Schafswollbettdecke waschen aber wie?

zurück weiter

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallöle,

ich habe eine Schafswollbettdecke und denke, daß die mal eine Reinigung nötig hat.
Kann ich die einfach in der WM waschen, muß ich sie anschließend in den Trockner stecken oder kann ich sie so trocknen lassen?

Oder doch lieber in die teure Reinigung und weiß einer von euch, was das dann kostet?

LG Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.03.2005
160 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ja! Genau das möchte ich auch gern wissenn...




-------------------------------------------------------------------------------

Schöne Grüße!

Michaela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Na da sind wir schon zwei Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.09.2004
1.017 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

bin die Dritte, die das interessiert.

Vielleicht kann man die Decken ja doch in der Maschine waschen. Bisher habe ich das noch nicht gemacht, ich war immer zu ängstlich, da auf den Decken ja zur Reinigung geraten wird.

Liebe Grüße Frecki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Bei meiner is noch nich mal ein Zettelchen dran.
Steh allso völlig auf dem Schlauch.

LG Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.09.2004
1.017 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Annette,

ich habe ja einige solche Decken. Vielleicht sollte ich es bei einer mal mit dem Waschen versuchen? Muss mir das aber nochmal genau überlegen.

Liee Grüße

Frecki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo Frecki,

als erstes kauf ich mal ein b für dich.

Ja und dann wasch du mal eine Decke und berichte, dann ist evtl. deine kaputt und nicht meine Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Kleines Spässle, nicht böse sein Küsschen

Lg Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2004
529 Beiträge (ø0,1/Tag)


Hallo

ich wasche meine Schafwolldecke mit normalem Haarshampoo, kalt in der Waschmaschine.

Es gibt auch ein spezielles Waschmittel mit Lanolin (Wollfett) das ist aber recht teuer.

Meine Wolldecke ist immer noch super kuschelig. Lächeln

liebe Grüsse

tigga-digga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2004
4.039 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

ich habe auch schon Wolldecken in der Waschmaschine gewaschen, genau wie tigga- digga

kalt mit Shampoo. Vom Trockner würde ich abraten, es sei denn er hat eine Kaltluftstufe.

Gruß Ulla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.10.2003
1.523 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo, ich hab auch so eine Schafswolldecke. Hab meine bisher immer in der Badewanne gewaschen. Danach auf der Terrasse getrocknet. Einen sonnigen trockenen Tag waehlen.

Vielleicht probier ich jetzt auch mal die Waschmaschine???

LG Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallöle,

langsam krieg ich Mut, ich glaub ich probiers mal Lächeln

LG Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2004
131 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

sind die Decken, die Ihr gewaschen habt, mit Wolle gefüllte Bettdecken oder gewebte oder gefilzte Wolldecken?

Viele Grüße
Katinka, die auch eine Wolle gefüllte Bettdekce hat und sich nicht traut, die zu waschen....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
2.532 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hi Katinka,

bis jetzt hab ich noch nicht gewaschen.
Meine Decke ist ein abgestepptes Innlett gefüllt mit gefilzter Schafswolle.
Schon komisch jeder hat so ne Decke, aber keiner schaut hier rein und kann uns sagen ob es geht oder nicht.

LG Annette
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2004
529 Beiträge (ø0,1/Tag)


hallo Katinka,

meine Decke ist gewebt, sieht aus wie ein Schaffell.
Die mit Schafwolle gefüllten Decken, kannst Du genauso waschen.
Aber wie schon geschrieben wurde, würde die Decken nicht in den Trockner geben.
Wenn die Decke trocken ist Kräftig aufschütteln und sie ist wieder wunderbar flauschig.

liebe Grüsse

tigga-digga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2002
3.314 Beiträge (ø0,51/Tag)

hallo,

ich habe letztes Jahr unsere Kamelhaar-Duo-Bettdecken einzeln in der Badewanne gewaschen. War zwar eine Sauarbeit (sorry für das Wort...), aber es hat sich gelohnt! Da die Decken schon älter waren, hab ich es einfach riskiert.

Gewaschen habe ich die Decke mit Amytis-Flüssigwaschmittel, handwarm, in ordentlich viel Wasser. Nach dem mehrmaligen Ausspülen habe ich das Bett zuerst über der Badewanne auf einem Ständer abtropfen lassen (zwischendurch immer wieder ausgedrückt). Als kein Wasser mehr auslief, habe ich das Bett liegend auf dem Speicher trochnen lassen. Das hat so 2 Tage gedauert. Zwischendurch habe ich das Bett immer wieder ausgeschüttelt und aufgelockert. Danach war das Bett locker und wieder total frisch!

Grüße von Karin
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine