Nonnenfürzle


Mitglied seit 15.03.2008
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

500gr Mehl
30 gr Hefe
60 gr Zucker
1/4 l Milch
60 gr Butter
1 Prise Salz
Schale von einer halben Zitrone
4 Eier
100gr Sultaninen
Backfett

Mehl in eine Schüssel geben,in der Mitte eine Vertiefung drücken,zerbröselte Hefe mit einem
Teelöffel Zucker und etwas lauwarmer Milch dazugeben und mit etwas Mehl zum Vorteig verrühren,
der zugedeckt 30 bis 4o Minuten gehen muss.
Den Vorteig mit den restlichen Zutaten zu einem lockeren Hefeteig schlagen,40 Minuten gehen lassen.
Mit dem Teelöffel Teigstücke abstechen und in heißem Fett ausbacken. Lachen Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.03.2008
13.417 Beiträge (ø3,15/Tag)

Hallo,
interessanter Name Lachen .
Leider habe ich keine Fritteuse und flüssiges Fett zums ausbacken traurig , würde sonst es gerne probieren Welt zusammengebrochen .

Liebe Grüsse eLaNDa

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2006
2.320 Beiträge (ø0,49/Tag)

Nonnenfürzle 870808608

Die sind echt lecker!!! wo bleibt das ... Kenne ich aus meiner Kindheit, allerdings ohne Rosinen, die mochte bei und keiner! Lachen

Könnte ich bei Gelegenheit auch mal wieder machen. Let´s cook baby! hechel...

LG

Nonnenfürzle 3195195609
Die Welt ist ein Topf voller Kekse, und die Menschheit lauter Krümel. Aber ich, ich bin eines von den Schokoladenplätzchen!(Garfield)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
6.275 Beiträge (ø1,11/Tag)

hallo,

ich kenne sie auch ohne rosinen/sultaninen.

ich mag sie sehr gern mit einer rieslingsabayone.

...könnte ich mal wieder machen ...


grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2007
1.946 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo!

@elanda...dafür braucht man nicht unbedingt eine Friteuse, ich habe auch keine. Wenn ich solche Sachen mache, nehme ich eine etwas höhere Pfanne, Fett zum Ausbacken und mache die Sachen in der Pfanne,geht genauso gut.

Das Rezept hört sich lecker an, werde ich mal ausprobieren!!

Liebe Grüße
Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.266 Beiträge (ø4,94/Tag)

MOIN

bei uns sind mutzenmandeln ein typisches KarnevalsGebäck



Gruß

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2006
2.320 Beiträge (ø0,49/Tag)

Nonnenfürzle 870808608

Bei uns gab es die Nonnenfürzlein immer zu Sylvester.

LG

Nonnenfürzle 3195195609
Die Welt ist ein Topf voller Kekse, und die Menschheit lauter Krümel. Aber ich, ich bin eines von den Schokoladenplätzchen!(Garfield)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.266 Beiträge (ø4,94/Tag)

Stimmt

Karneval oder Sylvester Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Zusammen mit Berlinern und Mutzen



Gruß

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2007
51 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo

Bei uns heissen sie Nonnefäscht und die sind ohne Hefe und Sultanien
mann macht einen Brandteig, dann werden sie Frittiert

LG Enee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2008
957 Beiträge (ø0,23/Tag)

WEnn man den Namen ändern würde dann würde ich es auch essen....


Jemanden willkommen zu heißen bedeutet für mich, ihn zu bewirten. Im Mittelpunkt der Küche steht bei Reich wie Arm der Geist der Gastfreundschaft und die Freude, eine Mahlzeit mit anderen zu teilen. Ohne Qualität kein Genuss!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.266 Beiträge (ø4,94/Tag)

....sprach jemand,der ein Rezept für POlenta eingestellt hat Na!


ausserdem heissen die Dinger offiziell Muzenmandeln Let´s cook baby!



Gruß

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2008
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Guten Abend,
Muzenmandeln heißen die dinger nicht offiziell,ich denke jede Region hat da seine Namen,
aber auch die Rezepte unterscheiden sich,wenn auch teilweise nur geringfügig.
Guts Nächtle-wünscht Susanne.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine