Schuleinführung Buffet für 45 Leute

zurück weiter

Mitglied seit 15.10.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich bin schon lange stille Mitleserin von chefkoch und habe mir schon oft Rezepte hier gesucht. Doch jetzt brauche ich konkrete Hilfe

Also mein Sohn kommt in die Schule und ich habe mit vorgenommen das Abendbuffet selber zu machen bzw mit Hilfe selber zu gestalten.

Da wir vom Alter her ein bunter Haufen von 45 Leuten sind, sprich angefangen von 3 Jahren bis 90 Jahren soll es ein gemütliches Grillbuffet werden. Das ältere Semsester steht eben mehr auf Traditionsessen.

Also es gibt


Salate


Blumenkohlsalat
Möhrensalat
Bohnensalat
Rote Beete Salat
Kartoffelsalat
Nudelsalat
Eiersalat

Blattsalate verschiedene mit kleinen Tomaten wo das Dressing daneben steht

gegrilltes Gemüse


Fleisch

Bratwürste
Steaks verschieden mariniert
Hänchenschenkel (gewünscht vom Schulkind)


Pommes

Gulaschsuppe

Lauchsuppe

Brotsorten

Kräuterbutter

Käseplatte

Obstplatte


Meine Fragen Lachen

Ist das zuviel?

Und kann man die Steaks und Hähnchenschenkel schon vorher machen?

Mein eigentliches Problem ist

Wie bekomme ich das alles auf einmal fertig ohne viel Aufwand an diesem eigentlichen Tag. Dieser beginnt nämlich schon frühs um 10 Uhr mit der Festveranstaltung.

Da hier sehr viel gegrillt werden soll weiß ich nicht so richtig wie ich das dann warm halte bis alles fertig. Funktioniert das mit so einer Warmhalteplatte wie sie bei Buffet verwendet wird ( mit heißen Wasser in einer Schale drunter)

Irgendwie bin ich gerade etwas ängstlich vor dieser Herausforderung zum Heulen

Danke für die Hilfen und Tipps

Mandy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2013
1.894 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo Mandy!

Schön, dass dein Sohn zur Schule kommt. Ein grosser Tag für ihn. Lächeln Und sein Essenswunsch ist ja auch schon klar formuliert und sollte dann auch der wichtigste sein. Wenn die Hähnchenschenkel auch auf den Grill sollen, würde ich sie vorher in der Pfanne vorbraten, sonst brauchen die ewig und sind innen noch rot.
Ich würde das Salatangebot etwas reduzieren und mich auch dort an den Lieblingsgerichten deines Kindes orientieren: dass 2 Salate davon er auch richtig lecker findet. Lass doch die Verwandtschaft auch was mitbringen, natürlich miteinander absprechen. Sonst stehst du nur in der Küche und hast gar keine Zeit mehr für die Hauptperson.
Steaks würde ich nicht vorher fertig zubereiten, das werden sonst Schuhsohlen Na! , marinieren natürlich schon vorher.
Vielleicht noch Eis am Stiel als Dessert für die Kinder auf die Hand?
Und ich würde die Suppen weglassen, das Grillen ist doch schon genug und bei der Wärme ist das auch abends kaum jemand. Oder ist bei Euch Einschulung erst im kühlen Herbst?

LG
Denelu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo,

ich fürchte, Du übernimmst Dich. Du möchtest 45 Leute fast allein bewirten und gleichzeitig mitfeiern, das klappt nicht!

Du sprichst von einem Grillbuffet. Da passen für mich die Suppen überhaupt nicht hin. Auch Pommes anzubieten finde ich schwierig. Wer soll die machen, nachlegen, warm halten? Die werden doch ganz schnell labberig.

Ich würde zum Grillen bei den tradinionellen Beilagen wie Fladenbrot, Baguette oder evtl. Folienkartoffeln bleiben. Diese kannst Du in großer Menge im Backofen machen.

Die salate würde ich an Deiner Stelle kompett an die Gäste verteilen und mitbringen lassen.
Denn Du wirst genug damit zu tun haben, den Raum oder Garten herzurichten, Tische zu dekorieren. Gläser und Geschirr aufzubauen.

Außerdem wird Dein Kühlschrank schon mit dem ganzen Fleisch überladen sein und Du hast keinen Platz für Salate. Diese können aber Gäste in einer Kühlbox mitbringen.

LG bini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2012
9.095 Beiträge (ø3,24/Tag)

Hallo,

das ist viel zu viel und das schaffst du nicht alleine.

Konzentriere dich auf 2-3 verschiedene Stücke Fleisch, 2-3 Salate, Dips, Butter und Brot.

Suppen und Pommes brauchst du nicht. Käseplatte ist auch überflüssig.
Frisches Obst ist eine gute Idee.

Steaks sollten nicht vorgebraten werden.

VG
bbqq
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.592 Beiträge (ø5,63/Tag)

Moin

Suppen, Pommes und auch die Käseplatte würde ich ersatzlos streichen.

Salate mitbringen lassen.

Lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.215 Beiträge (ø3,48/Tag)

Huhu,

ich würde die Salate reduzieren, ein Eiersalat passt meiner Meinung nach nicht zum Grillen z.b.

Suppen, Käseplatte, Pommes würde ich ersatzlos streichen, das passt nicht zusammen!

Die hähnchenschenkel würde ich im Backofen machen, die nehmen zuviel Platz auf dem Grill weg. Was habt ihr überhaupt für einen grill? Mit einem kleinen normalen grill für 45 Personen kommst du nicht weit ...

Außerdem benötigst du sicher einiges an Hilfe, lass dir die Salate doch mitbringen.

Beim Fleisch würde ich 2 Steaks + 1 Bratwurst pro Person rechnen und ein Baguette für 3-4 Leute, je nach Größe des baguettes.

Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

erst mal danke für eure Antworten.

Also die Salate außer dem Nudelsalat habe ich auf die Verwandschaft aufgeteilt. Eiersalat fällt wohl tatsächlich weg.

Die Pommes wollen die Kinder haben.

Die 2 Suppen wollte meine Freundin machen. Mal schauen ob ich es auf eine reduziere so als späterer Imbiss

Also ich muss dann doch nicht so viel vorbereiten Lachen


Zur Frage des Grills = Wir feiern in einem Vereinsheim, die besitzen so einen großen Grill der auch für Festveranstaltungen genutzt wird also GROß

Nur eine Lösung wie ich das Bratgut warm halte bis alles gebraten ist habe ich noch nicht. Werden Bratwürste und Steaks trocken wenn ich sie im Backofen so lange warm halte? Vorschlag / Idee
Gerechnet habe ich jetzt mit 60 Bratwürsten + 50 Steaks + ein Blech Hänchenschenkel. ( Die Oma´s essen eh nicht so viel) und Bratwürste gehen bei uns besser.


Ach ja hätte jemand noch ein leckeres Dessert. Ich habe ja jetzt mehr Zeit noch was vorzubereiten. Und ich stehe doch so auf Dessert Lachen

Danke

Mandy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2004
2.417 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo

Wir grillen im August mit 60 Leuten. Ich mache auch fast alles selbst. Das geht, muss nur gut durchdacht sein.

Wenn ich es richtig verstehe willst du erst das komplette Fleisch grillen und dann soll erst gegessen werden? Warum ?
Grad frisch vom Grill schmeckt es doch am Besten.

Wer grillt denn? Doch nicht etwa du selbst. Dafür würde ich jemanden abstellen. Bei 45 Gästen ist mit Sicherheit der ein oder andere bereit
für euch zu grillen.

Die Freundin, die die beiden Suppen macht soll dir lieber Dessert mitbringen. Ich finde die Suppen haben bei einem Grillbuffet gar nichts verloren.

LG und viel Erfolg
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2011
10.215 Beiträge (ø3,48/Tag)

Huhu,

also vom warm halten würde ich abraten, das wird trocken und bei einem so großen grill wird doch auch ein ganzer Rutsch auf mal fertig. Bzgl. der Mengen würde ich sagen ist es sehr knapp kalkuliert, die Männer Essen doch sicher mehr als 1 Steak und 1 Bratwurst oder?! Also zumindest bei uns würde mehr gegegessen werden.

Frag doch deine Freundin ob sie dir anstatt Suppe vllt ein - zwei Desserts mitbringt, Suppe passt wirklich garnicht zum Grillen und auch nicht wenn's so warm ist.


Grüße,
Michaela


~~~ Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele ~~~
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.10.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

mmh wegen den Mengen stimmt da muß ich wohl nochmal kalkulieren

Und braten naja braten wird der Papa und wir wollten halt dann alle zusammen sozusagen das Buffet eröffnen und nicht einen Gast abstellen, obwohl sich einer da bestimmt findet


Aber das wird wohl nicht so werden wie ich dachte


Danke für die Anregungen und falls noch jemand was hat immer her damit.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2004
2.417 Beiträge (ø0,44/Tag)

Nun ist eine Grillparty ja auch eher eine lockere Veranstaltung. Stell deinen Mann an den Grill und du wirst sehen, dass sich gleich einige Leute (vorzugsweise Männer) zu ihm gesellen. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wenn du Mengenmäßig alles gut durchdacht hast wird das eigentlich ein Selbstläufer. Das klappt schon!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.225 Beiträge (ø5,1/Tag)

Hallo

Pfeil nach rechts Ist das zuviel? Pfeil nach links

darf ich ehrlich sein, ja das ist übertrieben

die Suppen würde ich ersatzlos streichen, den Eiersalat ebenso, Möhrensalat und Bohnensalat würde ich nur einen machen

oder frage mal die Gäste, bei uns hat es sich eingebürgert, dass jeder etwas mitbringt. du hast weniger Arbeit. hast ja noch das Grillen und vorbereiten

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2007
5.845 Beiträge (ø1,34/Tag)

Grillgut warm halten funktioniert nicht.
Wenn der Grill groß ist und die meisten Leute eh gerne Würstchen essen, dann würde ich erst mal so viele Würstchen grillen wie drauf passen. Dann sind doch erst mal alle versorgt. Anschießend geht es mit den Fleischstücken etwas langsamer, aber das macht doch auch den Charakter eines Grillfestes aus.
Kinder können sich zwar Pommes wünschen, aber nicht alle Wünsche gehen in Erfüllung. Sie sind groß genug zu verstehen, dass das an dem Tag nicht passt.
Versprich' Deinem Sohn Pommes für den nächsten Tag, wenn er zum ersten Mal so richtig allein in der Schule war. Dann sollte das kein Thema sein.

LG bini
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.225 Beiträge (ø5,1/Tag)

Pfeil nach rechts Nur eine Lösung wie ich das Bratgut warm halte bis alles gebraten ist habe ich noch nicht Pfeil nach links

brauchst du auch nicht, wir haben einen Grill 1 x 2 Meter und selbst da wird frisch gegrillt und gegessen, bitte nichts grillen und warm halte. du tust tust deinen Gästen nichts gutes. Grillen und essen dauert halt mal etwas länger und glaube mir es wird niemanden stören

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika
Nr. 151 im Club der bleibenden User
Nr. 14 im Club der Soßen Junkies

PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.10.2008
1.697 Beiträge (ø0,42/Tag)

Guten Abend,

wie einiger der Vorschreiber schon sagten, Suppen, Käseplatte und Pommes gehören nicht zu einem
Grillfest. Falls es sehr warm werden sollte, würde ich auf Desserts verzichten und statt dessen einen
riesigen Obstkorb auf stellen. Den kann man wunderbar mit verschiedenen Obstsorten füllen und wenn
etwas übrig bleibt, ist es mit der Aufbewahrung auch einfacher. Vielleicht eine Platte mit verschiedenen
Melonenspalten anrichten.

LG Annemarie


Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine