Macht Schlafsofa den Rücken kapputt???

zurück weiter

Mitglied seit 03.12.2005
966 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo ihr lieben,

mein Sohn wird 12 Jahre alt und er wünscht sich ein Schlafsofa,so dass er tagsüber mit seinen Kumpels drauf sitzen kann und nachts halt darauf schläft.
Wir möchten schon ein vernünftiges kaufen mit Federkern.
Nun wurde mir davon aber abgeraten,es sei gesundheitsschädlich!!!
Das Problem ist,dass sein Zimmer zu klein für Bett UND Sofa ist......was mach ich nun?????

Vielleicht habt ihr erfahrungswerte,würde mich freuen!!!

Viele liebe Grüße,

Alex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.06.2005
182 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi Alex

also wenn ihr ein gutes holt,weiß ich nicht,was daran den Rücken kaputt machen sollte.

Wir haben auch ein Schlafsofa,da haben meine Kids jetzt eine WOche drauf geschlafen,als wir Besuch hatten.Und die haben sich nicht beschwert.

Wenn man die alten Schlafsofas sieht,wo man nur so eine Schaumstoffmatte ausgeklappt hat,da kann ich mir schon vorstellen,das die nicht gut sind.Aber die modernen,wo man teilweise sogar ein Lattenrost rausziehen kann...

Denke nicht,das er sich den Rücken damit kaputt macht

VG
Tanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.643 Beiträge (ø2,46/Tag)

Hallo!

Ich finde Bettsofas in der Regel tierisch unbequem. Hab noch auf keinem geschlafen, was mir zugesagt hätte. Ob es dem Rücken dauerhaft schadet, tja, gute Frage :).

Ich würde dennoch keins kaufen. Wenn er es tagsüber als Sofa benutzen will, muss er es jeden Morgen/Mittag zurückbauen und abends wieder aufklappen. Bettdecke und Kissen müssen auch weggeräumt werden, sieht ja sonst aus wie ein Bett und nicht wie ein Sofa, wenn Freunde kommen. Ich bezweifel stark, dass das auf die Dauer Spaß macht ;).

Vielleicht nehmt ihr einfach ein normales Bett und dazu eine Tagesdecke? Das hatte ich in meiner Ein-Zimmer-Studentenbude. Die Decke hab ich am Fußende aufgerollt, das Kissen am Kopfende normal hingelegt, Tagesdecke drüber und hinten an die Wand ein paar kleine Sofakissen. Sah ordentlich aus, war schnell gemacht und konnte problemlos als Sofa benutzt werden.

Ansonsten hab ich in meiner Teeniezeit für mein Zimmer zwei Sessel bekommen. Die sind mit mir umgezogen in die Studentenwohnung und auch in die gemeinsame Wohnung mit meinem Freund. Super bequeme Teile, von Ikea ;). Der Vorteil bei Sesseln ist, dass sie weniger Platz wegnehmen und flexibler gestellt werden können. Vielleicht wäre das ja auch eine Lösung, zusammen mit einem kleinen Beistelltisch (z.B. Lack von Ikea für 10 Euro), so als Sitzplatz, wenn Kumpels zu Besuch kommen?

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,35/Tag)

Wie sieht es auch mit einem Hochbett und einer Kissenecke/Couch dadrunter?

Aus meiner Erfahrung macht das Bett das hin und her nicht lange mit, bzw. wird es eh nicht jeden Tag zusammengeschoben.
Die Sofas sind eher für gelegentlichen Gebrauch ausgerichtet oder es wird dann wieder zu teuer, wenn man was qualitativ hochwertiges will.

Beste Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2008
797 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

wir haben jetzt schon seit 5 Jahren das Bettsofa Beddinge von Ikea. Bei diesem Sofa kann man zwischen unterschiedlichen Matratzen wählen. Die teuerste ist eine Federkernmatratze und ist nicht gerade billig.

Wir haben die "mittelteure" Matratze gewählt und sind sehr zufrieden. Bislang hat noch jeder Besuch gut auf dem Sofa geschlafen.

Vielleicht gefällt deinem Sohn ja dieses Sofa?

LG Judith
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2006
4.212 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo,

unsere Nachbarskinder haben eine etwas andere (aber vielleicht für euch interessante) Lösung. Die beiden haben jeweils sehr kleine Zimmer und dort ein relativ hohes Sofa stehen, darunter ist dann die Matratze mit Bettzeug in einem Bettkasten integriert. Dieser kann abends einfach ausgezogen werden.
Leider weiß ich nicht wo die Eltern die Teile gekauft haben.

VG
JellyBelly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo,

ich nochmal... ich denke, dass es viele gute Bettsofas gibt, gerade beim Schweden, der Unterschied liegt nur in der Verwendungshäufikeit. Ist es ein Gästebett oder eben ein Bett für den täglichen Gebrauch.. und da machen dann viele schlapp!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2006
15.472 Beiträge (ø2,87/Tag)

Moin alex,

mit einer Federkernmatratze ist es ok.
Nicht ein Schlafsofa macht den Rücken kaputt, sondern zu wenig Bewegung, falsche Haltung und verkehrtes Heben.

lg
muuda


Chant down Babylon

Kaum macht man's richtig - schon geht's
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.04.2009
1.565 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

wir haben das meiner Tochter gerade ins Gartenhaus gestellt. Es war eines mit Lattenrost und Federkern, aber im Ergebnis viel zu hart. Ich denke, so etwas ist nichts auf Dauer. Wir haben uns jetzt für ein Box-Spring-Bett entschieden.

LG Monika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2009
1.409 Beiträge (ø0,35/Tag)

muuda, aber auch die Schlafunterlage sollte mit Bedacht gewählt werden, denn auch da liegt oft der Ursprung allen Übels.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.07.2006
1.487 Beiträge (ø0,29/Tag)

Juhu,

also ich musste mir damals mit meiner Schwester das ZImmer teilen und irgendwann wollten wir dann auch ein Jugendzimmer haben. Meine Mutter hat also 2 Schlafcouchen gekauften. Hat beim Kauf auch auf eine Federkernmatratzen bestanden. Wir hatten nie Rueckenprobleme. Du musst nur darauf achten, dass die Matratze nicht zu hart aber auch nicht zu weich ist. Probeliegen, waere da angebracht.

Gruss
Yvonne
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.03.2010
1.070 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi,

ohne die anderen Posts jetzt gelesen zu haben kann ich dir aus meiner Lehrlingszeit sagen:

Man sollte von kleinauf darauf achten eine Matratze zu haben die sich dem Rücken anpasst, nicht umgekehrt!
Schlafsofas sind mit Federkern versehen. Die Punktelastizität ist nur sehr gering.
Geh mal in ein Matratzen Geschäft und lass dir eine gewöhnliche Bonellfederkern vorlegen und eine Schaumstoff oder besser noch Latexmatratze aus dem mittleren Preissegment. Dann drück mal mit der Faust auf die jeweilige Matratze und schau dir an wie die Matratzen sich deiner Faust anpassen. Du wirst sehen das die Schaumstoff und Latexmatratzen sich deiner Faust wesentlich besser anpassen als die Federkern, aus dem einfachen Grund das im Gegensatz zu Latex und Schaumstoff, bei Federkern die einzelnen Metallfedern alle miteinander verbunden sind.

Leg dein Kind mal auf die unterschiedlichen Matratzen und lass ihn in Seitenlage mal auf Bauchhöhe zwischen sich und die Matratze greifen. Bei Federkern wird ein Hohlraum festzustellen sein, so das der Rücken "in der Luft" hängt.

Zudem kann ich nur von Federkern abraten, gerade in Schlafsofas. Die Sofamatratze kann nicht gewedet oder besonders gelüftet werden. Da in Federkernmatratzen keine Luftzirkulation stattfindet bleibt viel Wärme und Feuchtigkeit in der Matratze. Das hat zur Folge das es ein Paradies für Milben ist.
Im schlimmsten Fall kann eine fehlende Luftzirkulation zu einer Schimmelbildung führen, was kronische Lungenerkrankungen zur Folge haben kann.

Also, als Gästematratze ist ein Schlafsofa ideal, aber als tägliche Schlafmöglichkeit würde ich doch sehr davon abraten.

LG
kleines_kaeuzchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.09.2007
1.588 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo,

bei täglichem Gebrauch kann ich von Beddinge von Ikea nur abraten! Der Matratzenbezug verrutscht und ruckzuck liegt man in einer riesigen Ritze. (Das merkt man im Möbelhaus beim Probieren halt noch nicht. Was denn nun? )
Als Gästesofa ist es aber wirklich super und es gibt viiieeele Bezüge zur Auswahl.

Gruß, TomKa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.07.2007
1.022 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo!

Mein Sohn (10) hat auch ein Hochbett und darunter eine Schlafcouch. Die Couch ist tagsüber natürlich zum Sitzen und Rumlümmeln und wenn Besuch übernachtet. Beim Kauf der Couch hat mich der Verkäufer extra darauf hingewiesen, das sie nicht zum Dauerschlafen genommen werden soll.

LG Silvia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.04.2005
7.812 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hallo
mein Sohn schläft sein 3 Jahren auf einem Beddinge.
Wir haben nicht die teuerste Matratze gewählt sondern eine mit Schaufstoff
Gut den Bezug hat er zur Zeit nicht drauf sondern einen Frotteespannbezug. Das gefällt ihm besser.
Manchmal klappt er es nicht mal ganz aus, weil es ihm reicht.
Er klagt über keine Rückenprobleme, und er arbeitet in einer Autowerkstatt. Er schläft sehr gut

Mein Mann hat unter der Woche in seiner Wohnung auf der Arbeit auch ein Bettsofa ( eines von Ikea) er schläft hervorragend darauf.


Gruß Waldvolk


I never met a calorie I didn`t like
Zitieren & Antworten
zurück weiter