Hilfe Meine Waschmaschine spinnt Unter dem Boden ists feucht

zurück weiter

Mitglied seit 24.11.2005
3.050 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo habe eine Miele Waschmaschine ,nach dem Waschen wars unter der Maschine feucht.Denke sie ist irgendwo undicht.!?Sie wäscht normal nur beim drehen der Trommel hab ich das Gefühl die Trommel dreht sich mehr mals im Kreis.Sie wäscht normal,schleudert u.pumpt ab.Kennt sich jemand damit aus??Danke lbg.Brigitte
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.07.2006
1.794 Beiträge (ø0,34/Tag)

zur Melodie von Indianer Jones und in "Remember auf das Dschungelcamp" ..... ein Fall für Doktor BOB .... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Sprich Kundendienst von Miele ...... wohl dem .. dem das innerhalb der Garantiezeit passiert ... sonst wird es leider bestimmt teuer ...... Welt zusammengebrochen

Viel Glück ....
Ach-nee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2005
13.916 Beiträge (ø2,45/Tag)

Hi,
schau mal alle Anschlüsse nach.
Dass sich die Trommel merhmals im Kreis dreht, finde ich nicht beunruhigend, das ist doch normal?! Ich meine, meine dreht sich auch oft lange nur in eine Richtung.
Eher selten, dass sie nur hin und her schaukelt
lg
morgaine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2005
3.050 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hi sie schaukelt nicht hin u.her.Ist hier niemand von Miele da?Bei Spülen 1-2 blieb sie stehn.HAb sie kurz aus gemacht u.wieder an ,fing sie an zu Ende zu schleudern aber der Boden war feucht.Werd sie morgen mal vorziehen u.alle Anschlüße überprüfen.Garantie hat sie keine mehr schade.Das es Geld kostet schon klar.lbg.Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2005
212 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

kannst du mal bitte die Typenbezeichnung durchgeben.

Gruß FOB24.de
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2005
3.050 Beiträge (ø0,56/Tag)

Ja Comfort Line W957 Kannst du mir helfen?lbg.Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
11.660 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo Roteadelline,

meine ehemalige Waschmaschine von Miele hatte das auch, es fing ganz harmlos an und wurde immer schlimmer. Ein kleiner Riss in der Manschette......

Ich will dir keine Angst machen, aber daran könnte es liegen und am Ende nach diversen Überschwemmungen und nach einem Kostenvoranschlag für die Reparatur habe ich mich entschlossen, mich von meinem Schätzchen zu trennen.

Lieben Gruß Rosen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2006
439 Beiträge (ø0,08/Tag)

Kompetente Ansprechpartner finden sich oft auf http://www.teamhack.de . Und wenn es nur eine Manschette ist: sowas kann man mit etwas Geschick auch selber wechseln ...
Grüße,
T.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
45.044 Beiträge (ø6,62/Tag)

Hallo,

die Dichtung von dem Flusensieb wäre auch eine Möglichkeit.

LG EVA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2005
3.050 Beiträge (ø0,56/Tag)

U.wo sitzt die Manschette bitte?lbg.Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.11.2001
16.989 Beiträge (ø2,45/Tag)

Hallo,

ich schiebe Dich einmal in das passendere Forum.


Gruß

Ela*
Team//chefkoch.de


Es gibt nichts, was ich nicht ignorieren kann! Und das ist rein privat!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.02.2008
822 Beiträge (ø0,18/Tag)

Die Manschette ist das riesiege Gummiding (rund) das vorne an der Einfülltür...

Bei Miele darf so etwas eig nicht passieren.... Verdammt nochmal - bin stocksauer
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2005
3.050 Beiträge (ø0,56/Tag)

Danke aber das Wasser es rennt unter der Maschine unten raus.An der Türe ist alles trocken.lbg.Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
11.660 Beiträge (ø2,01/Tag)

Hallo Brigitte,

schau dir die Manschette mal genau an, wenn sie nicht mehr in Ordnung ist, rinnt das Wasser unten raus. Mein Vater wollte versuchen, die Manschette zu drehen, so dass der Riss oben ist, aber sie war schon zu porös. Vielleicht geht das bei deiner Maschine noch. Für meine gab es keine Ersatzteile mehr, das kommt auf das Alter an.

Lieben Gruß Rosen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2005
212 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

erfahrungsgemäß 2 Möglichkeiten:
1. Dichtring (Manschette)
2. Laugenpumpe

Stecker ziehen und vorn die 3 Schrauben mit 10er Schlüssel lösen.
Einspülkasten entfernen und da sind auch noch 2 Stück (Kreuzschlüssel oder 20er Torx).
Dann kannst du die gesamte Vorderfront aufklappen. Wenn Dichtring undicht ist, dann siehst du Wasserspuren an der Heizung. Bei der Laugenpumpe musst du dich auf deinen Tastsinn verlassen.


Aber bist du in der Lage die Teile selber zu wechseln? Garantie hast du dann natürlich nicht.
Beide Teile liegen bei 50€ + ca. 120€ Arbeitsleistung.

Gruß FOB24.de
Zitieren & Antworten
zurück weiter