Neue Küche: Was findet Ihr ist wichtig zu beachten? (Funktionen, Ausstattung etc...)

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
1.362 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo und guten Abend,

wir haben heute eine erste Besichtigungstour im Möbelhaus gemacht und haben eine superschöne Küche gefunden: Neff-Geräte, extrabreites Kochfeld, Hochbaubackofen, Apothekerauszug, Kochinsel, Spülmaschine, Synthetik-Granit-Spülbecken, und extrabreite Schubladen. Viel Stauraum hätte man hier und es sind noch viele Extras integriert.

Allerdings: Die Küche würde um die 14.000 Euro kosten und das ist sicher für die Qualität nicht zuviel, aber für unser Budget. Wir haben noch nicht richtig festgelegt, wieviel Küche wir uns preislich leisten können / wollen, daher kann ich hier noch keine Angaben machen.

Könntet Ihr mir sagen, welche Dinge bei einer Neuanschaffung euch auf jeden Fall wichtig wären? Worauf würdet Ihr eher verzichten können?


Ich wünsche euch einen schönen Abend und danke schonmal für eure Beiträge.

Bis bald und lg,

Laurence
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2004
844 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Laurence

Also - ich will nie wieder verzichten auf:
* meinen supergroßen Kühlschrank (ich habe es immer gehasst, den Wochenendeinkauf zu schlichten)
* meinen Dampfgarer (weil ich es mir wert bin Na!)
* die Auszüge (weil es die Vorratshaltung einfach wesentlich einfacher macht)
* eine große Arbeitsfläche, die nicht aus Kunststoff ist

Was ich nicht brauche:
* eine Kochinsel (weil ich der Meinung bin, dass ich mehr vorbereite, als koche, deshalb habe ich eine Arbeitsinsel)
* einen Backofen in Augenhöhe (ich bin jung genug, um mich zu bücken)
* eine Edelstahl-Esse (die hatte ich in meiner Wohnung, da war ich am Dauerputzen und jetzt hab ich eine ganz normale Dunstabzugshaube, die auch noch den Vorteil hat, dass ich meine Gewürze unterbringen kann)

Was ich gern gehabt hätte:
* einen Herd mit Pyrolyse (der hätte das Budget dann endgültig gesprengt)

Das ist das, was mir jetzt so auf die Schnelle einfällt...

lg
Gabi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
11.660 Beiträge (ø2,14/Tag)

Hallo Laurence,

wie ich dich beneide, meine Küche ist so winzig, dass sich die Frage nicht stellt Lachen

Ich würde auf jeden Fall auf eine praktische Spüle achten, gern hätte ich eine mit einem normalen und einem kleinen Becken. Meine ist aus Edelstahl, schöner fände ich ein Porzellanbecken. Die Granitspülen sind nicht so mein Geschmack.

Zum Backofen: Ich hatte 20 Jahre einen Hochbackofen und habe jetzt einen normalen, aber zum Herausziehen, darunter noch eine Schublade für Backbleche. Den finde ich viel praktischer. Man muß sich zwar bücken, um reinschauen zu können, aber heiße Bräter bekommt man da viel besser heraus.

Auf die Spülmaschine würde ich nicht verzichten, ich bekomme in meiner Küche keine unter und deshalb steht IMMER Geschirr rum, obwohl ich dauernd spüle.

Die Kochinsel müßte ich nicht unbedingt haben, obwohl ich sowas auch schön finde. So einen Apothekerschrank finde ich schon sehr praktisch, aber darauf könnte ich auch verzichten.

Wichtig finde ich ausreichend Schubladen und die müßten bei mir nicht besonders breit sein, aber gut verarbeitet, praktisch sind die, die nach einem Schubs von selbst zugehen.

Lieben Gruß

Rosensammlerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2004
245 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,
ich werde mir auch bald eine neue Küche zulegen und mir sind besonders wichtig:

- unten überall Auszüge
- Drehkarusells in den Ecken
- dass die Schränke sehr hoch bzw bis zur Decke gehen (verhindert das einfetten auf dem Schrank oben und ausserdem hat man in der Küche sowieso immer Sachen die man nur einmal im Jahr braucht und aber trotzdem irgendwo untergebracht werden möchten, da muss man dann halt etwas hochklettern)
- die Spüli (naja ohne die könnte ich sowieso nicht mehr leben)
- ein Minimum an Arbeitsfläche und viele Steckdosen für den Brotbackautomat, Kaffeemaschine, Mixer, Toaster, Wasserkocher......

LG Poppy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.362 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Lächeln

ich hab mich oben falsch ausgedrückt: Es ist keine Kochinsel, sondern eine Arbeitsinsel. Sorry Lächeln

Wünschen würde ich mir:

Geschirrspüler
viele, viele Schubladen und Auszüge
Drehrondell in der Ecke
Backofen in Sichthöhe
Granit- oder Porzellanspülbecken
viel Stauraum


Wisst Ihr auch, wie man günstiger an hochwertige Küchen kommt? Gibt es irgendwo einen Fabrikverkauf oder kann man auch im Möbelhaus Ausstellungsstücke kaufen? Habt Ihr da Erfahrungen mit?

Ich habe eine Seite schon selbst im Internet gefunden: Musterküchen


LG
Laurence
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
3.191 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hi,

Auszüge, Auszüge, Auszüge...Ceranfeld, aber nix Überkandideltes wie Trapezform oder Warmhaltefläche, einen echt grossen Kühlschrank...das wärs erst mal.

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.362 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

was meinst Du denn mit Trapezform? Warmhalteflächen gibt es auch bei neuen Küchen??? BOOOIINNNGG....
Nee, so was brauche ich nicht. Auch keinen Dampfgarer oder Eiswürfelbereiter.

Das Problem ist, dass wir für die Küche, die wir wohl letztendlich gern hätte, vielleicht bei über 10.000 Euro liegen würden. Auf der anderen Seite haben wir noch Zeit mit dem Kauf, da wir in die neue Wohnung erst im Juli 2006 einziehen werden. So könnten wir noch ein wenig sparen...
Ich kann es eben nicht abwarten und plane jetzt schon mal. Wer weiß, vielleicht findet man vorher schon ein Superschnäppchen, bei dem man zuschlagen muss?

LG
Laurence
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2004
4.183 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo Laurence,

direkten Werksverkauf gibt es bei qualitativ hochwertigen Küchen nicht. Aber alle Küchenstudios müssen regelmäßig ihre Ausstellung erneuern. Da gibt es immer wieder echte Schnäppchen. Die Abverkaufsküchen können natürlich umgeplant und ergänzt werden. Einfach mal fragen.

Viele Grüße

Martin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2005
3.921 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Laurence,

um Geld zu sparen:

Frag doch mal bei einem Küchenstudio nach, ob sie die Küche, die Du möchtest, eben für dieses 1/2-Jahr als Ausstellungsküche nehmen - und natürlich - ob Du dann einen Ausstellungs-Rabatt bekommen kannst.

Meine Eltern haben ein Küchenstudio und habe das schon oft so gehandhabt.

Auch würde ich mich nur in einem guten Küchenstudio beraten lassen. Denn diese Küche hast Du ja länger.

Geh halt einfach hin und sage: ich habe ..... EURO zur Verfügung und möchte eine Küche !

Oft kann man bei verschiedenen Dingen viel Geld sparen: z. B. die Kranzabschlußleiste bei den Oberschränken, Lichtblenden. Vielleicht haben sie auch Vorführgeräte in ihrer Ausstellung, die Du dann günstiger bekommen kannst.

Viele Küchenhersteller fahren ein Billigprogramm. Diese Küchen haben meist die gleiche Qualität, wie die aus dem regulärem Programm - nur erheblich günstiger.

... und worauf ich bei meiner Küche nicht verzichten möchte:

Backofen auf Augenhöhe

Arbeitsfläche auf ausreichender Höhe. Bei mir ist sie 94,5 cm hoch (ich bin 1,66 m groß). Dafür ist das Kochfeld um 10 cm abgesenkt (damit ich noch in die Töpfe gucken kann).

Ausreichende Beleuchtung über der Arbeitsfläche, d.h. Strahler unter den Oberschränken.

Meine 2 Eck-Karusells

Stauraum ... Stauraum .... und nochmal Stauraum ... davon kann man nie genug haben.

In der Sockelleiste Schubladen unterbringen. Da meine Küche recht hoch ist, ist auch die Sockelleiste entspr. hoch. Hier hat so einiges Platz (Kuchenbleche, Schneidbretter, Backformen etc.

Niemals würde ich mir eine Edelstahl-Dunstabzugshaube einbauen lassen. Ich habe in der Ausstellung schon so manche geputzt - ich weiß wovon ich rede !

Vielleicht fällt mir nochwas ein ... dann schreibe ich nochmal


lG

Beate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2004
444 Beiträge (ø0,08/Tag)

Höhe der Arbeitsfläche sollte angepasst sein. Ich selbst muß mich in meiner Küche immer eine gebeugte Haltung einnehmen, weil ich groß bin. Das ist auf Dauer anstrengend. Am liebsten würde ich sie in der Höhe anpassen lassen. Aber ich weiß nicht, ob das nachträglich noch geht.
LG
Herta alias xf30607
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.01.2003
2.915 Beiträge (ø0,47/Tag)

Ich möchte meinen wir haben eine Durchschnitts-Nullachtfuffzehnküche eines guten Herstellers, L-Form, Herd, Spüle, Kühlschrank, Schränke, tralala.
Worauf ich (auch nach den Erfahrungen mit dem Umbau derselben in die Küche unseres Hauses) keinesfalls verzichten möchte:

Pfeil nach rechts Kühlschrank in \"Augenhöhe\", nicht bodendeckend angebracht
Pfeil nach rechts Spülmaschine - auch für zwei Personen für mich notwendig, ich koche \"topfintensiv\" Lachen
Pfeil nach rechts Richtige Arbeitshöhe von an die 90cm selbst für mich kleinen Fuzzi - geht nix über grade stehen beim Schnippeln
Pfeil nach rechts Die Ecken sollten richtig genutzt sein. Wir haben dies mit einem Rondell unten & einem Eckschrank oben gelöst.
Pfeil nach rechts Umluft und Ober-Unterhitze im Herd; sonstigen Quatsch wie Mikrowelle braucht kein Mensch dadrin. Für die Reinigungsoption war aber leider kein Geld mehr da, nun muß ich halt noch selber schrubben... Was denn nun?
Pfeil nach rechts Schublade für Bleche und großes quadratisches Zeug unter dem Herd

Den Umbau haben wir übrigens von einem Schreiner machen lassen, der sich auf Küchenumzüge spezialisiert hat und ich muß sagen: Top! Für 30 cm Luft hat er sich ein Kochbuch-Regal (für mich in der Küche unverzichtbar - das ist genauso wie meine Messer z.B. auch Handwerkszeug für mich) aus Korpus- und Arbeitsplatten-Material einfallen lassen, das (selbst mit seinem Lohn) einen Bruchteil von zwei 30er-Schränken, die ich teuerst hätte nachkaufen müssen, gekostet hat. Und gut ausschauen tut\'s auch noch dazu, fügt sich prima ein. Ich hatte vorher Skrupel das machen zu lassen, geb\' ich ja ehrlich zu... auch, weil die Arbeitsplatte ja recht dick ist. Aber: Ohne Moppern, tolle Arbeit!

Kunterbunt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2004
1.270 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

da will ich auch noch was beitragen:

keine Eckspüle nehmen, auch wenn\'s chic aussieht. An der Spüle hält man sich die meiste Zeit auf und wenn man zu zweit in der Küche arbeitet, gibt\'s Gedränge.

Da ich ziemliche Wirbelsäulen-Probleme habe und mich manchmal schlecht bücken kann, hätte ich gerne eine Spülmaschine die etwas erhöht steht und damit leichter zu befüllen ist. Dies wäre mir wichtiger als ein Hochbackofen.

Ach ja, und nie wieder eine Elch-Küche!

Gruß

ischi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.362 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Lächeln

Auf Beate\'s Tip hin hab ich mal bei dem Möbelhaus angerufen und gefragt, ob die Küche als Ausstellungsstück gekauft werden könnte und ob man grundsätzlich einen Rabatt bekommen könnte.

Grundsätzlich wäre das kein Problem, man müsste allerdings 25 % Anzahlung leisten und dann könnte man sich die Küche dann liefern lassen, wenn man sie benötigt.

Das Problem bei der Sache ist allerdings, dass der jetzige Endpreis sicher um die 14.000 Euro festgesetzt ist. Wir haben eigentlich ein äußerstes Budget von etwa 7000 Euro. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir die Küche 50 % günstiger bekommen werden, auch wenn das Möbelhaus derzeit ein gros an Küchen von Alno und Nobilia für 50% Rabatt verkauft.

Naja, wir werden mal schauen...

Vielen Dank für den Tip.

LG
Laurence
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2005
413 Beiträge (ø0,08/Tag)

Du willst einen Rat Laurence,

dann lies noch mal, was Martin Dir im BadezimmerThread geschrieben hat

ich hab grad mal meine Gerätepreise rausgekramt
Einbauherd (Pyrolyse u. Backwagen)
mit Ceranfeld
Flachlüfter
Geschirrspüler
Kühlschrank mit 0° Zone
Tiefkühler
Miele Dampfgarer

Also kein Schickschnack, aber gehobenere Klasse bei den Geräten
Da bin ich beim Listenpreis schon weit über Deinem Budget für die ganze Küche

Du willst ja auch nicht kleckern bei den Möbeln, alles Vollauszüge und Apothekerschrank etc.

Steck das Geld ins Badezimmer, nehmt die alte Küche mit
Und spart für eine neue Küche die Euch dann jahrelang wirklich Freude macht

Das wäre mein Tip

Auch wenn das Kücheplanen jetzt viel Spass macht
Seid ihr erstmal drin in der Wohnung wird es viel leichter sein, die optimale für Euch richtige Küche zu planen, erst noch ohne Zeitdruck

Lg
Rhia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2004
844 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Laurence

Da muss ich jetzt Rhia zustimmen.
Um 7.000 kriegst Du keine ordentliche Küche. Wir haben in unserer alten Wohnung eine neue Küche eingebaut, weil wir nicht wussten, wann wir ein Haus finden und weil die alte einfach untragbar war und wir die Wohnung ja auch gut verkaufen wollten. Klar war aber, wir nehmen was günstiges. Die Küche hat dann (Möbel, Spüle, Esse und Montage) 3.500 € gekostet. Die Geräte haben wir nicht erneuert. Die Küche war übrigens nur 7 qm groß.

lg
Gabi
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine