Partysnacks aus 5 Jahrzehnten

zurück weiter

Mitglied seit 04.09.2002
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Chefköche,

im Frühsommer planen wir ein Fest zu einem 50. Geburtstag mit etwa 120 bis 150 Gästen. Das Essen soll unter dem Motto \"Partysnacks aus 50 Jahren\" stehen.
Wer weiß noch, was so ca. 1958, 1968, 1978, 1988 und 1998 typischerweise auf Parties gegessen wurde? Wichtige Frage
Mir würde in vielen Fällen sicher schon das Stichwort (z.B. Spargelröllchen, Teufelssalat etc) genügen, aber mit Rezept (oder einem Link dahin) wäre es natürlich noch toller.
Ich bin auf Eure Tipps gespannt. BOOOIINNNGG....
Vielen dank im Voraus

Dirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2003
308 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

spontan fällt mir da der \"Käse-Igel\" ein.
Käsewürfel auf die eine Olive oder Mandarinenspalten gespiesst sind.
Das ganze auf einer Styroporkugel gesteckt.

Gruss Katrin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2003
924 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Dirk,

das könnte ich mir vorstellen:

Spargelröllchen (gekochter Schinken, Meerrettichsahne? und Spargel)

eingelegte Salzheringe

LG
hollyfinn

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2003
924 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

ich denke, das gehörte auch dazu:

Eier mit irgendeiner Füllung (das Eigelb wurde mit Mayonaise und Gewürzen vermengt und dann in die
Eier gefüllt)

eingelegt Gurken (Gewürz-, Senf-, Salzgurken)

Rezepte habe ich leider nicht, ich könnte aber mal etwas nachforschen!!

LG hollyfinn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2003
193 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Dirk,


Gemüsesalat und Geflügelsalat waren immer der Renner in den Sechzigern bei meiner Oma (als noch sich noch niemand um Kalorien sorgte und Cholesterin ein Fremdwort war).

Gemüsesalat

gekochte Möhren, Erbsen, Spargel und Champignons (unbedingt aus der Dose) mit Mayonaise vermischen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.


Geflügelsalat

Hühnchenfleisch, Ananas, Champignons und Spargel (wieder Dose natürlich Na!). Das gleiche Verfahren wie oben.


Russischer Salat

Rosa abgebratenes Roastbeef in Würfel schneiden, mit Tomentenpaprika und Tomatenketchup mischen


Kasselerbraten


Schabefleisch (deutschlandweit auch Tartar genannt)

Viel Spass

Ela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2003
924 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Dirk,

ich bin\'s noch einmal, habe meine grauen Gehirnzellen angestrengt, und das ist dabei heraus gekommen:

Marinierte Heringe

Zubereitung: Von 4 gewässerten, halbierten und entgräteten Heringen die Haut abziehen. Die Heringsmilch aus der Haut schaben, mit etwas Essig verrühren und mit 1/4 Liter Milch verquirlen. Die Filets in die Milch legen. Durch Zugabe von 50g Mayonnaise, 1/8 Liter Sahne oder 2 Eßlöffel Öl, durch Gurken-, Zwiebel- oder Tomatenscheiben, Apfelschnitzel, sauer eingelegte Pilze oder Kapern kann die Tunke verfeinert werden.

Gefüllte Tomaten

Mit Thunfisch:
1 Ds. Thunfisch in Öl,
1 kl. Zwiebel
Schnittlauch
3 EL Mayonaise
je 2 EL Zitronensaft und Dosenmilch
Salz, Pfeffer, Zucker, Senf
8 Tomaten
Alles zerkleinern und unter die Mayonaisesoße mischen. In die ausgehöhlten Tomaten geben.

Schinkenfüllung:
125 g roher Schinken
2 hartgekochte Eier
1 Zwiebel
½ Tasse grüne Erbsen
Petersilie
4 EL Öl
2 EL Essig
8 Tomaten

Ebenfalls alles zerkleinern und die Tomaten damit füllen.


Pasteten mit Ragout fin

Sülze, es gab bei uns immer alle möglichen Sülzen

Hackbällchen

Hähnchenkeulen

Kalter Schweinebraten, aufgeschnitten

Schnittchen mit Ei, Tomate und Gurke und
Schnittchen mit Mett und Zwiebeln

und viel Senf - scharf, mittel, süß usw.

und Kartoffelsalat nicht zu vergessen.

Ich denke, das war\'s (ist so für die Zeit um 1975 und später gedacht)

Gutes Gelingen wünscht
hollyfinn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.09.2002
8 Beiträge (ø0/Tag)

@ hollyfinn:

Du bist richtig Klasse. Lachen Lachen Die gefüllten Eier kriege ich auch so hin.

@ alle anderen: bitte weiter so sammeln, ich bin gespannt. BOOOIINNNGG....

Grüße aus Köln hechel...

Dirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2003
924 Beiträge (ø0,17/Tag)

Bin schon wieder da

Schwarzbrot-Käse-Happen ( mehrere Scheiben Schwarzbrot werden mit Butter bestrichen, eine Scheibe Käse - evtl. Gouda - daraufgelegt, das Ganze wird übereinander geschichtet, 1. Scheibe Schwarzbrot und oberste auch, bis ca. 5 Schwarzbrotscheiben mit Käse aufeinanderliegen. Dann werden die Brote in Dreiecke aufgeschnitten. Man könnte evtl. auch Camembert dazwischen legen.)

Die ganzen Platten wurden immer mit vielen Salzstangen dekoriert. Sie wurden in die Brote hineingesteckt, ebenso in die Mett- und Eierschnittchen.

Ich glaube, jetzt fällt mir nichts mehr ein.

LG hollyfinn
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2003
1.697 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Dirk

1958
wollte man satt werden, da gab es viele Salate Kartoffel / Nudel oder Heringsalate
und viel Schweinefleisch
1968
kam schon stwas besseres auf den Tisch mit Rindfleisch und etwas besseren Fisch, natürlich auch weiterhin Schweinefleisch, etwas bessere Salate.( Thunfisch,Geflügel,Roastbeef u.v.a mehr.
1978
konnte man schon schlemmen Hummer, Lachs, Austern, Edeles Fleisch, Kalbfleisch, Bündnerfleisch,und vieles andere mehr.
1988
Die Partygerichte waren ausgefeilt fast nicht mehr zu übertreffen ( Käfer ectr. und die vielen guten Metzgereien,und Partyservice.Die ersten Kalt warm Büffets.
1998
Gehen die Partygerichte wieder auf die einfachen Gerichte und Platten, auch die Salate werden möglichst nicht mehr so fett angerichtet..

Gruß Otto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
885 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Dirk,

ich hab mal in meinem \"Vorspeisenbuch\" von 1984 geblättert. Wie wärs noch damit:

mit Meerrettichsahne gefüllte Schinkenröllchen,

Bunter Igel (dazu werden auf einen halben Weisskohlkopf mit Zahnstochern lauter gleichmässig geschnittene Häppchen wie Käse, Radieschen, Perlzwiebeln, kleine Pilzhüte, Schinken, Oliven, Essiggurken usw. gesteckt),

Tomatenpilze (hartgekochte Eier - unten gerade geschnitten, damit sie stehen bleiben - mit einem Tomaten\"hütchen\" versehen und diesen mit Mayonnaisetupfen als Fliegenpilz \"verkleiden\" Lachen)

LG Gabi


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
1.494 Beiträge (ø0,27/Tag)

Was ist denn mit dem berühmt-berüchtigten Mett-Igel??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
1.494 Beiträge (ø0,27/Tag)

Was ist denn mit dem berühmt-berüchtigten Mett-Igel??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
1.494 Beiträge (ø0,27/Tag)

Was ist denn mit dem berühmt-berüchtigten Mett-Igel??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
1.494 Beiträge (ø0,27/Tag)

Was ist denn mit dem berühmt-berüchtigten Mett-Igel??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
1.494 Beiträge (ø0,27/Tag)

Huch, da hat mein Rechner jetzt aber gesponnen, SORRY!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine