Mitbringsel für "Trinkgelage" am 27.03. gesucht

zurück weiter

Mitglied seit 28.11.2003
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo CK\'ler,

bin nächsten Sonntag bei Freunden zu einer Soireé Rouge eingeladen, ein kleines Fest mit Musik, Gedichten, viel Rotwein und etwas Speis. Und genau nach dieser \"Speis\" suche ich.
Da unser Fiat letzte Woche schlapp gemacht hat, müßten die gesuchten Partysnacks gut zu Fuß und mit der S-Bahn transportabel sein.
Ich stelle mir wegen des Weinkonsums etwas fettiges (Käse, Olivenöl, etc.) und würzig rezentes vor. Mit Auto hätte ich mich für ein Blech selbstgemachte Pizza entschieden, aber das ist mir jetzt zum Mitnehmen zu sperrig.
Beim Stöbern in Fingerfood und bei den Partyrezepten habe ich auf anhieb nichts geeignetes gefunden, gebe allerdings zu, daß ich auch nicht alle alle Einträge gelesen habe. Das einzig akzeptable, auf das ich gestoßen bin, waren Schinkenhörnchen; sind mir aber etwas zu fad. Auch muß es nicht unbedingt TK-Blätterteig sein.
Salate scheiden auch aus, da werden schon viele mitgebracht.

Hoffe auf Eure Hilfe und genialen Ideen,

liebe Grüße Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Achja, noch ein paar Ergänzungen: es muß nicht vegetarisch sein. Gern scharf oder exotisch (aber auch nicht zu kompliziert, also ausgefallene Zutaten oder so). Eine größere Menge von Kleinteilen wäre gut zum Transport in Tragetaschen. Ich denke hauptsächlich an irgendwelche Backwaren, bin aber auch gern für alternative Vorschläge offen.

So, bin gespannt auf Eure Antworten Na!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,74/Tag)

Ich könnte mir vorstellen, dass italienische Antipasti, in Schüsseln transportiert, sich eignen.

Hätte da zur Auswahl:

Paprika in Olivenöl
eingelegte Pilze
Meeresfrüchte-Salat
Kalbfleisch in Thunfischsauce
Sardellen in Zitronensaft
Garnelen mit Knoblauch und Petersilie
Artischocken mit Kartoffeln
Fenchel mit Mozzarella

Bei Interesse: gib Laut!

Gruß
Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2004
2.358 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Sabetha1

Wenn du eine Möglichkeit hättest bei deinen Freunden den Backofen benutzen zu können/dürfen, dann wären doch Pizzabrötchen nicht so schlecht. Die Pizzamasse kannst du in einer großen Tupperschüssel transportieren und die Brötchen in einer Tüte. Ich würde aber Aufbackbrötchen empfehlen und in meine Pizzamasse kommen noch kleingeschnittene Frühlingszwiebeln und Mais.

Wenn das dir doch noch zuviel Action ist dann schau doch in der Datenbank unter der Sparte Party bei P wie Pizzaschnecke.

Wieveile Personen seit ihr denn?
Kannst ja schreiben wie du die 2 Vorschläge findest.

LG Mairose13
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2003
383 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Sarah!
Biolekerprobt und reisetauglich:

Burgunder Gugelhupf

250 g roher Schinken, 1 P. frische Hefe
250 g Mehl, 4 Eier
125 ml Olivenöl, 125 ml Weißwein
150 g Emmentaler, gerieben

Den Backofen auf 200° C vorheizen.
Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Die Hefe zerbröckeln.
Das Mehl in einer Schüssel mit allen Zutaten vermischen (der Teig muss nicht aufgehen) und in eine ungefettete Gugelhupfform füllen.
Die Form in den Ofen stellen und den Gugelhupf etwa 1 Stunde 15 Min. backen.


Gruß
Tanja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Mensch Kinders, ihr seid ja schneller als die Feuerwehr!!!

@ Mairose & Tanja:
Das Backen vor Ort wäre schon möglich, ist aber nicht unbedingt in meinem Interesse
Lachen. Pizzaschnecke und Burgunder-Gugelhupf hören sich super an. Die Wahl fällt mir so schwer, daß ich mich schon mit beidem im Gepäck losstapfen sehe 11.11.11:11

@ Brigitte:
ein bißchen Antipasti als Ergänzung ist auch nicht schlecht. Wärst du so lieb, die Rezepte für \"Kalbfleisch in Thunfischsauce\" und \"Artischocken mit Kartoffeln\" einzustellen?

Herzlichen Dank an Euch Nachteulen, ihr seid klasse

Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.810 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Sabetha,

ich habe auch noch einen Tipp, nämlich die bei mir so beliebten Knusperstangen mit Käse und Schinken. Das Rezept kannst Du nach Belieben abwandeln bzw. verschiedene Knusperstangen machen. Kommen garantiert gut an!

Wünsche viel Spass, S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2003
5.289 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo,

ich finde immer zu so einem \"Wein-Abend\" passt ein Zwiebelkuchen
sehr gut. Und natürlich sollte die Käseplatte nicht fehlen. Schön mit
Oliven und Trauben...
Auch mit Rotwein sehr lecker...

Grüße
madB
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.07.2003
854 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit Hefeteigtaschen mit Frischkäsefüllung . Dafür kaufe ich immer TK-Hefeteig, taue ihn nach Packungsangabe auf, rolle die einzelnen Platten noch ein wenig platt, bestreiche die Hälfte der Platten mit verschlagenem Ei, setze kleine Frischkäsehaufen drauf (besonders gut kam bisher immer der Philadelphia mit Lachs an), lege jeweils eine Teigplatte drauf, drücke zwischen den Frischkäseklecksen ein wenig an, schneide Rechtecke aus, setze sie auf ein Blech (Backpapier drunter), bestreiche die Päckchen mit dem restlichen Ei und backe das Ganze bei ca. 180°C bis die Teilchen goldbraun sind.

LG und viel Spaß beim Vorbereiten des Abends!

lilly

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
703 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Sabetha !

Den Burgunder Guglhupf habe ich auch schon mehrmals für Weinabende gebacken und die Gäste waren immer total begeistert. Ich könnte Dir so ein ähnliches Rezept auch noch als eine \"fischige Alternative\" bieten ...

Lachs-Gugelhupf
=============

Zutaten:
250 g Mehl
4 Eier
300 g Räucherlachs in Scheiben
1 Mozarella
4 EL Lachsfrischkäse
3 EL Sahne-Meerettich
1/8 l Olivenöl
1/8 l Burgunder (o. ä. Weißwein)
1 Würfel Hefe
Prise Salz, Pfeffer
½ Pck. Dill


Zubereitung:

Den Lachs und den Mozarella in Würfel schneiden.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, die Hefe hineinkrümeln (nicht gehen lassen !) und mit einem Handrührer vermischen.

Die Teigmasse in eine leicht gefettete und gemehlte Gugelhupf- (o. Kastenform) geben.
Bei 200 °C im vorgeheizten Ofen ca. 65 Min. backen.

Schmeckt hervorragend noch leicht warm (aber auch kalt) evtl. mit einer Meerettich-Schmand-Creme zu Wein, Sekt und Bier.

Liebe Grüße,
Chicco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2003
5.289 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo Chicco,

ich muss zugeben, ich bin gar kein großer Bäcker. Daher meine vielleicht dumme
Frage: bringt die Hefe überhaupt was, wenn man den Teig doch garnicht \"gehen\" lässt?
Ich würde das gerne mal ausprobieren.
Was ist Lachsfrischkäse? Durch etwas mehr Lachs zu ersetzen?

Grüße
madB
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.02.2005
239 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

ich denke auch, dass Back-Camembert sicher gut zu dem Wein passen würde. Die kannst du zu Hause vorbereiten und denn da schnell noch mal in den Ofen schieben. Kalt schmecken sie aber auch gut.

Liebe Grüße und viel Spaß
Dani
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.771 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hey Sabetha,

bei uns gibt es zur Weinprobe immer Schüttelbrötchen. Die sind herzhaft, man kann sie ohne Teller einfach in die Hand nehmen und sie regen den Durst an Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Die schmecken am besten, wenn Du sie morgens frisch machst (weiß ja nicht wann es bei Euch losgeht)
Leider hat chefkoch.de mein Rezept noch immer nicht frei geschaltet...
Such doch mal in den Foren, da hab ich es schon veröffentlicht.

Gruß
Sandy
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,74/Tag)

Ups....fats hätte ich das übersehen.
Aber reicht ja noch bis zum 27..


Aaaaalso:



KALBFLEISCH IN THUNFISCHSAUCE

für 6-8 Personen:

1 ganzes Kalbsfilet (etwa 5oog)
ca. 1/4 l Olivenöl
Salz
Pfeffer
ger. Muskatnuss
2 Eigelb
2 Knoblauchzehen
1/2 Teel. Senf
15o g Thunfisch (Dose, in eigenem Saft)
1-2 Sardellen oder 1 Teel. Sardellenpaste
Zitronensaft
2-3 Essl. kleine Kapern
einige Petersilienblättchen
1-2 Zitronen zum Garnieren


Am Vortag das Kalbsfilet von Häuten und Sehnen säubern (oder schon beim kauf vom Metzger machen lassen), in 1-2 Essl. Olivenöl rundrum sanft anbraten lassen (es soll kaum Farbe nehmen).
Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen und zugedeckt etwa 15 min bei kleiner Hitze ziehen lassen.
In Alu-Falie wickeln, bei Zimmertemperatur ruhen lassen und über Nacht kalt stellen.


Eigelb schaumig aufschlagen.
Den geschälten Knoblauch, Senf, Öl, Thunfisch, Sardellen/Sasrdellenpaste hinzufügen, alles fein pürieren.
Soviel vom Thunfschsaft hinzugeben, dass die Sauce eine cremige Konsistenz erhält.
Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft abschmecken.


Das Fleisch in sehr dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce anrichten.
Mit Kapern, Petersilie und ausgelösten Zitronenfilets garnieren.





In deinem Fall:
Zum Transport kann du ja Fleisch und Sauce getrennt in Schüsseln verschließen.






Gruß
Brigitte


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,74/Tag)



ARTISCHOCKEN MIT KARTOFFELN


für 6-8 personen

8-10 kleine Artischocken
Saft von 2 Zitronen
5 Essl.Olivenöl
5 mittelgroße, in der Schale gekochte Kartoffeln
Salz
Pfeffer
1 Essl. gehackte Petersilie
Minzeblättchen



Artischocken großuügig schälen, vom Heu befreien, das Herzt senkrecht in dünne Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln, damit sie hell bleiben.


In einer Pfanne 2 Essl.Öl erhitzen, die Artischocken darin etwa 1o min braten.


Gepellte Kartoffeln in Scheiben schneiden, mit in die Pfanne geben.
Alles weitere 8-1o min braten, bis sie eine knusprige Kruste haben.
Öfter wenden!



Salz, Pfeffer, Petersilie und Minze zugeben und auf einer Platte anrichten.
Mit restlichem Zitronensaft und Öl beträufeln





Gruß
Brigitte
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine