Ich kaufe kein Puddingpulver mehr! :-D

zurück weiter

Mitglied seit 15.12.2005
1.204 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Sweetcookie,

ich würde für eine Sauce einfach weniger Stärke nehmen. Mit \"mehr Milch\" wird die Schokosauce sonst weniger schokoladig und weniger süß.

Kurkuma habe ich gestern gekauft, der milchweiße Vanillepudding stieß hier auch nicht auf große Gegenliebe. \"Sieht aus wie Naturjoghurt.\" Da schmeckt aber reichlch Richtung \"Curry\", hoffentlich färbt es so gut, dass man wirklich nur einen Hauch braucht.

Für Schokopudding habe ich den Kakao inzwischen auf 20 g (statt 30 g) auf 500 ml Milch reduziert, den Kindern war\'s zu intensiv!

LG Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Aloa!
Ja, das mit der Stärke mit Kakao statt Puddingpulver habe ich letztens entdeckt, als ich für einen Kuchen mal ein halbes Päckchen Puddingpulver brauchte. Ist schon gut, die Bindeeigenschaft der Stärke, ich benutze sie eigentlich schon lange, besonders um Kirschen anzudicken Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen. Erst vorgestern gab es einen Palatschinkenauflauf und dazu ne schöne, DICKE Kirschsoße Lächeln.
Trotzdem muss ich sagen, dass hier ein bisschen übertrieben wird. Auch ich bin eigentlich ein Gegner von Tüten. Schließlich sind das Instantprodukte, ganz gefährlich durch die Arten von Glutamat (was man da schon alles über Studien bei Mensch und Tier gelesen hat, wirklich bewundernswert, fast schon beachtlich Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen). Allerdings solltet ihr hier differenzieren. In Puddingpulver ist NICHTS gefährliches, besonders in dem Guten vom Dr. nicht. Im Schokopudding ist auch nichts anderes als Kakao und Speisestärke. Es ist also nicht so, als würdet ihr etwas gesünderes/fettärmeres/weniger \"gefährliches\" kochen. Es ist GENAU DASSELBE (tschuldigung, dass ich jetzt einigen die Illusion nehme Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)Achtung / Wichtig Der einzige Unterschied ist: Die Packungsgröße ist schon portioniert abgewogen. Das einzige, was da mehr kostet, ist die Verpackung und der Name (das man dafür jetzt nicht unbedingt bezahlen möchte, das ist ja nun auch klar). Gut, jetzt werden wieder einige behaupten \"Man braucht doch gar nicht wiegen, ein Esslöffel reicht!\". Das mag ja sein, aber genau deshalb wird euer Ergebnis, wenn auch unmerklich, jedes Mal ein bisschen anders sein. Ob das nun gut oder schlecht ist, sei dahin gestellt und kann es kann jeder selbst entscheiden (<-- das jetzt alle schreiben werden, sie finden das toll, ist auch klar, also sparen wir uns und dem Server das). Fakt ist allerdings, das unsere Gesellschaft nach Kontinuität (ungleich GleichheitAchtung / Wichtig) verlangt (auch für diese Bemerkung gilt, was ich gerade bereits geschrieben habe).
Vielleicht ist Vanillepuddingpulver etwas anderes. Oder doch nicht? Denn: Der von einigen stattdessen verwendete abgepackte Vanillezucker ist genauso aromatisiert, wie das Puddingpulver. Dann käme noch der Farbstoff (obwohl ich meine, dass das ein natürlicher Farbstoff ist) als Kritikpunkt in Frage. Danach wird hier aber komischerweise geradezu geschrien. Ob man da jetzt, das Curryzeugs reinpfeffert oder das abgepackte Tütchen ist meiner Meinung nach gleich. Denn wer weiß, wo mittlerweile der Farbstoff für das Kurkuma-Döschen herkommt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen.
Abschließend will ich noch sagen: Ich will hier kein Puddingpulver verteidigen, noch jemanden angreifen. Ab und an benutze ich ja selbst Stärke (für ein Päckchen würde ich auch nicht zum Laden laufen hechel...) oder eben die Tütchen. Ich wollte euch nur zeigen, dass man sich mit dem Argument \"viel natürlicher/gesünder\" richtig täuschen kann. Fertige Tütchen sind nicht gleich fertige Tütchen. Augen auf heißt es daAchtung / Wichtig
Geschmacksverstärker, wie hier behauptet, habe ich noch nie auf der Verpackung gesehen (sonst hätte ich die Tütchen auch nicht mehr gekauft). Naja und der Farbstoff in unserer Kleidung dürfte teilweise ungesünder sein, als das Pulver in der Tüte...
Liebe Grüße
Maggie
die jetzt gerade merkt, dass wohl niemand den Beitrag wegen der Länge lesen wird Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Maggie, hallo an alle,

ob in Tütenpudding nun Zusätze drin sind oder nicht... (RUF z.B. hat zusätzliche \"Aromen\" im Pudding \"Schokogeschmack\")
Mich begeistert die Freiheit, die ich ohne Pulvertüten habe und verwende äußerst hochwertige (Tafel-)Schokolade (die, die mir auch so am besten schmeckt) und gerne auch Rohrzucker statt Raffinade.
Und der Hauptgrund: der daraus resultierende Geschmack! Der ist unvergleichlich!!! Außerdem hält sich beim Flammerie der zusätzliche Aufwand in Grenzen...

Aber keiner ist gezwungen, Vanillezucker aus der Tüte zu verwenden, habe irgendwo schöne Tips, um ihn selbst herzustellen. Wenn Interesse besteht, kann ich sie mal raussuchen und posten.

LG
Andi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Ich nochmal Sich auf dem Boden wälzen vor LachenAchtung / Wichtig
@Andi: Na, da hast du jetzt aber wirklich den besten Grund genannt, wie ich finde. Und so offen ist er hier LEIDER noch nicht genannt worden. Das allein fand ich schade, denn dieser Grund alleine zählt. Das man so frei ist (Kokopudding z.B. habe ich noch nie als Tüte gesehen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen).
Das mit dem Aromen: Und was ist in der Schoki? Etwa keine Aromen? HAR HAR HAR
Diese Aromen haben eh einen viel zu schlechten Ruf. Ständig wird ihnen nachgesagt, sie seinen künstlich (was sie oft gar nicht sind). Dabei muss man sich vor ganz anderen Zusatzstoffen fürchten und die sind, wie bereits erwähnt, NICHT IN PUDDINGPULVERAchtung / Wichtig
Liebe Grüße
Maggie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Maggie,

zu den Aromen: Sicher sind sie drin, ohne Aromen wäre Essen grundsätzlich wohl etwas fad Na!
Aber ich mag nicht, daß fast allüberall Aromen zugesetzt werden. Früher ging es doch auch ohne und es schmeckte auch.
Speziell zu \'meiner\' Schoki: Sie besteht rein aus Kakao(-masse + -butter), Rohrzucker und echter Bourbon-Vanille. Die Firma legt größten Wert darauf, weder Emulgatoren noch zusätzliche Aromen einzusetzen. - Ich finde mit Erfolg, kenne keine Schoki, die diese geschmacklich annähernd erreicht (leider auch kaum eine, die so schwer zu bekommen ist traurig ).

Daß woanders viel schlimmere Zusatzstoffe lauern, dem kann ich nur zustimmen.

Wichtige Frage Hast Du den Kokkospudding schon mal ausprobiert? Klingt interessant! - Habe letztens Orangenpralinen hergestellt und denke, daß es auch mal eine interessante Variante ist: Schoko-Orangen Flammerie mit abgeriebener Orangenschale und Bitterorangenlikör. Vorschlag / Idee

Die Tüten habe ich i.a. immer vollständig verwendet. Jetzt ist auch schnell mal nur ein Schälchen gekocht, wenn niemand anderes Appetit hat...

Liebe Grüße
Andi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Aloa!
Mmh, zur Schoki: Dann herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Ausfindigmachen. Aber daran sieht man mal wieder, wie schwierig es ist, etwas fast \"gesundes\" (Schoki=gesund??? das ich nicht lache, aber du weißt, was ich meine Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen). Aber egal, Thema erledigt.
Das mit dem Kokospudding klingt wirklich gut *selber auf die Schulter klopf*. Aber ne, NOCH habe ich es nicht getestet. Momentan habe ich soviel Stress um die Ohren, da reicht es nichtmal für ne Tüte, da greife ich glatt ins Kühlregal Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen. Aber das kommt sicher wieder. Auf jeden Fall habe ich hier einen Kokosfreak daheim. Auf jeden Fall die Kokosflocken vorher in einer beschichteten Pfanne fettfrei bräunen. Habe das einmal für Makronen gemacht und so einen unvergleichlichen Kokosgeschmack kennt man sonst wirklich nur von Aromen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen. Aber nur Kokos stelle ich mir zu fade vor (jedenfalls für mich). Ich bin gerade am überlegen, was man da noch dran tun könnte, um es aufzupeppen. Allerdings fällt mir nichts ein, vielleicht kommt noch ne Idee von jemand anderem? *wart*
Cool wäre auch Schokopudding mit gerösteten Kokosflocken drin, aber das geht ja eigentlich mehr in die Schokorichtung, als in die Kokosrichtung Was denn nun?. Bin gerade ideenlos...
Liebe Grüße
Maggie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,55/Tag)

Mit gerösteten Kokosflocken, klingt lecker!!!

Hmm Ideen...

Wie wäre es mit Kokosmilch (statt eines Teils der Kuhmilch)? - Am besten frisch aus einer frisch geknackten Kokosnuß Na!
Vielleicht etwas Kokoslikör?

Liebe Grüße
Andi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2005
1.204 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

ich hab gestern Abend einen mit Kurkuma gefärbten Vanillepudding gekocht. Tatsächlich braucht man nur ein winziges bisschen (1 Msp auf den halben l Milch) um einen zarten Gelbton (vanillegelb halt Na! ) zu erreichen und das schmeckt nicht raus.

Maggie findet das jetzt vielleicht wider die reine Lehre Na! (wobei, solange du Pudding aus dem Kühlregal kaufst, bist du da sicher nicht zu sklavisch), sah aber ansprechend aus. Sah - er ist schon aufgegessen!

LG Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Aloa!
@Ute: ich bin da total unsklavisch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen. Ich esse, was mir Spaß macht und nicht das, was \"gesund\" ist. Selbst der Lachsauflauf von Magg* tut es mir manchmal an na dann.... Ich habe das nur erwähnt, um zu zeigen, dass man sich nicht besser stellt, indem man Kurkuma benutzt, dagegen habe ich überhaupt nichts, die Idee finde ich sogar äußerst gut. Wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich ALLES hier ausprobieren *jetzt schon freu*.
Liebe Grüße
Maggie Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2006
109 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

also ich muss amrien jetzt ein bißchen widersprechen, im Vanillepudding (und auch anderen gelben Sorten von denen) aus Bielefeld ist Chinolingelb, welches ich definitv nicht kaufe. Und ich bin wirklich nicht paranoid bei diesen Dingen, aber der Stoff ist mir suspekt (obwohl bei den Mengen Pudding die ein normaler Mensch isst, wahrscheinlich alles egal ist).

Finde die ganzen Rezepte in diesem Thread aber alle so super, dass ich es auch dringend dieses WE ausprobieren muss...

LB
pib
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2005
1.204 Beiträge (ø0,28/Tag)

Heute gab\'s Zimtpudding.

Ich hab ihn nur von 1/4 l Milch gemacht, ca. 1/2 Tl Zimt darin und dann mit Schokopudding von 1/2 l Milch in den Gläsern vom Joghurtbereiter geschichtet, Schoko, in der Mitte Zimt, oben wieder Schoko.

Sieht lustig aus mit den Streifen und schmeckt lecker. Ja, els\'chen, \"Zimt in der Schokovariante\" kommt gut. Lächeln

LG Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2004
58 Beiträge (ø0,01/Tag)

habe eben mal den schokopudding gemacht...

super-lecker - super-mächtig Lächeln

habe aber mehr zucker und weniger cacao genommen... ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2004
1.097 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo meine lieben Puddingköche!

Ich favorisiere seit längerer Zeit Vanille-\"Pudding\" mit Reismehl statt Mais- oder Kartoffelstärke. Der schmeckt noch ein bischen leckerer (etwas Milchreisiger). Reismehl kaufe ich im Asia-Shop.
Ich muß zugeben, ich hab bei meinen Mengenverhältnissen einfach auf so ein Tütchen draufgeschaut und kam auch auf 80g/Liter Milch. Ich aromatisiere meist mit Vanille. Allerdings interessiert mich die Kokosvariante brennend.
Wer hat´s probiert? Ich hab gerade einen Kokosquark gepostet. Vieleicht wirklich mit Kokosmilch und ein Paar gerösteten Kokosraspel.

Übrigens gibt es noch einen gewaltigen Vorteil gegenüber Tütchen. Man hat sowieso Stärkemehl zuhause, nicht mehr zusätzlich 3 verschiedene Sorten Pudding.

LG Anna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2005
1.670 Beiträge (ø0,38/Tag)

Aloa!
@Anna: Nunja, das mit dem Stärkemehl stimmt nur bedingt. In meiner Studentenbude hat man bis vor kurzem Stärke auch vergebens gesucht. Und jetzt ist die auch nur da, weil ich es für einen Kuchen brauchte, von daher Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen.
Das mit dem Kokos ist wirklich interessant. Ich werde es definitv die nächsten Tage testen, vielleicht mache ich dann meinen Kokosliebhaber zu einem Puddingliebhaber...we will see Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Liebe Grüße
Maggie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2006
52 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo!

Versucht den Pudding mal in dieser Variante: 1Becher Schmand unter den kalten Pudding rühren und zuletzt noch(1 Becher Sahne mit 1 Eßl. Zucker steif geschlagen) unter den Pudding heben. Meine Familie ist begeistert davon.

Lg angelina37
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine