40.geburtstag und irgendwie kein Plan

zurück weiter

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo ihr lieben.

Im Januar steht bei uns ein runder Geburtstag an, wozu wir eigentlich ein spanferkel kommen lassen wollten. Aber das fällt jetzt aus diversen Gründen flach, und jetzt brauch ich Ersatz Ideen. Die Datenbank wurde schon gründlich durchforstet.

So die eckdaten:
Zwischen 20-40 Leute das ist mein 1. Grosses Problem 17leute ist der feste Kern der kommt. REST ..is wischiwaschi da noch Ferien sind und sie nicht wissen, obs zum Skifahren geht oder nicht.
Dabei sind 2-5kinder.

Essen war gedacht
Schnitzeltopf
Käse Lauch Suppe
Chili
Evtl Pizza Semmeln oder schmandfladen
2-3 Salate Kartoffel, Nudel, Gurke.?
Und Dessert irgendein Tiramisu oder eine frischkäsecreme mit obstsalat


Aber ich bin am grübeln oder das alles so stimmig ist. Käse und wurstplatten hätte ich weggelassen weil der Geburtstag kurz nach Silvester ist.
Ich bin über jeden Vorschlag dankbar, da mir mittlerweile der Kopf glüht
LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2017
308 Beiträge (ø1,02/Tag)

Hallo

Also:
Schnitzeltopf - hab ich noch nicht gemacht
Käse Lauch Suppe - hab ich auch noch nicht gemacht
Chili - lässt sich gut vorbereiten, kann man hinterher die Reste einfrieren odee auch einwecken bzw vorbereiten, einwecken und nach Bedarf erwärmen
Evtl Pizza Semmeln oder schmandfladen - Pizza-Briegel hab ich immer fertig bestrichen aber noch ungebacken im TK, die Semmeln lassen sich mit der Masse bestrichen einfrieren und kann sie nach Bedarf aufbacken.

2-3 Salate Kartoffel, Nudel, Gurke.? - Kartoffelsalat, Nudelsalat muss bei mir nicht unbedingt sein, dafür eine große Schüssel bunte Mischung aus Grünzeug, Gurke, Paprika...,was das Herz begehrt.


Und Dessert irgendein Tiramisu oder eine frischkäsecreme mit obstsalat - bei uns wird gerne Mousse au Chocolat zzm Obstsalat gegessen

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2016
186 Beiträge (ø0,47/Tag)

Huhu!
Bei mir ist es jetzt fast 4 Jahre her, dass ich meinen 40. im Januar gefeiert habe. Auch mit ca. 20 Personen- bei mir zu Hause.
Meine erste Frage wäre: Hast du für alle Sitzplätze oder "muss" im Stehen gegessen werden -Stehtische?-

Für meinen Geschmack ist das Menü nicht so stimmig. Es ist alles sehr deftig heftig. Es ist nichts Leichtes dabei. Auch würde ich etwas für evtl. Vegetarier bereit halten wollen.

Mein erster Vorschlag für den Nachtisch: Himbeerzauber. Sieht immer toll aus, schmeckt fantastisch, leicht u. schnell zuzubereiten und ist nicht sooo wuchtig, wie Tiramisu. Frischkäsecreme mit Früchten hört sich auch sehr gut an.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2016
186 Beiträge (ø0,47/Tag)

Kurz nach Silvester? Wann hast du denn Geburtstag? Bei mir ist es der 02.01. ;ö)...welch Überraschung;o)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2016
186 Beiträge (ø0,47/Tag)

Vielleicht bietest du einiges an, was auch kalt gegessen werden kann. Frikadellen z. B. Dazu frische gemischte Salate, Dressing separat.
Auch ein Kohlrabisalat o. ä. wäre vielleicht ganz schön?
Dazu deine klassischen Nudel u. Kartoffelsalate, Schichtsalat wird auch immer gerne genommen. Verschiedene Aufstriche wie Gerupfter usw. zu einer schönen Brotauswahl.
Ergänzt durch eine reichhaltige Suppe wie Reitersuppe, Gyrossuppe oder Mitternachtssuppe, damit was Warmes dabei ist

Zum Abschluss Käseplatte und leckere Desserts mit Schoko und Früchten und ggf. was Alkoholisiertes?

Das ist so das Erste, was mir jetzt spontan durch den Kopf geht
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2008
10.162 Beiträge (ø2,98/Tag)

Moin Martinchen,

stimmt, irgendwie ist das alles recht planlos und lässt mich auch irgendwie planlos da stehen.

Wo genau feierst du? Was hast du für Möglichkeiten (kühlen, kochen, warmhalten, Geschirr, Sitzplätze etc)? Wer soll das alles zubereiten? Du alleine oder hast du Hilfe, kannst du Posten auslagern?

Klär erstmal wieviele Gäste es an Ende sein werden (plus/minus 2 - 3 sollten nicth das Problem sein)
Dann überleg dir etwas was machbar ist und auh irgendwie niht ganz so zusammen geschmissen wirkt bzw. lss uns wissen was geht und was gar nicht geht (sowohl wegen Unverträglichkeiten als auch von der Arbeit her und vom Finanzrahmen), dann kommt auch Hilfe um die Ecke.

aber dieses in die "große Glaskugel" gucken und/oder verschlimmbesern macht keinen wirklichen Sinn ohne die nötigen Infos.

Einzig klar ist mir, bisher ist das alles ein wildes (möglicherweise) mag ich, deshalb gibt es das. Ist aber alles so zusammengewürfelt das es wie hingeschmissen wirkt.

LG

VIni


Erwachsen werden kann ich auch morgen noch Na!

In jedem Anfang wohnt ein Ende - in jedem Ende wohnt ein Anfang....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2012
3.055 Beiträge (ø1,43/Tag)

Irgendwie passt das alles nicht so zusammen und hört sich, zumindest für mich und abgesehen vom Chili, auch nicht so toll an,

Die Frage ist halt, wie viele Leute wirklich kommen, denn 20 und 40 Personen ist ja schon ein großer Unterschied. Wenn die Tendenz eher bei 20 liegt, wäre vielleicht ein Schweine(krusten)braten ganz gut. Den muss man ja nicht zwangsläufig mit Sauce zubereiten, sondern kann ihn auch einfach nur im Ofen garen, was mit wesentlich weniger Aufwand verbunden ist und außerdem passt dann mehr Fleisch in den Ofen. Zusätzlich kann man dann Baguette und Salate servieren. Bei den Salaten fände ich Kartoffel- und Krautsalat passend. Wenn du Lust hast, würden auch zusätzlich noch der von dir erwähnte Gurkensalat und Rettichsalat passen. Das sind alles Salate, die sich gut vorbereiten lassen, sodass du keinen Stress hast. Weiterhin würde sich auch noch eine Schüssel mit verschiedenen Blattsalaten und ein oder zwei separate Dressings anbieten.

Für einen normalen Geburtstag finde ich das in Ordnung, aber festlich ist das natürlich nicht gerade, aber das sind die von dir vorgeschlagenen Speisen ja auch nicht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2016
186 Beiträge (ø0,47/Tag)

Für einen normalen Geburtstag finde ich das in Ordnung, aber festlich ist das natürlich nicht gerade, aber das sind die von dir vorgeschlagenen Speisen ja auch nicht.[/QUOTE]

Da muss ich DirtyDios beipflichten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.03.2010
343 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

ja, Eckdaten und genaue Zahlen sind was Schönes, aber ich versuch mal mit dem zu arbeiten, was es gibt:
Ich habe als Geburtstagsfeier mal ne Nudelparty gemacht, das heißt, du servierst
2-3 verschiedene Nudelsorten
mehrere Saucen (Bolognese, Lachssahne, bunte Tomatengemüse...) + Pestovarianten
dazu noch mehrere Salate und Antipasti (grüner Salat, Tomate-Mozzarella, eingelegtes Gemüse, Oliven, Schafskäse...)

ein süßes Buffet mit Tiramisu und oder Panna Cotta, Schoko-Frucht-Spieße, Muffins, und evtl noch Kuchen

von der Deko her kannst du auf Italien gehen

Vorteil, du kannst bei mehr Leuten recht leicht aufstocken, einfach noch ne weitere Sauce etc.
du bräuchtest natürlich ne Möglichkeit um die Saucen warm zu halten und jmd der frische Nudeln kocht, für ersteres kann dir vllt jmd auch Platten ausleihen - wäre insgesamt bei der Gästezahl nicht schlecht 1-2 Helfer zu haben, vielleicht kann von deinen Freunden auch jemand ne Sauce machen und mitbringen?

Hoffe, ich konnte dir helfen, Gruß, Ann-Katrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
3.647 Beiträge (ø0,92/Tag)

Zitat von martinchen31 am 10.11.2017 um 06:54 Uhr

„... wozu wir eigentlich ein spanferkel kommen lassen wollten ... “


Salut,

das erste, was mir durch den Kopf schoss: Warum lässt man dann nicht einfach was anderes kommen??? Caterer und Partyservices gibt es doch inzwischen genug. Mitunter haben auch Metzger inzwischen solche Angebote. Die haben auch gleich das passende Warmhaltezubehör.
Bevor das nicht geklärt ist, mag ich mir keinen Kopf weiter zerbrechen.

Bisou
sorci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2008
1.673 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo Martina,

lass Dich nicht entmutigen - gib einfach nichts auf die Meckereien hier, Du hast alle Infos ausgegeben, die nötig sind. Und Du musst auch kein Thema oder Motto oder roten Faden haben, um Freunde zum Geburtstag in häuslichem Rahmen gut bewirten zu können. Ein rustikales Buffet mit Partyklassikern kann wunderbar sein zu und einem richtig leckeren und schönen Abend beitragen!

Du hast 3 warme Komponenten: den Schnitzeltopf, die Lauchsuppe, das Chili. Alle drei sind natürlich fleischig, daher gehe ich davon aus, dass Du keine Vegetarier verköstigen musst. Den Schnitzeltopf kenne ich nicht - ist dafür eine Beilage notwendig? So etwas wie Reis, Nudeln,, Kartoffeln, Spätzle?
Allerdings würde ich z.B. die Käse-Lauch-Suppe gegen eine leichtere austauschen , z.B. Kartoffel- oder Kürbissuppe oder was auch immer.

▶Evtl Pizza Semmeln oder schmandfladen◀

Beides sicher sehr lecker, fällt aber auch wieder in die Kategorie "sehr deftig". Du schreibst, dass du Wurst- und Käseplatten "wegen Silvester" nicht möchtest - wieso nicht? Gerade auf einem Buffet ist so etwas eine Möglichkeit, sich nach Lust und Laune selbst zu entscheiden, was man essen möchte - bei den Pizza- oder Schmandsemmeln ist alles vorgegeben, und Platten machen auch für Dich viel weniger Arbeit. Dazu eine schöne Auswahl an Brot und Brötchen und alles ist super.
Eventuell bieten sich dann auch noch Aufstriche an: kann man gut vorbereiten und Du hast unendliche Variationsmöglichkeiten (2 - 3 reichen ja, dazu noch eine Kräuterbutter und normale Butter).

▶2-3 Salate Kartoffel, Nudel, Gurke.? Und Dessert irgendein Tiramisu oder eine frischkäsecreme mit obstsalat◀

Klassiker, kannst du gut machen, schmecken jedem. Statt Gurken- würde ich auch einen gemischten Salat vorziehen (auch hier wieder als eine leichtere Variante zum Nudel- und Kartoffelsalat), je nach Platz auch einfach Blattsalate, die man mit Gemüse o.a. nach Wahl kombinieren kann (Paprika, Gurke, Tomate, Croutons etc., da ist Deiner Phantasie keine Grenze gesetzt Na! ). Dazu einfach Essig/Öl und auch gekaufte Dressings zur Auswahl hinstellen (ja, man kann auch mal nicht-selbstgemachtes anbieten Na! )

Als Nachtisch würde ich ruhig beides machen: Tiramisu UND die Frischkäsecreme mit Obstsalat ( Ein bisschen Auswahl ist immer schöner). Reicht dann auch. Falls die Frischkäsecreme zu mächtig sein sollte, reicht auch eine Quarkcreme: das Tiramisu ist ja schon mächtig und eine leichtere Creme ist dann einfach eine bessere zusätzliche Möglichkeit.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo ihr. Erst mal danke für die vielen Vorschläge.

Ja ich weiß das es alles nicht zusammen passt. Darum hab ich mich ja an euch gewendet. Das waren die Rezepte die ich gefunden habe und mir irgendwie zugesagt haben.

Gekocht wird Zuhause, grosser Partyraum vorhanden. Hilfe hab ich. Sitzplätze für alle vorhanden. Vegetarier oder sonst welche Unverträglichkeit nicht vorhanden.

Erst planen wenn ich weiß wer kommt ist mir ein bisschen knapp. 10 Personen mehr oder weniger, Kann ich beim caterer nicht planen, weil der mindestens 3 Tage vorher genaue zahlen haben will. Die Zusage erhalte ich (hoffe doch)1-2 Tage vorher. Von dem her wollte ich ja selber kochen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
3.647 Beiträge (ø0,92/Tag)

Salut wieder Martina,

im Folgenden gehe ich nur von meiner Position aus!
Für eine solche Gesellschaft selber zu kochen mit allem Drum und Dran" würde ich mir nicht antun wollen, es sei dennes gäbe ernste finanzielle Grenzen. Dabei ist noch nicht geklärt, was am Ende teurer kommt
"10 Personen mehr oder weniger" - da würde ich das Mittel von 5 nehmen. Meistens rechnen die Caterer eher reichlich, schon aus eigenem Verkaufsinteresse. Und Du müsstest ja nicht alles von A-Z dort bestellen. Unser Dessertbüffet zu vergleichbarem Anlass war hausgemacht, einschließlich Familienangehöriger, die sich gefreut haben, wieder mal eine "Schwarzwälder" backen zu dürfen, dazu noch ein frischer Obstsalat und Vanillesauce n einer Kanne ...
Auch ohne Selbstkocherei wirst Du genug zu tun haben - also was auch immer Du "outsourcen"kannst - tu es! Das wäre mein Rat.
Ansonsten würde ich nicht mit großartigen Vorspeisen, elfundneunzigerlei an Saucen und Nudeln rummachen. Ein paar vorzubereitende Happen als Apéritif - ein schöner Schweine-Filet-Topf, dazu getrennt eine Rahmpilzsauce (ohne Fleischbasis) und gedünstete Gemüse (Broccoli ...) und Spätzle oder Nudeln als HG. Dessert wäre wie weiter oben geschrieben.

Bisou
sorci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo sorci_rives, es waren auch keine großartigen Vorspeisen und Saucen geplant. Es ist einfach nur ein Geburtstag wo alle mal wieder zusammenkommen. An den vorausgehenden Geburtstage habe ich immer 2 mal bewirtet. Meine Verwandtschaft am Geburtstag dazugekommene Verwandtschaft 1tag später. Nur will ich am 40. 1mal gescheit feiern und dann ist Ruhe. Diese caterer Geschichte will ich einfach nicht. Es geht hier nicht um Kosten sondern um interne Gründe meinerseits.
Ich hatte an den anderen Geburtstagen schon salzbraten, kaltes buffett, pfannengyros, Steckerlfisch, Schweinebraten. Der Aufwand hierfür ist bekannt und nicht das erste mal durchgeführt. Am Geburtstag von meiner Tochter ist die ganze Meute auch vorhanden. Aber da wird meist gegrillt, weils schön im Sommer ist.
LG martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.11.2013
4.210 Beiträge (ø2,87/Tag)

Hallo Martina,

du kennst deine Lieben und weißt, was sie mögen. Halte dich doch einfach daran. Wenn du Anfang Januar Geburtstag hast, glaube ich, dass viele sich dann einfache Gerichte ohne Gedöns wünschen. Deftige Gulaschsuppe mit viel Rindfleisch oder Chili (anstatt Gehacktes mit Rindfleisch finde ich gut) geht bei uns immer, eine herzhafte Gemüsecremesuppe (z. B. Paprika) und vielleicht noch ein Mitternachtssüppchen (denke da an eine kräftige Rinderbrühe mit wenig Einlage), kleine Brötchen oder Baguette in verschiedenen Geschmacksrichtungen, Dipps, gemischter Rohkostsalat, Dressing separat, ein paar Snacks zum zwischendurch naschen wie z. B. Salzcräcker mit Käse, Käsehäppchen, kleine Cabanossi, eingelegte Gurken u. ä..

Nachtisch brauche ich eigentlich nicht, aber Bayrisch Creme mit Beeren finde ich köstlich. Die hatte ich Mal vom Caterer, im November natürlich mit TK-Beeren, aber trotzdem himmlisch.

Dies sind meine Gedanken dazu.

Grüße
ritschi
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine