Wer kennt kinderleichte Soufflerezepte?


Mitglied seit 13.01.2009
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallöchen,habe vor Wochen Souffleförmchen geschenkt bekommen aber keine Erfahrung mit diesem Dessert.Hab gehört das da viel schief gehen kann, hat jemand idiotensichere Rezepte .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2008
13.417 Beiträge (ø3,22/Tag)

Hallo,

ich hätte ein Rezept für ein Bananensouffle... Geht supi einfach Lachen

Zutaten für 4 Förmchen 350ml:
2 Bananen
2 EL Zitronensaft
55 g Puderzucker
4 Eier, getrennt

Zubereitung:
Ofen auf 230° C vorheizen und Förmchen mit wenig Öl einfetten. Bananen in Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft pürieren. Eigelbe mit einem TL Zucker dazugeben und verrühren.
Eiweiss in einer fettreien und sauberen Schüssel schlagen bis sich das Volumen deutlich vergrössert hat. Dann langsam den restlichen Zucker einrieseln lassen und weiter steif schlagen.
Eischnee vorsichtig unter die Bananenmasse unterziehen.
Masse in die Förmchen verteilen und glatt streichen. Im Ofen ca. 8 Minunten backen bis sie aufgegangen sind und goldbraun sind. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren wo bleibt das ... .


Liebe Grüsse elanda
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.04.2007
90 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Elanda,

das Rezept hört sich lecker an.
Ich habe es mir schon abgespechert.
Danke.

LG reise
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.01.2009
3.862 Beiträge (ø1/Tag)

kennt kinderleichte Soufflerezepte 806137272





schau doch mal unter diesen Rezepten nach.









Liebe Grüße
Bratschenfee
♪ ♫ ♪ ♪ ♫ ♪ ♪ ♫ ♪

kennt kinderleichte Soufflerezepte 237841576
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.265 Beiträge (ø6,2/Tag)

@ Bratschenfee

die sind aber nicht unbedingt alle kinderleicht Let´s cook baby!

Masy hat ja keine Soufflé-Erfahrung und sucht Pfeil nach rechts idiotensichere Pfeil nach links Rezepte.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2009
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Herzlichen Dank für die guten Rezepte,habe ganz einfach angefangen ,es hat geklappt und jetzt wage ich mich immer weiter,nochmals vielen Dank an ALLE.LG Masy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.05.2006
61 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Masy!
Deine Anfrage ist zwar schon ein bisschen her, aber vielleicht kannst du ja noch einen kleinen Rezepttipp gebrauchen ;) Ich habe auch am Anfang nach einfachen Rezepten gesucht und habe dabei folgendes gefunden, welches ich inzwischen schon öfter gemacht habe und es hat gleich von Anfang an super geklappt und leeecker geschmeckt!!

Quarksoufflé


Zutaten
etwas Zucker für die Form

Quarksoufflee:
1 Vanilleschote
70 g Zucker
2 Eigelbe
100 g Quark
4 Eiweiße


ZUBEREITUNG

Für das Quarksoufflee die Vanilleschote auskratzen und das Vanillemark mit 30 g Zucker und Eigelb schaumig schlagen. Quark abtropfen und dazugeben.

Eiweiß steif schlagen und den restlichen Zucker unterrühren. Die geschlagene Eiweißmasse vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Das Ganze in eine gebutterte, gekühlte und gezuckerte Form füllen. Anschließend bei 180 °C in einem Wasserbad im Backofen 15 Minuten backen - während dieser Zeit den Backofen nicht öffnen!


Vielleicht schmecken sie dir ja auch ;)
LG Tina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2009
45 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Tina ,ich bin immer dankbar für neue Rezepte werde dein Quarksouffle ausprobieren,liben Dank.Gruss Andrea Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.02.2006
1.687 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo,

ich kann dir mein Rezept empfehlen. Das gelingt wirklich immer!

LG heartandsoul
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.04.2009
13 Beiträge (ø0/Tag)

Hier ein ebenso leichtes Rezept das bei uns seit 5 Generationen weitergegeben wird und eigentlich aus der "alten Zeit" als Verwertung von übriggebliebenem Eiweiß stammt.

Eiszapfen
...............

5 Eiweisse mit 3 Eßlöffeln Puderzucker sehr fest schlagen bis die Masse glänzt.
In einzelne gebutterte Förmchen setzen oder auch in eine größere feuerfeste Auflaufform mit dem Löffel geben.
Durch die feste Konsistenz ist die Masse beim Einsetzen "zapfenförmig".
Nun nach Belieben oder Geldbeutel: einige Löffel Erdbeer- oder Aprikosenkonfitüre darüber klecksen oder frische Beeren, gut abgetropft (Himbeeren, Heidelbeeren) oder auch Dosenobst wie Pfirsichschnitze darüberstreuen.
Im Ofen bei 220 Grad ca. 10 Minuten backen bis der Eischnee eine leicht goldene Farbe bekommt.

Es schmeckt sehr gut.
LG Christine
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine