Überraschungsfest für die "Rubin-Hochzeit" meiner Eltern


Mitglied seit 25.10.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo !

Ich bin neu hier und benötige dringend Hilfe von erfahrenen Köchen und Köchinen. Meine Eltern feiern nächstes Jahr ihren 40. Hochzeitstag und ich plane schon eifrig die Überraschungsfeier für ca. 25 Personen. Das Fest findet in unserem eigenen Garten statt, mit Pavillon, einer Band ... Aber die allergrößte Sorge ist das Essen. Ich möchte gerne alles selbst zubereiten, aufgrund der Kosten kommt ein Catering nicht in Frage. Toll wäre ein kalt-warmes Buffett in einem kostengünstigen Rahmen. Und nun auch die Frage:

Welche Rezepte liegen in einem preiswerten Rahmen und können gut vorbereitet werden ? Da ich das Fest komplett alleine organisiere, ist eine gute Organisation das A & O. Eine Zeit lang, hatte ich die Idee nur rote Speisen zu servieren (aufgrund der Rubin-Hochzeit), zwischenzeitlich denke ich allerdings, dass dies wohl zu komplex und aufwendig für mich ist.

Für tolle Ideen bin ich sehr dankbar, lieben Dank im voraus. Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.12.2008
725 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,
schaue doch mal in die DB, da sind etliche Partyrezepte dabei. Da kannste Dich richtig austoben.
VG
Balard
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2005
921 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,
wie wäre es mit
Orangenscheiben mit Roten Zwiebeln, Rosmarin und Balsamicodressing.
Sülze mit Remoulade
Antipasti

Hühnerbrüche mit Gemüse und Eierstich oder Grießklöschen

Nudel- und Kartoffelsalat
Salate mit verschiedenen Dressings

Schweinebraten und Putensteaks
Schupfnudeln, Reis und Kartoffeln und oder Nudeln
Rahmsauce und Estragonsauce
Broccoli, Speckbohnen und Karotten

Rote Grütze, Obstsalat und Mousse au Chocolat

Käseplatte

Brot und Butter




Gruß Fire1234!!!! Let´s rock!


Ein Koch ein Künstler zwei Köche ein Zirkus!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
4.075 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo!


Für ein warmes Buffet sind Speisen ideal, bei denen sich die Gäste beliebig kleine oder große Portionen nehmen können, ohne dass jemand mit einem Messer Fleischstücke oder ähnliches zerteilen muss. Gulasch, Geschnetzeltes oder Frikassée sind ideal.
Preiswert zu machen und auch gerade für ältere Leute gut verdaulich wäre ein Hühnerfrikassée. Lässt sich vorbereiten und aufwärmen. Nur das Legieren sollte man erst kurz vor dem Servieren machen. Hatt man die Soße vorher mit etwas Mehlbutter gebunden, dann kann man sie auch nach dem Legieren mit Eigelb längere Zeit warm halten, ohne dass sie gerinnt.
Als Kontrast dazu ein kräftiges Rindergulasch, das idealerweise aus der preiswerten Rinderwade hergestellt wird. Lässt sich mehrere Tage vorher herstellen. Du brauchst nur die entsprechende Kühlmöglichkeit.
Als drittes warmes Gericht vielleicht noch eine Spinat-Lachs-Lasagne, damit auch die Fischliebhaber auf ihre Kosten kommen. Falls du im Großhandel (z.B. METRO) eine ganze Lachs-Seite kaufst, dann hält sich der finanzielle Aufwand dafür auch in Grenzen (Materialkosten ca. 25 Euro für 10 Portionen). Die musst du allerdings frisch zubereiten. Lässt sich allerdinges auch Stunden vorher vorbereiten und gart dann im Backofen von alleine.

Daneben würde ich noch eine Suppe anbieten. Vielleicht eine Minestrone. Auch die schmeckt aufgewärmt fast noch besser als frisch und kostet nicht viel. Ist nur reichlich Arbeit alles klein zu schnibbeln.


Hast du eine Aufschnittmaschine zur Verfügung? Dann kannst du kalte Braten fürs Buffet selber machen. Kostet nur ein Bruchteil, als wenn du ihn beim Metzger fertig gegart und geschnitten kaufst.
Meerefrüchtesalat aus TK-Meeresfrüchten kommt bei meinen Buffets immer gut an. Ist alledings nicht ganz so preiswert. 15€/kg für die Meeresfrüchte musst du kalkulieren. Dazu Staudensellerie (den Rest zur Minestrone), rote Zwiebeln und Bio-Zitronen.

Schau mal in das Fotoalbum auf meiner Profilseite. Dort ist ein Buffet mit verschiedenen Terrinen zu sehen. Terrinen kann man Tage vorher zubereiten, sie machen auf dem Buffet optisch was her und sind preiswert zu machen, wenn man sich traut. Aber so schwer ist das gar nicht.

Ein Tipp zum Nachtisch. Momentan ist es total in, gerade bei Buffets, Nachtisch in kleinen Gläsern portionsweise zu servieren. Bei einem großen schwedischen Möbelhaus gibt es Gläschen, die eigentlich als Teelichthalter gedacht sind. Sie haben die ideale Größe (ca. 10 cl), sind klar und schnörkellos und vor allem preiswert. Ein Pack mit 4 Stück kostet nur 99 Cent. Da kannst du mal 10 Euro investieren und hast tolle Behältnisse um deinen Nachtisch auf dem Buffet zu präsentieren. Ich hoffe, dass es die Dinger noch gibt. Ich war schon ein paar Monate nicht mehr dort.
In diesen Gläsern kann man jede Art von Panna Cotta, Cremespeisen oder Fruchtsalat servieren. Besonders dekorativ sind Sachen, die aus mehreren Schichten bestehen. Am besten wirkt es, wenn die Schichten verschiedenfarbig sind. Z.B. so eine Art schwarzwälder Kirschtorte im Glas. Unten rein ein wenig zerpflückter dunkler Bisquit. Nach belieben mit Kirschwasser getränkt. Darauf Sauerkirschmasse (Kirschen aus d. Glas mit Stärke eingedickt). Oben drauf dann eine Haube aus Schlagsahne (mit reichlich Sahnesteif). Als Deko Raspelschokolade und/oder eine Kirsche.

Neben der Frage was du anbieten willst, musst du vor allen die Frage nach deinem Equipment klären. Hast du genügend Kühlmöglichkeiten? Nicht nur für die vorbereiteten Speisen, auch für die Getränke. Hast du genügend Teller, Gläser und Besteck? Hast du Warmhaltegeräte fürs Buffet? Hast du genügend große Töpfe um diese Mengen zu kochen.

Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne eine KM schicken. Habe einiges an Erfahrung mit solchen Buffets.

Liebe Grüße,

Thomas.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine