Mottoparty USA

zurück weiter

Mitglied seit 08.06.2012
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ihr Lieben

Bei meiner Familie bin ich relativ als 'Langweilig' bekannt (was daran liegt, dass sie sich wenig für mich Interessieren)

Nun habe ich mir gemeinsam mit Freunden überlegt, dass all meine 0er, 5er und gleichen Zahlen, Mottopartys werden.
Da ich bald 20 werde, ist dort das Motto 'USA'
An meinem 22. ist das Motto 'Mexiko' und am 25 'Afrika'

Nun allerdings möchte ich mich auf 'USA' konzentrieren

Habt ihr eine Idee, was ich dort an Essen auftischen kann?
Zum einen Vorspeise, Hauptspeise, Fingerfood und Nachspeise

Ich möchte alles im großem und ganzen wirklich selbst machen. Daher hoffe ich hier auf viele Ideen :)

Lfg
Cake-Pop
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2012
5.070 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hey,
wie viele Leute lädst du denn ein? soll es eher ein Menü werden oder Buffet?
also Backwaren findest du bestimmt tolle sachen spontan fällt mir Cheesekake, Cookies oder Heidelbeermuffins ein...
habe ne Freundin die Amerikanerin ist...von demher weiß ch was die oft kocht...also wie soll das essen den gestaltet sein? dann kann ich dir vil. noch nen Tip geben..
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.06.2012
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Youdid92

Es kommen rund 15 Leute

Ich dachte eher an ein Buffet
Dann ist das ganze nicht so gezwungen und ich kann alles vorbereiten und muss nicht während alle da sind noch viel großartig kochen
An Dessert dachte ich an Cupcakes oder Cakepops
An Fingerfood vielleicht Cocktailspieße. Würstchen, Käse, Trauben, Käse
Allerdings bin ich mir eben bei sowas nicht sicher, ob das auch Amerikanisch ist

Wäre wirklich super, wenn du ein paar Tipps hättest

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2005
12.656 Beiträge (ø2,47/Tag)

Hi,

guck mal in diese Threads:

http://www.chefkoch.de/suche.php?suche=USA+Buffet&wo=1

wenn du aus jedem nur einen Tipp rausziehen kannst, dann ist das Buffet gesichert.

Lg, Marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.02.2012
5.070 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hey,
diese Kartoffelweges finde ich ganz gut...und Chickenwrings macht meine Freundin auch oft...
Hier sind auch noch Würstchen im Maismantel
Außerdem gibts oft Süßkartoffeln kannst ja mal schauen was du so findest...
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2012
1.164 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo

Brownies, Cupcakes, Cookies, Cheesecake, Spareribs, Pancakes, Chicken, Sandwich ...

LG (:
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

cole slaw, Kartoffelsalat (schau mal bitte in mein Profil, da gibt es amerkanische Kartoffelsalat-Rezepte)

Hier ein Rezept fur cole slaw - das Rezept ist fuer ca. 300 ml dressing:

280 ml Mayonnaise oder auch Salatcreme
40 ml Weissweinessig
1 1/4 EL mittelsch. Senf
100 g weissen Zucker
1000 g Weisskohl, geschreddert
1 Karotte, geschreddert
Salz, schw. Pfeffer und Selleriesalz nach Geschmack

Den Weisskohl und die Karotte in einer grossen Schuessel vermischen. In einer anderen Schuessel die Zutaten fuer das dressing zusammenruehren, abschmecken, das dressing ueber den Weisskohl geben, vorsichtig vermischen und bis zum Servieren in den Kuehlschrank stellen.

Dann noch ein Rezept fuer Brownies:

Rezept - Katharine Hepburns Brownies (fuer 16 Stueck):


60 g ungesuesste Schokolade
125 g Butter
250 g Zucker, weiss
2 grosse Eier, leicht verquirlt
3 Tropfen Vanilleextrakt
30 g Mehl
1 Prise Salz
125 g Walnuesse grob gehackt


Zubereitung:

Den Ofen auf 160 Grad C vorheizen, Ober/Unterhitze.

Eine Backform - 20 x 20 cm - mit Butter einfetten und bemehlen.

Schokolade und Butter auf niedriger Stufe in einem Topf zerlassen. Vom Herd nehmen und den Zucker unterruehren. Eier und Vanilleextrakt zugeben und glattruehren. Mehl, Salz und Nuesse zugeben. Glattruehren, in die Backform fuellen und 40 Minuten backen.


HIer noch eine Rezept fuer New York Cheesecake


Rezept fuer New York Cheesecake...

105 g Graham Crackers oder auch Spekulatius - als Ersatz
55 g Butter
ODER:
aus 125 g Mehl
125 g Zucker
1 TL Zitronenschale, gerieben
1 Eigelb
125 g Butter
2 Tropfen Vanilleextrakt einen Teig kneten, in Klarsichtfolie packen und im Kuehlschrank 1 Stunde kalt stellen.

Weiter mit den Zutaten:

1100 g Frischkaese
375 g Zucker
1 1/2 TL Zitronenschale, gerieben
1 1/2 TL Orangenschale, gerieben
3 EL Mehl
5 ganze Eier
2 Eigelbe
2 Tropfen Vanilleextrakt
60 g Schlagsahne



Dann:

Ofen vorheizen auf 200 Grad.
Boden und Rand einer Springform , 23 cm Durchmesser, mit Butter einfetten.

Frischkaese, Zucker, Mehl, Zitronenschale und Orangenschale in eienr Schuessel gut mischen. Die 5 ganzen Eier, die 2 Eigelbe und Vanielleextrakt einruehren, dann die Schlagsahne unterziehen. Gut durchruehren.

Wenn mit selbstgemachten Teig - ein Drittel des gekuehlten Teigs auf einer bemehlten Arbeitsflaeche ausrollen. Mit den haenden stueckweise gleichmaessig am Formboden andruecken. Es macht nichts, wenn es so aussieht, als ob der Boden brechen wuerde. Im Ofen fuer 15 Minuten goldbraun backen und in der Form auskuehlen lassen. Den restlichen Teig dann stueckweise ausrollen und damit dann den Rand der Springform auskleiden. Keine Loecher lassen.

Wenn der Boden mit Graham Crackers gemacht wird, die 50 g Butter erwaermen, sie sollte fluessig sein, aber nicht heiss, nur handwarm, die Kekse mit einem Nudelholz klein"rollen", dann mit der Butter vermischen und den Boden der Springform mit 2/3 der Mischung auslegen und gut andruecken. Die rstliche Mischung am Rand hochziehen.

Die Ofentemperatur auf 230 Grad erhoehen.
Die Frischkaesemischung auf den Teig oder die Keksmischung in der Springform fuellen. In den Ofen gben und 12 -15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 100 Grad verringern und eine Stunde backen. Danach den Ofen ausschalten und bei weit geoeffneter Ofentuer 30 Minuten abkuehlen lassen.

Fertig.

Bei manchen Rezepten kommt dann noch ein Fuellung aus Sauerkirschen, angedickt darauf. Einfach ein Glas Sauerkirschen mit zucker aufkochen, dann andicken mit Staerke, muss aber schon richtig dickfluessig sein... Geht auch mit Susskirschen... dann wenig bis kein Zucker...

Ebenso haben viele Rezepte anstelle der Schlagsahne ca. 200 g sour cream = Schmand in der Zutatenliste.

Mach ich auch manchmal so.

die Graham Crackers im Rezept kann man selber machen:

240 g Vollkornmehl = 2 cups
125 g Mehl = 1 cup
1 1/2 TL Backpulver ODER: 1 TL Backpulver und 1/2 TL Backsoda
110 g Margarine = 1/2 cup
110 g brauner Zucker = 1/2 cup
80 ml Honig = 1/3 cup
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Tuetchen Vanillezucker
120 ml Milch = 1/2 cup

Vollkornmehl, Mehl und Backpulver (ggf. und Backsoda) in einer Schuessel zusammengeben.

In einer anderen, grossen Schuessel Margarine, braunen Zucker und Honig schaumig ruehren, danach die Mehlmischung mit der Milch und Vanilleextrakt oder Vanillezucker unterruehren. Abdecken und uebernacht oder fuer 8 Stunden im Kuehlschrank kalt stellen.

Am naechsten Tag den Ofen auf 175 Grad C vorheizen. Den Teig in Viertel aufteilen und jeweils ein Viertel auf einer bemehlten Flaeche zu ca. 12 x 37 cm ausrollen. Diese Platten dann jeweils in kleine Rechtecke aufteilen und auf ein Backblech legen. Ggf. noch mit einer Zimt-Zuckermischung bestreuen, und dann fuer 13 bis 15 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskuehlen lassen.


Und noch ein cheesecake Rezept:


Fuer den Boden:

120 g Vollkorncracker, zerkruemelt - als Ersatz Butterkekse
80 g Zucker
125 g Butter, zerlassen

Fuer die Fuellung:

675 g Frischkaese, Philadelphia, zimmerwarm
125 g Zucker
4 grosse Eier
1 Messerspitze Salz
8 Tropfen Vanilleextrakt oder ein Tuetchen Vanille

Fuer den Belag - optional - :

500 g saure Sahne oder Schmand
60 g Zucker
5 Tropfen Vanilleextrakt oder 1 Tuetchen Vanille

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad C vorheizen. Boden und Rand einer Springform (22 oder auch 23 cm Durchmesser) einfetten.

Fuer den Boden die Kekskruemel, Zucker und Butter in einer Schuessel mischen. In die vorbereitete Form druecken und 5 Minuten kalt stellen.

Fuer die Fuellung Philadelphia, Zucker, Eier, Salz und Vanille in der Kuechenmaschine oder mit einem Ruehrgeraet zu einer glatten Masse verarbeiten. Auf den gekuehlten Teig geben. Etwa 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. In der Form auf einem Kuchengitter etwas abkuehlen lassen. Den Ofen noch nicht abschalten.

Inzwischen fuer den Belag saure Sahne oder Schmand, Zucker und Vanille verruehren, auf dem erkalteten Kuchen verteilen und nochmals etwa 15 Minuten backen. Mit Frischhaltefolie abdecken und vor dem Servieren ueber Nacht kalt stellen.


==============

Wichtig!

Wenn kein Belag gewuenscht wird, den Kuchen nach der Backzeit von 50 bis 60 Minuten in der Form auskuehlen lassen, dann abdecken und ueber Nacht kalt stellen.


Rezept fuer Fried Chicken und auch hamburgers stell ich spaeter hier noch ein....

Einstweilen -

liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania

Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2007
1.218 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo!

Mac&Cheese
Suesskartoffelpommes mit Sourcream und scharfem Majodip
Spareribs
New York Cheesecake
Burger
Nachos mit geschichtetem Dip (Sourcream, Salsa, gewuerzte Majo und viel Raspelkaese obendrauf)
Ceasar Salad

LG Schnaegge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

Schnaegge, Caesar Salad ist ne gute Idee, aber, die Croutons werden bei einem kalten Buffet aufweichen....

Und - in meinem Profil ist auch noch ein Rezept fuer Caesar Salad...

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.01.2007
1.218 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Susan,

Die Croutons kann man ja extra reichen.

LG Schnaegge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

ja, das stimmt, hast Recht.... aber ich gebe zu bedenken, dass der Salat - also Romana Salat nach einer Weile welk werden kann, wenn er so laengere Zeit irgendwo steht
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2008
3.066 Beiträge (ø0,76/Tag)

Huhu,

schau mal Hier da findest du vielleicht noch ein paar tolle Rezepte.


LG
Laryhla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.06.2012
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vielen Dank ihr Lieben Lächeln

Habe mich jetzt für Kartoffelsalat von sukeyhamburg17 entschieden
Dazu Würstchen in Maismantel als Fingerfood
Dann Spare Ribs und Chicken Wings und Süßkartoffelpommes mit Sourcream
Und abends so zu sagen als Nachtisch Nachos mit Käse Dip

Und zum Mittag gibt es Cupcakes in USA-Style, Brownies und einen New York Cheesecake
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo nochmal,

hier noch ein Rezept fuer chicken wings mit Barbecue Sauce....


Die chicken wings in Oel fuer 10-15 Minuten frittieren.. dann auf Kuechenpapier abtropfen lassen

Nun die Sauce machen :

115 g Butter
4 EL braunen Zucker
5 EL Tomatenmark, verduennt
1/4 TL Knoblauch (diesmal gepresst)]
1/4 TL Zwiebeln (auch gepresst, also nur den Saft)
1/4 TL Pfeffer
1/4 TL Chilipulver
1/4 TL Salz
1/2 TL Oregano, getrocknet
1 Schuss Bier oder Orangensaft
1 Schuss Hot Sauce, die beiden von mir oben erwaehnten Saucen oder auch Tabasco....

ggf. noch Zitronensaft


Butter und braunen Zucker in einem Topf schmelzen, die hot sauce und Tomatenmark hinzufuegen. Danach die anderen Zutaten hinein geben. Danach das Bier oder den Orangensaft und Zitronensaft dazugeben, alles gut vermischen. Die fertige Sauce ueber die chicken wings geben...fertig....

LG, Susan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2007
10.994 Beiträge (ø2,37/Tag)

...die oben erwaehnten Saucen sind Louisiana Hot Sauce oder auch nur Hot Sauce, die kann man ja auch in DE bekommen.... oder wenn nicht, Tabasco ist auch sehr gut
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine