Schlafsofa "Innovation" - Wer hat auch eins und Tipps fürs "Durchkneten" der Matratze?


Mitglied seit 27.01.2011
361 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallöchen,

mein Freund und ich haben ein Schlafsofa der Marke "Innovation". Es besteht aus einem Lattenrost und einer Matratze.

Beim Kauf vor 7 Jahren empfahl der Verkäufer, die Matratze regelmäßig herunterzunehmen und sie durchzukneten. So verteilt sich der Inhalt gleichmäßig.
Die Matratze ist sehr schwer und unhandlich.

Hat jemand von Euch auch dieses Sofa oder ein ähnliches und Tipps dafür, wie und wo man die Matratze am besten durchknetet?

An der Stelle, wo man in der Mitte sitzt, ist sie nämlich schon ziemlich durchgesessen. Da das Sofa jedoch über 800 € gekostet hat, sollte man schon einige Langlebigkeit erwarten.

LG und danke, Tini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2003
1.983 Beiträge (ø0,3/Tag)

Moin!

Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei der "Matratze" um ein sogen. Futon handelt ?
Wenn ja, welche Füllung hat es? Müsste auf dem Kaufvertrag stehen.

LG vom wiesel und
seinem Hunderudel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2011
361 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Wiesel,

genau, es handelt sich um eine Futonmatratze. Ich weiß leider nicht, womit sie gefüllt ist. Mein Freund hatte sie gekauft.

So viel er weiß, ist sie unter anderem mit einem Granulat gefüllt, welches man regelmäßig durch Kneten verteilen soll. Leider ist die Matratze ebenso sehr schwer (ich schätze so um die 30 kg) und damit das "Durchkneten" nicht so einfach zu bewerkstelligen.

Hast Du / habt ihr Tipps dafür?

LG Tini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2003
4.176 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hallo,

sieben Jahre sind für eine Matratze ja schon grenzwertig, es wird empfohlen, sich alle 10 Jahre eine neue Matratze fürs Bett zu kaufen. Und Ihr schlaft ja nicht nur drauf, sondern sitzt ja auch.

800.- Euro finde ich jetzt nicht sooooo hochpreisig für ein Schlafsofa. Also ich würde mich von der Matratze bzw. von dem ganzen Sofa verabschieden.

Viele Grüße

felidae
- Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden. -

Oscar Wilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2011
361 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallöchen,

wir schlafen nicht drauf, sondern nutzen es nur als Sofa. Mein Freund schlief früher mal drauf, so etwa 2 Jahre lang. Nun nutzen wir es aber nur als Sofa.

Darum ist es auch an entsprechender Stelle "durchgesessen".

Der Verkäufer empfahl das regelmäßige Durchkneten und versprach dadurch Langlebigkeit - Wir sollten es also auf jeden Fall versuchen, oder?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2003
4.176 Beiträge (ø0,63/Tag)

Klar, vielleicht klappt's ja. (Wobei ich persönlich mir ein neues kaufen würde. Na!)

Viele Grüße

felidae
- Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden. -

Oscar Wilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2003
1.983 Beiträge (ø0,3/Tag)

Moin!

Wenn ihr es 7 Jahre lang nicht regelmäßig "geknetet" habt, dann wird der Erfolg nun auch leider nicht mehr der Größte sein. Futonmatratzen haben i.d.R. keine "natürliche" Federung, wie z.B. eine Federkernmatratze. Auch eventuell vorhandene Latexkerne sind i.d.R. nicht so dick, wie bei normalen Matratzen. Somit sollte jeder gute Verkäufer darauf hinweisen, dass Futons theoretisch jeden Tag aufgerollt, ein wenig (!) aufgeklopft werden sollten und sie dann zum Lüften hochgestellt werden sollten. Zur nächsten Benutzung wird der Futon dann sowohl entweder gedreht oder gewendet, sodaß man quasi nur alle 4 Tage auf der gleichen Stelle liegt. Da dieses nur theoretisch gemacht wird, weil es auch absolut unpraktisch ist (sowohl zeitlich als auch gewichts-/größentechnisch), hatten (haben?) Furons eine etwas geringere Lebensdauer, wobei ich 7 Jahre schon recht gut finde. Das Problem (eigentlich der Vorteil) sind die verarbeiteten Materialien, die i.d.R. natürlichen Ursprungs sind und somit kein Schaumstoff oder ähnliches enthalten ist und durch die geringe Stärke trotzdem komfortabel zum liegen bzw. dann (eine Erfindung der Industrie) auch zum sitzen geeignet sind. Durch die ständige Benutzung verdichten sich diese Naturmaterialien bzw. sie verklumpen und/oder verschieben sich. Durch regelmäßiges (!!) Aufschütteln (nicht unbedingt kneten) verhindert man dieses und verlängert die Lebensdauer.
Einen Versuch ist es (zu zweit) sicherlich wert, in wieweit sich jedoch so festgesetzte Materialien noch auf lange Sicht gesehen lösen bzw. aufbauschen lassen, vermag ich nicht zu sagen.

Viel Erfolg wünschen wiesel und
sein Hunderudel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2011
361 Beiträge (ø0,09/Tag)

Danke Wiesel, für die ausführliche Antwort. (Danke auch an Felidae)

Ich befürchte ähnliches. Die Matratze ist recht groß (bestimmt 120x200 cm) und dazu auch noch sehr schwer, sodass es utopisch ist, sie täglich oder wöchentlich herunterzunehmen und durchzuschütteln - leider...

Denn wir müssen die Matratze auch in einen anderen Raum bringen, wo man genug Platz hat, sie durchzuschütteln.

Die Stelle, an der die Matratze durchgesessen ist, wirkt auch sehr fest - wie Du schon schriebst, hat sich das Material an dieser Stelle vermutlich sehr verengt und verdichtet.

Nun, mal schauen, ob wir das Ganze noch etwas angenehmer machen können. Ansonsten ziehen wir eh bald um - dann muss halt ein neues Sofa her. Wäre aber schade drum (auch nach 7 Jahren). Ich finde, man sollte Möbel länger als 7 Jahre nutzen können.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2003
1.983 Beiträge (ø0,3/Tag)

Moin!

Futons waren damals eine echte Modeerscheinung und wurden auf Grund der verwendeten Naturmaterialien immer recht gerne gekauft. Sie sahen schicker aus als die "normalen" Betten, es war eben etwas Neues. Dann kam jemand auf die Idee, diese japanischen Matratzen auch für Schlafsofas zu nehmen....ich fand´s schon immer recht bedenklich. Ich konnte und kann mir bis heute nicht vorstellen, dass auch nur irgendjemand sein Futon täglich/zweitäglich so "pflegt", es ist und war immer unpraktisch. Jedoch für Leute, die einen guten Kompromiss suchte, war es eine echte Alternative. Als reines Sofa leider nicht. Dort achtet bei einem Neukauf besser auf Federkern bzw. eine gute Unterfederung und gute Schaumstoffe.

LG vom wiesel und
seinem Hunderudel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.01.2011
361 Beiträge (ø0,09/Tag)

Ja, das machen wir, danke für den Tipp.

Ich empfinde den Preis von 800 € auch dennoch etwas hoch. Dafür dass es nur Futon ist und anscheinend auch nicht sehr langlebig, wären höchstens 350 € angebracht, finde ich.

Du kannst es übrigens googlen unter "Innovation Minimum".

Da ist ja Ikea günstiger, langlebiger und man bekommt wenigstens Ersatz-Matratzen recht günstig gekauft.

Naja, beim nächsten Mal sind wir schlauer.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2011
2 Beiträge (ø0/Tag)

zum thema: durchkneten der matraze und deren hygiene.
da ihr darauf geschlafen (schlafsofa)und auch 7 jahre darauf gesessen habt, stellt sich schon die frage nach der hygiene.
die naturmaterialien haben leider die eigenschaft all den schweiß, etc. richtig schön aufzusaugen, mehr als die künstlichen die man oft noch besser reinigen kann.
von daher, am besten eine neue matraze kaufen. zur zeit werden in vielen shops die ware gewechselt und die restposten günstig verkauft.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben