Brunch mal wieder - passt das so?

zurück weiter

Mitglied seit 08.02.2009
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebe Chefköche,

zu meinem bald anstehenden Geburtstag möchte ich gerne mit 10-15 Personen brunchen. Kinder sind keine dabei. Bisher habe ich schon einige Ideen die sich auch ganz gut vorbereiten lassen, allerdings bin ich besonders was den Lunch-Teil betrifft noch etwas unsicher. Insbesondere ist mir nicht klar, welche Speisen ich mit so wenig Qualitätsverlust wie möglich warmhalten kann und welches "Equipment" ich dafür benötige.

Hier erstmal das was ich mir schon überlegt habe:

- Kaffee, Tee, Milch, Wasser, Sekt, Bier, Limonade, Saft

- 1 Brot, 15 gemischte Brötchen, einige Brezeln, 1 Hefezopf, evtl. 1 Baguette?

- 3 Sorten Marmelade, Honig, Nutella, Butter

- Käseplatte, Wurstplatte, Fischplatte

- Antipasti (Mariniertes Gemüse, Eingelegte Pilze, Gefüllte Paprika, Knusperoliven, Vitello Tonnato)

- Balsamico Schweinefilet

- Italienischer Tortellinisalat

- Paprikasuppe ??

- Brownies, Blaubeermuffins

- Tiramisu, Schmandcreme mit Erdbeeren, Obstsalat, Müsli, Joghurt

Es würde mich sehr freuen, wenn ich da mal drüber schauen könntet und mir sagt wenn was fehlt und wie ich den warmen Teil am besten organisiere Lächeln

Liebe Grüße,
kuchenfee26
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.121 Beiträge (ø3,71/Tag)

Huhu,

ich finde die Brötchen etwas knapp bemessen und wenn du Suppe anbietest würde ich auch 2 baguettes mind. Nehmen.

Wie sieht's denn mit Eiern aus, egal ob gekocht oder als Rührei?

Isst jeder eingelegtes Gemüse ansonsten würde ich etwas Rohkost und einen quarkdip ggfs noch machen!

Möchtest du das Schweinefilet warm oder kalt servieren?

Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2014
946 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo, die Paprika Suppe ev. als Gulasch?


LG

Gusti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.032 Beiträge (ø5,25/Tag)

Hallo

die Paprikasuppe würde mir persönlich nicht passen. Lieber Letscho oder Gulaschsuppe

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika

Nr. 151 im Club der bleibenden User
Nr. 14 im Club der Soßen Junkies

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2002
5.011 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo,
wie wäre es mit einer Spargelcremesuppe, jetzt passend zur Saison?
LG Kalimera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005
17.314 Beiträge (ø3,49/Tag)

Hallo,

finde auch das Brot etwas zu knapp.

Wie ist es mit Leberkäs zum selber aufbacken? Dazu ein Kartoffel/Gurkensalat (kann kalt und warm gegessen werden) oder Frikadellen.

Wenn eine Suppe dann würde ich eher auch Gulaschsuppe oder eine Art Minestrone wählen.

LG eflip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2007
2.378 Beiträge (ø0,57/Tag)

Ja, 100 Antworten...und die wirst 100 unterschiedliche Meinungen dazu bekommen.

Warum nicht eine schöne feine Paprikasuppe??? Muss doch nicht immer in diesen "Partysuppenbereich" gehen.

Mir gefällt deine Zusammenstellung sehr gut und würde dir zu deinen geplanten "Vorspeisen" folgendes Hauptgericht vorschlagen:
http://www.chefkoch.de/rezepte/234141095865420/Involtini.html
Die habe ich schon mehrfach für solche Anlässe vorbereitet-eingefroren-aufgetaut-warm gehalten...... die nehmen nichts übel. ich nehme dazu immer Schweinerücken, schön in dünne Scheiben schneiden, plattieren...da bringst du schöne kleine Involtinis raus. Kannst du in einem größeren Schmortopf auf der Kochplatte auf kleinster Stufe warm walten, zusammen mit der Suppe. Da ich noch einen Chafing Dish besitze gabs natürlich Beilage dazu. Da sollte bei dir ruhig auch mal das Baguette reichen als Beilage. Ansonsten habe ich hier im CK mal Mini-Walnuß-Semmelknödel in einem Thread gepostet. Die kann man vorgegart einfrieren - dann werden sie portionsweise im heissen Wasser immer mal wieder bei Bedarf erhitzt. Die könntest du ja immer mal nachmachen, wenn ein Topf heisses Wasser auf dem Herd steht geht das recht schnell.
Das Balsamico Schweinefilet ist man ja eh meist kalt.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.05.2009
280 Beiträge (ø0,08/Tag)

Huhu,
mir persönlich würde da auch was "warmes" zum Frühstück fehlen - Eier gerührt, gekocht, kleine Frikadellen oder sowas. das Geht auch immer gut.
Vielleicht noch etwas gemüse in sticks geschnitten?
Mit würde evtl. auch so Salate fürs Brot fehlen - Fleischsalat, Käsesalat oder ein Eiersalat.

Bei dem warmen Essen würde ich dann nicht mehr soviel machen und auch für viel weniger PErsonen rechnen (hier dann nur für 8-10 Personen), da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich alle am Frühstück schon so satt essen, dass dann beim warmen essen nur noch eine Kinderprotion gegessen wird.
Könnte aber auch daran liegen, dass ich bei meinem letzten Brunch zu Ostern erst Frühstück aufgestellt hatte und dann gleich danach Mittag, weil ich einfach nicht mehr Platz zur Verfügung habe um alles gleichzeitig stehen zu haben.

Ich hatte mir dann in einem Restaurant 4 Chafing Dishes ausgeliehen - So hatte ich 2 beim Frühstück für Eier und Fleisch und dann später zusammen gepackt und somit dann 3 fürs das Mittag essen.
Aus erfahrung kann ich nun sagen, dass das Essen sehr lange warm hält. (ein bisschen rest Rührei war nachmittags um 16 Uhr immer noch warm - aber auch furz trocken na dann... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen )
Kartoffeln, Fleisch (aber gut mit Soße bedacken) Knödel und auch mein Gemüse - bis auf die Pilze, die sind dunkel geworden, haben das lange warm halten gut vertragen. Meine Suppe hatte ich auf einer einzelnen Induktionsplatte auf niedrigster Stufe warm gehalten und später dann einfach ausgemacht.


hoffe ich konnte etwas weiter helfen
gruß
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2009
44 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für eure zahlreichen Antworten.

Der Tipp mit den Eiern ist auf jeden Fall gut, ich denke ich werde dann noch Rührei mit Speck und vielleicht einen Eiersalat machen.

Die Anzahl der Brötchen habe ich auf 20 statt 15 erhöht und noch ein weiteres Baguette eingeplant.

An der Paprikasuppe würde ich schon gerne festhalten. Die besteht aus gerösteten Paprika und ist einfach mal was anderes. Gulasch wäre mir persönlich ein bisschen zu winterlich. Die Idee mit der Spargelcremesuppe ist aber auch super, vielleicht mach ich die noch dazu, für alle die nicht so auf Paprika stehen Lächeln

Das Balsamico Schweinefilet wollte ich am Vortag zubereiten und zum Brunch dann kalt servieren.

@Köcherin1: Die Involini lesen sich auch lecker, hast du die vor dem einfrieren komplett gegart oder roh gerollt und dann eingefroren?

Dann werde ich auf jeden Fall noch 1-2 Chafing Dishes besorgen, vielen Dank an @cyberprinzess für den Tipp.

Ich danke euch für all eure Anregungen und freue mich auch weiterhin über Anregungen und Ideen. Bis zum Brunch sind es noch ca. 2 Wochen Lächeln

Liebe Grüße,
kuchenfee26
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
16.725 Beiträge (ø7,36/Tag)

Hallo,

vielleicht wäre dieses Rührei
was für euren Brunch.

LG Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2008
1.319 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,

ich finde das einen schönen Brunch, vor allem, wenn jetzt auch noch was mit Ei dazukommt.

Was ich, grade bei einem Geburtstagsbrunch, auch noch schön fände, wäre ein Aperitif, wie z.B. Hugo (davon gibt es auch eine alkoholfreie Variante)

viele Grüße
frumina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2004
2.015 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo Kuchenfee,

wie hast du das Büffet denn geplant? Soll es sofort komplett aufgebaut werden, oder erst das Frühstücksbüffet und später das Lunchbüffet? Wenn du alles in einem machst, dann würden mir Eierspeisen nicht fehlen, denn man hat ja die Möglichkeit nach dem Brot/Brötchen mit diversem Belag sofort zu den warmen Gerichten überzugehen. So ein Brunch startet ja in der Regel nicht vor Elf. Auf jeden Fall empfinde ich deine Ideen als recht ausgewogen. Und die Paprikasuppe passt tendenziell auch sicherlich besser auf das italienisch angehauchte Büffet als eine Gulaschsuppe. Die Involtini würden dazu auch super passen.

Viele Grüße
Christel



Wein ist die Nachtigall unter den Getränken.
- Voltaire -
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2007
2.378 Beiträge (ø0,57/Tag)

Die Involtini habe ich komplett fertig gebraten in der Soße eingefroren. Bei so einem Brunch ist man froh wenn so viel als möglich fertig ist!
Einfach über Nacht auftauen lassen und langsam erwärmen kurz bevor es los geht.

LG
Gisela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.718 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo,

mir gefällt deine Zusammenstellung.
Ich esse zwar gerne mal Gulaschsuppe, aber im Rahmen Deines Brunches finde ich die Paprikasuppe edler, leichter und damit passender.

Beim Brot nehme ich für solche Anlässe gerne Minibrötchen. Man kann sie bei unserem Bäcker bestellen. Sie sind halb so groß wie normale und mit verschiedenen Körnern bestreut.

LG bini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.08.2013
56 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo an alle,

die Ei-Geschichte ist ja geklärt, aber vielleicht kannst du noch kleine Würstchen (Nürnberger oder kleine Wiener) etwas ergänzen.

Ein Tipp noch zu den Brötchen:
Mein Bäcker bietet auf Bestellung Partybrötchen an. Die sind nur halb so groß, wie die normalen Brötchen und dann kann ich immer eine schöne Mischung anbieten, ohne dass man nach einem Brötchen bereits satt ist.
Frag mal bei dir "um die Ecke", vielleicht hast du da noch einen Bäcker!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine