Tulpenzwiebeln in Blumentöpfen


Mitglied seit 18.01.2011
46 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo liebe Community,
ich habe bereits ein bisschen im Forum recherchiert, allerdings habe ich nicht die genaue Antwort auf meine Frage gefunden. Entweder ging es um ungefrorenen Gartenboden oder um Blumenkästen im Herbst oder um Zwiebeln im Herbst, ... Lächeln Falls ich etwas Entsprechendes übersehen habe, freue ich mich auch über eine entsprechende Verlinkung!
Meine Frage:
Ich ziehe in einem Monat in unser Haus und die Gartenanlage wird erst im Frühsommer angelegt werden. Vor und um unser Haus sieht es bis dahin sehr kahl und farblos aus und ich liebe Frühlingsblüher.
Leider habe ich im Herbst vergessen, die in der Garage seit Herbst gelagerten Blumenzwiebeln in Töpfe einzusetzen.
Gerade ist der Boden hier permanent gefroren und wir haben seit längerer Zeit und vermutlich auch in nächster Zeit immer zwischen 0 und - 5 Grad.
Kann ich die Blumenzwiebeln jetzt noch schnell in große Blumentöpfe stecken und diese auf den Balkon stellen, sodass diese im Frühjahr noch blühen? Bewässern darf ich die Erde dann vermutlich nicht, auch nicht direkt nach dem Stecken? Muss ich die Töpfe vor Niederschlag schützen? Oder würdet ihr davon abraten, sie jetzt noch zu pflanzen und sie bis Herbst kühl lagern?
Töpfe möchte ich deshalb verwenden, weil der Garten im Frühsommer einmal komplett auf den Kopf gestellt wird und ich die Blumenzwiebeln so vermutlich nicht retten kann, was schade wäre.
Ich danke euch für eure Hilfe. Es wäre toll, wenn mir jemand einen erprobten Tipp geben könnte.
Viele Grüße, nenderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.521 Beiträge (ø10,54/Tag)

Hallo,

👉Kann ich die Blumenzwiebeln jetzt noch schnell in große Blumentöpfe stecken und diese auf den Balkon stellen, sodass diese im Frühjahr noch blühen? 👈

Wo lagern denn deine Blumenzwiebel bis jetzt? Relativ warm?
Dann ist das einpflanzen und raus setzen nicht so ganz toll, weil Frost herrscht.

Besser warten bis Februar , also kurz vor dem natürlichen Austrieb, und dann in den frostfreien Gartenboden setzen.
An den Zwiebeln sind dann meistens schon die Triebspitze erkennbar.


Tulpen blühen lassen, warten bis die Blätter braun/welk sind und dann wieder aus dem Boden nehmen um sie im Herbst an Ort und Stelle zu setze wo sie bleiben können. So würde ich es machen bzw habe ich schon gemacht mit vergessenen Zwiebeln.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2011
46 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo & vielen Dank für deine Hilfe!
ch werde Februar abwarten und sie dann einsetzen. Danke
Grüße nenderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2015
237 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,
die Zwiebeln in große Töpfe oder Kübel pflanzen ist besser, als sie bis Herbst liegen zu lassen, dann sind sie vielleicht vertrocknet. Ich würde die Zwiebeln dem normalen Wetter aussetzen, es darf aber kein Wasserstau entstehen. Die eigentliche Pflanzzeit ist zwar September bis November, wenn du sie jetzt pflanzt, dann blühen sie halt etwas später und ist der Frühjahr kühl, umso länger. Große Sorgen muss man sich nicht um die Knollen machen, ich habe sie im Herbst beim Discounter für 99 Cent/ 40 Stück gekauft. Viel Erfolg!

Gruß Churry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2014
2.431 Beiträge (ø1,39/Tag)

Hallo,

leider weiß ich nicht, wie lange die Blumenzwiebeln vor dem Einpflanzen gelagert werden können. Ansonsten würde ich auf Nummer sicher gehen und sie erst im kommenden Herbst in die Erde pflanzen.

Es gibt doch jetzt überall und teilweise recht günstig Frühlingsblüher im Topf zu kaufen. Warum kaufst Du Dir zu Deiner Freude nicht einfach solche? Dann hast Du jetzt was davon und dafür im nächsten Jahr von den selbst gesetzten Blumenzwiebeln.

LG storchi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2010
474 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,
also ich würde die Blumenzwiebeln in Blumentöpfe in Erde setzen und sie ganz normal ins Freie Stellen.Blumezwiebeln wollen nicht verhätschelt werden, sie brauchen sogar Frost, ist für sie das Signal zum späteren blühen. Wenn du bis zum Herbst mit dem pflanzen wartest sind sie wahrscheinlich vertrocknet. Viel Erfolg!
LG Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
49.521 Beiträge (ø10,54/Tag)

Um Blumenzwiebel länger als ein zu Jahr lagern, müsste man schon sehr optimale Lagermöglichkeiten haben.
In der Wohnung geht es nicht, die Zwiebel trocknen ein.


Sicher brauchen Blumenzwiebel Frost. Deshalb werden sie bereits im Herbst gepflanzt. Denn nur so funktioniert die biologische Uhr .
In der Erde , in der sie dann schon längere Zeit waren, macht ihnen Frost dann nichts aus.
Die ideale Pflanzgrube ist zwei- bis dreimal tiefer, als die Zwiebel hoch ist.

Jetzt aus einem warmen Raum in Töpfe einpflanzen und die in den Frost setzen, klappt nicht. Die erfrieren dann sehr schnell.


katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2010
474 Beiträge (ø0,15/Tag)

Keine Sorge,
den Zwiebeln passiert nichts, habe ich selbst schon getestet. Ich befasse mich ja auch beruflich mit solchen Dingen.
LG Conny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
993 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo
Also ich pflanze auch oft BlumenZwiebeln im Januar in den Garten oder in Blumentöpfe, diese erst an die Heizung und dann in Garten oder Blumenkübel.
Wo draußen jetzt alles tiefgefroren ist, geht solange nur BlumenTöpfe / -Kübel.

Ob sie tatsächlich diesen Frühling noch blühen, ist jedoch nicht sicher, vielleicht nur Blätter, aber immerhin.
----
Willst Du im Garten schon etwas Frühling haben, kaufe bereits blühendes und stell und pflanze es ruhig nach draußen, es macht ihnen nichts aus, allerdings nur niedriges, bei tiefem Frost knicken die Stengel.
Ansonsten haben die Frühlingszwiebelblumen lediglich bei tiefem Frost eine Wachstumshemmung und blühen nach Auftauen herrlich weiter.

Viel Erfolg!
Gruß!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2013
993 Beiträge (ø0,52/Tag)

Nachtrag
Ob die Frühlingsblumenzwiebel noch Blüten oder nur Blätter entwickeln, hängt wohl davon ab, inwieweit sie ausreichend Kälte und Frühlingsgefühle hatten.

Ich hatte letztes Jahr vor Weihnachten eine ganze Stiege nackte Tulpenzwiebel gekauft, an der warmen Heizung gelagert, und nach Abräumen der Weihnachtsdeko in Töpfe und und Gartem draußen gepflanzt, sie hatten bereits Blätter und meist Knospenansätze.
Es war draußen, später sogar im Schnee, eine herrliche Frühlingspracht!!

Gruß
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine