Spinnen in der Wohnung, hilfe !

zurück weiter

Mitglied seit 30.10.2007
449 Beiträge (ø0,08/Tag)

Puhh wenn die wieder rauskrabbeln würde,
das wär ja schrecklich Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!
Aber als Kind dachte ich das auch immer und stopfte den Stabsauger mit Tüchern fest Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!


lg matschge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2004
10.258 Beiträge (ø1,54/Tag)

Hallo,

ich hab auch ständig Spinnen im Haus, oft auch große Exemplare...das lässt sich nun mal nicht vermeiden, wenn man Garten und Natur vor der Haustüre hat.

Viele bringe ich mit diesem Spinnenschnapper oder auch einer der großen Möhring-Plastikbecher für Grütze heraus.

Aber ich gestehe, gerade von den Zitterspinnen sind in allen Alterstufen einfach dermaßen viele da, da wäre ich von morgens bis abends nur mit raustragen beschäftigt...irgendwo hört meine Tierliebe dann ganz einfach auf, zumal ich nicht immer an alle Stellen mit dem Becher herankomme...die werden dann gnadenlos weggesaugt.

Und der Staubsauger steht in der Ecke in meinem "Büro"....da ist noch nie auch nur eine einzige Spinne herausgekrabbelt...sonst wär das ja auch gerade in diesem Zimmer ein furchtbares Gewimmel Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Die sind tot...lasst euch nüscht erzählen Na!

LG
...die ohne Zopf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hey wollt noch sagen wir haben so einen dyson staubsauger wo man reinsieht u da kommt es schon mal vor das wenn man ned spinne wegsaugt sie dann einfach im staubsauger sitzt u ein netz bauch also kann ich mit schon vorstellen dass es sein kann dass eine ,zwar total unwahrscheinlich u selten, irgendwie wieder rauskrabbeld, aber die meisten sterben sicher;)

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2005
16.883 Beiträge (ø2,69/Tag)

Spinnen Wohnung hilfe 3894560771


Spinnen haben nebenbei bemerkt kein Abdomen, der Teil heißt Opistosoma. Aber Vogelspinnen scheinen wirklich gegen Besiedelung heimischer Spinnen zu helfen. Außer Zitterspinnen find ich hier auch nur aufm Balkon welche.



Liebe Grüße Nitsirk


Pessimisten sind Optimisten mit Erfahrung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.05.2007
21.163 Beiträge (ø3,69/Tag)

Hallo,

in einem alten, mit Efeu bewachsenen Bauernhaus wohnend habe ich die Spinnen schon vor langer Zeit einfach als (doch sehr stille!) Mitbewohner akzeptiert.
Die dicken großen dicken Schwarzen trag ich allerdings raus. Na!

Nur ihre "Bauwerke" werden gelegentlich zerstört/entfernt.

LG
Margie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2004
10.258 Beiträge (ø1,54/Tag)

Ich habe auch einen Dyson-Staubsauger...wegen meines Hundes....und wie gesagt, da ist in all den Jahren noch nie etwas wieder rausgekrabbelt oder hat gar ein Netz gebaut.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.01.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Und wie sieht es aus? Gibt es jetzt das Wundermittel?

Neue Wohnung, neue Probleme.
Alte Wohnung 2ter Stock und unten keine Steine ums Haus. Nie Spinnen gehabt.
Neue Wohnung EG und ums Haus die groben Steine als Drainage - dort wimmelt es nur so. Verstehe nicht dass man dort nicht kleinen Schotter rein kippt.
Auch in einer früheren Wohnung gab es diese Steindrainage ums Haus und im ersten Stock immer noch das selbe Spinnenproblem.

Übrigens, normaler Staubsauger glaube ich auch dass die wieder raus kommen. Dyson Zyklon glaube ich nicht.
Lavendel werde ich versuchen.
Feuchte Wohnungen halten nicht ab. Hab 4 Aquarien in der Wohnung mit mindestens 900 Liter Wasser und einen Springbrunnen.
Auch im Bad sind die Viecher zu finden. Erst letztens eine mit in der Dusche gewesen. Habs erst später gemerkt, die war wohl in einer Ecke gesessen und durch einen Wasserstrahl nach unten gespült worden. Keine normale Hausspinne mit den langen beinen, sondern eine richtig dicke fette haarige Falltürspinne mit 5 bis 6 Zentimeter.

Fliegengitter sind eine Möglichkeit bis ritzen oder Löcher da sind.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2015
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich war noch nie ein Spinnenfreund und werde es wohl auch nicht mehr in diesem Leben.
Nun kommt aber noch erschwerend hinzu das ich innerhalb von zwei Monaten von einer Spinne während dem Schlaf zweimal gebissen wurde BOOOIINNNGG.... .
beim ersten mal wusste ich noch nicht was es sein könnte (rot umrandeter Kreis in der Größe eines Cent Stückes, innen leicht grünlich verfärbte Haut) als sich dann eine Blase bildete wollte ich es aber dann doch genauer wissen und bin in die Apotheke und habe dort nachgefragt. Die sagten mir dass das ein klassischer Spinnenbiss ist, was mir mein Freund, der sich mit Spinnen sehr gut auskennt, dann auch bestätigte. Naja an Neujahr bin ich mit sowas nur mit heftigerem ausmaß am Knöchel aufgewacht! dachte erst ich hätte mich irgendwie verbrannt weil es sich so anfühlte!
Aber WIEDER ein Spinnenbiss!!! Welt zusammengebrochen die Blase habe ich immer noch GRRRRRR Punkt um! ich scheine allergisch zu reagieren und Gnade ihr Gott wenn ich sie erwischen sollte!

ich werde es mit dem Lavendel versuchen aber auch zu drastischeren Maßnahmen greifen!

Suchbegriff: Anti-Spinnen-Spray -- ^URL vom Admin entfernt^
Zitieren & Antworten
zurück weiter