Kakteen schimmeln und faulen- jetzt reicht´s!

zurück weiter

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo!


ich habe seit einiger Zeit ein Kaktus- Problem...

-Der "Gehirnkaktus" hier schimmelt oben und unten ist er ganz vertroknet Welt zusammengebrochen


Dieser hier ist unten schon abgefault Verdammt nochmal - bin stocksauer


- Und der hat weiße Punkte...


kann es dran liegen, dass in dem Zimmer im Sommer fast immer der Rolladen runter war??

weil, gegossen hab ich immer alle 4 Wochen ganz wenig...

und wenn ich beim 2. Kaktus alle Stängel abschneide, kann ich die dann gleich einpflanzen?? oder müssen die erst trocknen??



Ich weiß nicht, was ich tun soll....


BITTE HELFT MIR!!!! Küsschen



lg Yannik
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2010
6.454 Beiträge (ø1,89/Tag)

Hallo

Na ja, offensichtlich hast dus weder so richtig mit den Kakteen, noch mit dem Fotografieren....! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

*tschuldigung* ...

Gruzz - Zinemin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
6.048 Beiträge (ø1,07/Tag)

Jau, die Bilder sind echt... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Jaa... ich weiß... die sind echt net toll...



(meine Digicam...)


ich werds auf jeden Fall nachher nochmal probieren... mit den Fotos mhmmmh hmmhmhmmmmhhh


nachher, weil ich gleich nen Artzttermin hab... leider.


lg Yannik
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2010
6.322 Beiträge (ø1,82/Tag)

Hallo,

Kakteen brauchen volle Sonne und wenn Du ihnen den ganzen Sommer über die Sonne durch den Rollladen versperrt hast, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie am Lichtmangel leiden.

LG
Cacao_noir
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.09.2011
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Dem stimme ich zu, Kakteen brauchen volle Sonne, je mehr desto besser. Es kann aber sein, daß wenn sie schattig gewohnt sind und immer im Zimmer standen, die oberen Blätter in der direkten Sonne draußen erst mal verbrennen, die neuen, die dann nachkommen aber besonders schön werden. Und auf Dauer bringt es nichts sie im Zimmer im Schatten stehen zu haben.
Kakteen wachsen nur gut in einem Topf aus Ton, nicht aus Plastik, ansonsten kann es ganz einfach Erde sein, zb. von einer Verkehrsinsel Na!
Sobald es Kakteen gut geht, d.h. an der frischen Luft in der Sonne, kann man sie auch übergießen und es stört sie nicht. Gerne kann man die Erde immer eine Weile, ein paar Wochen austrocknen lassen und dann volle Kanne wieder wässern...

Stängel abbrechen, nicht schneiden, neu einpflanzen und sobald keine Frostgefahr mehr ist in die Sonne nach draußen, oder an einen hellen Platz in der Wohnung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2009
4.645 Beiträge (ø1,2/Tag)

Hallooo,
warum stellt mensch Kakteen in einem Zimmer, in dem die Rolladen immer geschlossen sind... alle Pflanzen brauchen möglichst viel Licht, besser noch Sonnenlicht - Kakteen noch mehr Sicher nicht! Sicher nicht!

liebe grüsse
chris, die fee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Jaaa... also: IMMER war der ja auch nicht geschlossen... meist nur so halb-halb.


ich mach gleich nochmal Fotos...


kein Plastiktopf? Ups *ups ... *rotwerd* ...


und mit den Schimmelpünktchen? abwischen?

oder was soll ich da machen...?


lg Yannik


VIELEN DANK FÜR EURE ANTWORTEN!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.655 Beiträge (ø10,38/Tag)

Yannik,

besser wäre es deine Kakteen würden im Sommer draussen landen.

Gießen alle 4 Wochen muss auch nicht sein. In welcher Erde hast du die stehen..gute Kakteenerde?

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Ne.... Fotos, das geht nicht. Sorry....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Ja, Kakteenerde.


auh ja... draußen wär ne gute Idee Vorschlag / Idee werde ich nächsten Sommer machen...


so.. jetzt wird erstmal gerettet, was zu retten ist hechel...



lg Yannik
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.872 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo,

meine stehen in einer Mischung aus Vogelsand - gebraucht mit echtem Wellensittichdünger, man muss am Anfang halt öfter das Gras zupfen, und kaum bis wenig Erde, das gefällt ihnen super. Gegossen werden sie eher selten, in etwa wie bei Dir. Ich denke auch, dass das wohl ein Lichtproblem ist. Wenn es bei uns knallheiß ist, habe ich die Rollos auch öfter mal über den Tag unten, allerdings nie tagelang am Stück, das geht ganz gut.
lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.04.2008
3.845 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo,

momentan siehts aus, als hättest Du Nebel zuhause Lachen .
Aber mal im Ernst: das ist kein Schimmel. Das sind Wollläuse, eklige Biester. Den komplett befallenen kannst Du entsorgen. Die "weißen Pünktchen" kannst Du mit einem ölgetränkten Pinsel betupfen oder abspülen.
Und stell die Kakteen in die Sonne! Das sind Sonnenanbeter. Meine stehen von April bis Oktober in der Sonne im Freien. Da bekommen sie durchaus auch mal jede Woche Wasser.
Nur im Winter, da wollen sie zum einen sehr kühl, aber frostfrei stehen und zum anderen extrem wenig, kaum bis gar kein Wasser bekommen.

Gruß Silphion
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
2.810 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hi,


vielen Dank nochmal für eure Tipps!!!


den Gehirnkaktus musste ich ganz entsorgen, außer 2 Segmentchen... den 2. hab ich ganz abgeschnitten, die trocknen grad.


lg Yannik
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 13.11.2010
3.758 Beiträge (ø1,17/Tag)

Ok,

schmeiß die Pflanzen weg oder schenk sie jemand, der einen "grünen Daumen" hat, weil du hast den garantiert nicht ...

und die Kamera musst du auf "Makro" stellen, wenn du etwas so nahe fotografieren willst ( falls es diese Einstellung gibt)

Kauf dir mal probeweise ein Grünlilie, das ist die unkomplizierteste Grünzimmerpflanze, wenn die dann eingeht, ist alles zu spät, dann schaff dir ein paar dekorative Steine an oder so...

Lachen

Grüßchen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine