70er party mit ca 90 leuten-> von was wieviel?-> HILFE BITTE

zurück weiter

Mitglied seit 24.05.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ihr lieben chefköche

wir feiern im oktober eine 70er jahre geburtstagsparty mit ca. 90 leuten. da ich eine so große party noch nie ausgerichtet habe und sonst IMMER viel zu viel mache *ups ... *rotwerd* , muss ich euch mal fragen wieviel es von was geben sollte.

von den 90 gästen sind ungefähr halbe, halbe männlein und weiblein und keine kinder.

also:
gulaschsuppe -> von wieviel kg fleisch?

nudelsalat-> von wieviel kg nudeln?

hackbällchen-> von wieviel kg hack?

kartoffelsalat-> von wieviel kg kartoffeln?

fleischwürstchen-> wieviele?

mettigel-> von wieviel kg /gramm hack ?

gefüllte eier (russische eier)-> wieviele?

spargelröllchen-> wieviele?

soleier-> wieviele?

Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage

dazu gibts dann noch ne käseplatte, goudaröllchen, fliegenpilze, fischplatte, wurstplatte, weißkohlsalat, brot, schmalz, herencreme, donauwelle, käseigel(wg.kult) und ein ganz lieber gast macht 2 stunden lang noch
frische reibekuchen direkt vom gastrogrill.

denkt ihr, dass geht in ordnung für eine 70er jahre-party? fällt euch noch was kultiges ein?


ich danke euch sehr für eure mühe!!!!

die wönni Küsschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2006
8.877 Beiträge (ø1,8/Tag)

hmmm,
evtl. damalige Getränke.....z.B.:

Bols Blau,
Pernod,
Bowle,
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.252 Beiträge (ø4,23/Tag)

Hallo

Vergiss das Brot nicht.. Mettigel ohne Brot kommt nicht gut Lachen

Liebe Grüße Daina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2009
8.392 Beiträge (ø2,2/Tag)

Hallo,

Menge ?

Bei 90 Personen sollten die Mengen auf jeden Fall nicht zu klein ausfallen...aber in kg= keine Ahnung Sicher nicht!.

Machst du alles selber ?




Liebe Grüße
Anneliese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.05.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Diana:
ja klar, gibts brot! hatte ich in der liste auch geschrieben. Na! das gibt bei mettigel immer so eklige finger ohne brot Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .

meefisch:
getränke gibts natürlich auch in kult: kullerpfirsich, limo mit eierlikör, tri-top und so ne sachen. Let´s rock!

anneliese:
bis auf die soleier, die herrencreme und die donauwelle mache ich das alles selber. ich habe mir einen genauen arbeitsplan aufgestellt, damit ich mich nicht verhaspele, das kann ich nämlich sonst ganz gut. *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo, ich hab vor einiger Zeit ein kalt/warmes Büffet für 60 Personen gemacht. Ich hab bei den Rezepten immer hochgerechnet auf die Personen. Also Rezepte für 4 Personen x 15, Rezepte für 12 Personen x5. Da bin ich gut mit gefahren. War nicht leergefuttert, aber auch keine Menge übrig. War noch genau richtig für den nächsten Tag zum Reste vertrinken und essen. Will damit sagen, ich hab nicht nach Kilos gerechnet, sondern nach Portionen.

LG epoxy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,24/Tag)

Tja, berechne doch danach wie viel jeder einzelne wohl durchschnittlich ist... (vielleicht 100-200g? (bei Salat, Fleisch) pro Gericht/Person? (bzw. 2-3 Stück (von Eier, Würstchen))...du hast ja auch eine recht große Auswahl...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2010
833 Beiträge (ø0,24/Tag)

epoxy:

ja, so war auch mein Grundgedanke... "Einzelbedarf" ermitteln..., dann mal "Teilnehmer" rechnen, aufrunden...Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2009
8.392 Beiträge (ø2,2/Tag)

An deiner Stelle würde ich die Gulaschsuppe als "Sattmacher" , also für 90 Personen berechnen- die anderen Sachen so als "Leckerlis" nach Gefühl....alles in etwas größeren als haushaltsüblichen Mengen...

Reste der Gulaschsuppe kannst du dann auch gut einfrieren- Salatreste sind da doch schon etwas 'problematischer' ...
Mett und Spargelröllchen würde ich nur in kleiner Menge machen.




Liebe Grüße
Anneliese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2004
705 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

und "Persico" DAS Getränk der 70ger, sowie alles oben angeführte.
Gruss Gourmant
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2004
705 Beiträge (ø0,13/Tag)

gibbet den überhaupt noch ???
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2009
8.392 Beiträge (ø2,2/Tag)

Ja, Berentzen hat den noch im Sortiment Ey man, bin ich blau!



Liebe Grüße
Anneliese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,49/Tag)

Gulaschsuppe als Sattmacher würd ich nicht rechnen, höchstens 200ml pro Person. Wer ißt sich denn an Suppe satt, wenn da noch soviele Leckerlis warten? Außer es sieht so überschaubar aus, daß man Angst hat nicht satt zu werden. Ne, ne, wenn man einlädt, Sekt oder Selters. Ich bevorzuge Erstes.

LG epoxy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.05.2009
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

oh man, manchmal ist man echt einfach nur hohl Jajaja, was auch immer! . auf die idee portionen hochzurechnen bin noch nicht gekommen *ups ... *rotwerd* . das ist echt ne klasse idee.

habt ihr evtl. noch ne anregung was noch kult war oder gibts etwas das ich besser ersetzten sollte?

"persico" gibts das denn noch und was war das noch gleich ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.05.2011
1.498 Beiträge (ø0,49/Tag)

Persico gibt es hier nicht mehr, aber Apfelkorn war in den 70zigern auch Kult. Ich schwöre, ich mag heute immer noch keine Äpfel. Mir war ein gefühlter Monat schlecht davon. Deine Liste ist gut, das gehörte immer zu einem Buffet, richtig klassisch. Würde ich so lassen. Evt. magst noch ne Bowle machen, bei uns damals war Ananasbowle der Renner.

LG epoxy
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine