Belgische Waffeln wie in der Eisdiele


Mitglied seit 20.08.2011
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage bezüglich eines Waffelrezepts. Ich habe bereits viele Waffelrezepte ausprobiert. Leider schmecken sie mir nicht so gut wie im Café. Ich habe bereits Waffeln mit Backpulver ausprobiert. Diese schmecken oft nach Pfannkuchen in Waffelform. Auch habe ich Waffeln ausprobiert mit Hefe. Diese sind sehr hart geworden und waren viel zu mürbe. Ich bin auf der Suche nach einem guten Waffelrezept, wo vor allem dieKruste der Waffel knusprig und es innen schön weich ist. Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Habt ihr ein gutes Rezept für belgische Waffeln? Ich habe bisher nur gute deutsche Waffeln hinbekommen und möchte aber auch gute Waffeln an meinem belgischen Waffeleisen hinbekommen. Ich würde mich sehr über gute Rezepte freuen.


Vielen Dank Für eure Hilfe!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
8.643 Beiträge (ø1,94/Tag)

Hallo,

schon mal nach Gaufres geschaut?

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
12.456 Beiträge (ø3,39/Tag)

Hallo,

dies ist mein Lieblingsrezept, schmeckt auch noch kalt am nächsten Tag, falls mal was übrigbleibt.


LG küchenbetti


Lebe unter Deinen Verhältnissen, innerhalb Deiner Möglichkeiten und für Deine Träume.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2013
13 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,
vielleicht liegt es auch an dem Waffeleisen, dass sie nicht so wie in der Eisdiele werden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2009
405 Beiträge (ø0,09/Tag)

Wichtig für innen luftig und weich und aussen kross ist meiner Erfahrung nach genug Butter im Teig, genug Ruhezeit für die Hefe und dann die richtige Temperatur, so dass die Molke und der Zucker karamelisiert...und zwar so schnell, dass der Teig innen noch schön weich bleibt. Wenn deine Waffeln hart wurden, dann war dein Eisen nicht in der richtigen Temperatur oder es war nicht das richtige Eisen (zu dünne Waffeln).
En liebe Gruess,
Geronimo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.877 Beiträge (ø6,25/Tag)

Belgische Waffeln ist Unsinn
Es gibt Brüsseler Waffel
Diese sind sehr luftig und fluffig

Und Lutticher Waffeln
Diese sind schwerer und haben oft große Zuckerstucke drinne.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.877 Beiträge (ø6,25/Tag)

Die Rezepte für Brüsseler Waffeln im link sind nicht gut, wenn ich da schnell durchgucke schlagen die alle den Eiweiß nicht zu schnee bevor die ihm dadurch tun, und mancher benutzt Backpulver an statt Hefe.
Brüsseler Waffeln werden aus Mehl, Hefe, Milch, Wasser, Butter, Salz und geschlagenem Eiweiß hergestellt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.877 Beiträge (ø6,25/Tag)

Eier
3
Milch
375 g
frische Hefe
20 g
lauwarmes Wasser
375 g
selbstaufblühende Blume
450 g
geschmolzene Butter
150 g
Salz
schnüffelt
Schlagsahne
2 Deziliter
Vanillezucker
etwas
ein wenig Puderzucker

Der Waffelteig: (für mindestens 12 Waffeln)
Wiegen Sie alle Zutaten sorgfältig ab.
3 Eier
Nehmen Sie zwei große Rührschüsseln und trennen Sie die Eier: Das Eigelb geht in die Schüssel für den Teig, das Eiweiß schlagen wir später auf.
TIPP Für die Zubereitung des Teigs können Sie auch eine Küchenmaschine mit Rührbesen verwenden.
Das Eigelb mit einem Schneebesen schlagen.
375 g Milch20 g Frischhefe
Fügen Sie die richtige Menge Milch und frische Hefe hinzu. Mit dem Schneebesen schlagen, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
375 g lauwarmes Wasser
Das lauwarme Wasser in den Teig geben.
450 g Selbstauflaufmehl
Dann das Mehl in die Rührschüssel sieben und mit dem Schneebesen rühren, bis kein Klumpen im Teig schwimmt.
150 g geschmolzene Butter
Geben Sie die gewogene Menge Butter in eine Schale. Lassen Sie sie auf kleiner Flamme schmelzen.
Die geschmolzene Butter zum Teig geben und in der Zwischenzeit mit dem Schneebesen umrühren.
Das Eiweiß zu einem festen Schaum schlagen. Verwenden Sie einen sauberen Schneebesen und achten Sie auch darauf, dass die Rührschüssel vorher entfettet wird, z.B. mit ein paar Tropfen Zitronensaft und einer Prise Salz.
TIPP Sie können auch eine Küchenmaschine mit Quirl verwenden.
Das geschlagene Eiweiß unter dem Teig mit einem Spatel auftragen. Machen Sie es vorsichtig, damit möglichst viel Luft im Teig bleibt.
Prisen Salz
Zum Schluss streuen Sie eine Prise Salz in den Teig und spachteln ein letztes Mal vorsichtig.
Legen Sie den Waffelteig an einen warmen, zugfreien Ort und lassen Sie ihn 20 Minuten ruhen.
Die Schlagsahne
2 Deziliter schlug ein wenig Vanillezucker
In der Zwischenzeit die Sahne in eine Rührschüssel geben und etwas Vanillezucker hinzufügen. (Verwenden Sie eine Zuckermenge nach persönlichem Geschmack. Jeder hat seine eigene Präferenz). Die Mischung zu einer glatten Schlagsahne schlagen.
Setzen Sie eine gezackte Düse (oder 'Douille') in die Spitze eines (Plastik-)Spritzbeutels. Löffeln Sie die geschlagene Sahne hinein und legen Sie den gefüllten Spritzbeutel in den Kühlschrank, während Sie auf die Waffelparty warten.
Der letzte Schliff
Erhitzen Sie das Waffeleisen auf die höchste Einstellung. Lassen Sie das Eisen ausreichend lange vorheizen.
Löffeln Sie eine Portion Teig in das Waffeleisen, schließen Sie es sofort und backen Sie eine hell goldbraune Brüsseler Waffel. Servieren Sie die Waffeln frisch gebacken.
ein wenig Puderzucker
Halten Sie den Spritzbeutel mit Schlagsahne. Pudern Sie etwas Puderzucker über jede Waffel und entscheiden Sie selbst, wie viel Schlagsahne hinzugefügt werden kann.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.08.2012
82 Beiträge (ø0,03/Tag)

😂😂😂 Brüll, ich schmeiß mich weg..."selbstaufblühende Blume 450g"
Das mit dem Google-Übersetzer ist manchmal nicht so sinnvoll😜
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2006
11.913 Beiträge (ø2,34/Tag)

Zitat von boudicca187 am 16.09.2020 um 09:08 Uhr

😂😂😂 Brüll, ich schmeiß mich weg..."selbstaufblühende Blume 450g"
Das mit dem Google-Übersetzer ist manchmal nicht so sinnvoll😜



Das kommt davon, wenn man per c+p arbeitet und alles so dahinrotzt, ohne Korrektur zu lesen.
Erst auf dicke Hose machen (Belgische Waffeln ist Unsinn), und dann selber Mist reinsetzen. Salz schnüffelt Schlagsahne! Meisterleistung.

Mein Gott. Belgische Waffeln sind ein feststehender Begriff. Da muss man doch nicht gleich ein Fass aufmachen und andere als blöd hinstellen!
Einmal eingeben und schon gibt es massenweise Ergebnisse zum Stichwort!
Soweit ich richtig informiert bin, liegen Lüttich und Brüssel übrigens wo? In Belgien, genau!
Ich lasse mich jedoch gern eines Besseren belehren, falls das nicht stimmen sollte.
Dass es durchaus Varianten dieser Spezialität gibt, ist mir bekannt.

BG Hinnerk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.06.2018
1.540 Beiträge (ø1,83/Tag)

Zitat von PepeElPescador am 16.09.2020 um 09:00 Uhr

„Die Rezepte für Brüsseler Waffeln im link sind nicht gut,
[...]und mancher benutzt Backpulver an statt Hefe.
Brüsseler Waffeln werden aus Mehl, Hefe, Milch, Wasser, Butter, Salz und geschlagenem Eiweiß hergestellt.“



Ich gehe davon aus, dass die lustige Übersetzung von "zelfrijzende bloem" kommt. Das ist selbsttreibendes Mehl, also Mehl, was mit Backpulver vom Hersteller gemischt wurde. Also auch nicht besser als die Zugabe von Backpulver bei der Zubereitung.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben