter.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
10.180 Beiträge (ø5,72/Tag)

Eine Schnecke durchschneiden 😝 wer kommt denn auf sowas.
letzten Sommer habe ich auch keine gesehen.
ich schneide die mti Blatt ab und schmeisse sie in die Bio-Tonne.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2020
2 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zitat von rlunch am 05.03.2020 um 21:35 Uhr

„Eine Schnecke durchschneiden 😝 wer kommt denn auf sowas.
letzten Sommer habe ich auch keine gesehen.
ich schneide die mti Blatt ab und schmeisse sie in die Bio-Tonne.“



Das machen viele so, habe ich schon öfters gehört. Ich habe das auch am Anfang gemacht, aber mich hat das ständige Bücken genervt, weswegen ich auf zertreten umgestiegen bin.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2009
3.195 Beiträge (ø0,81/Tag)

ja klar Biotonne.....das Paradies, zur Not gibt es auch Ritzen, die in langsamer aber steter Arbeit überwunden werden
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2019
687 Beiträge (ø2,69/Tag)

Zitat von rlunch am 05.03.2020 um 21:35 Uhr

„Eine Schnecke durchschneiden 😝 wer kommt denn auf sowas.
letzten Sommer habe ich auch keine gesehen.
ich schneide die mti Blatt ab und schmeisse sie in die Bio-Tonne.“



Super, da fühlen sich die Biester dann so richtig wohl und wenn du den Deckel aufmachst, springen sie dich förmlich an.
Auch sitzen die Schnecken bei mir nicht auf einem Blatt, sondern ich find sie meistens auf den Wegen, im Gras oder auf dem Misthaufen.

LG
Barbabietola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
53.433 Beiträge (ø10,26/Tag)

Barbabietola 😂

sie springen einen zwar nicht an, sowas fehlte einem noch, aber sie kommen alle aus der Tonne wieder hoch.
Ist meine gemachte Erfahrung.
Würde man die in "Schnecken Jahren" mit Blatt abmachen, hätte man keine Blätter mehr im Beet.

Ich nutze Schnecken Korn wenn sie zur Plage werden. Achte aber darauf das ich im Herbst möglichst viele Schnecken Nester finden und vernichte.

👉Bin jedoch gespannt, wie das in diesem Sommer wird. Weiß denn jemand zufällig, wie lange so Schneckeneier im Boden überleben können?👈
Die Eier überleben nicht sehr lange in der Erde, also kein 2 - 3 Jahre, vor allem nicht wenn es relativ trocken ist. Sie benötigen feuchte Winter. Das war die Aussage unserer Gartenakademie.

lg katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
10.180 Beiträge (ø5,72/Tag)

hallo
ich habe eine Doppeltonne mit Deckel, die dadrin vorhandene Nahrung reicht und lässt Fluchtgedanken nicht aufkommen...lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.09.2014
3.599 Beiträge (ø1,69/Tag)

Nach den vergangenen zwei staubtrockenen Sommern weiß ich gar nicht mehr, wie Schnecken aussehen.

Sollten sie wieder überhand nehmen und fressen, was sie nicht sollen, greife ich moderat zu Schneckenkorn. Alle anderen Methoden finde ich ziemlich widerlich.
Zitieren & Antworten
zurück weiter